Radio Ö24 startet in Vorarlberg


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#3
Und wieder mal ein Mainstreamsender, welcher den ehemals freien Sendeplatz mit der Frequenz 96,80 in Vorarlberg mit einen extremen Gedudel um den Pilotton verschmutzt...Immer dasselbe!

Was macht diesen Sender so besonders ????
 
#5
Wir werden sehen, wie lange das Programm "on air" bleibt, und welche Werte beim Radiotest da sein werden?

Die Fellner-Sender sind ja bekannt, kaum wahrgenommen zu werden und einen Re-Launch nach dem anderen zu haben....
 
#8
Ziel und Zweck dürfte es sein, eine weitere österreichweite Privatradiomarke zu etablieren. Da allerdings ist nicht so ganz einfach, denn neben Kronehit (der ja auch erst nachträglich vom landesweiten (NÖ) zum bundesweiten Anbieter mutierte, soll es keine weiteren bundesweiten Privatradios mehr geben. Mal sehen, wohin sich das entwickelt. Vorarlberg kann ja noch das ein oder andere vertragen, da ist aktuell noch nicht viel los. Freuen wirds die Sendernetzbetreiber, die freuen sich eh über jeden zahlenden Kunden.
 
#9
Antenne Österreich/Ö24 muss in der Summe all seiner Lizenzen 60% der Bevölkerung erreichen, damit diese Einzellizenzen in eine gemeinsame bundesweite Lizenz überführt werden können. Davon sind sie noch ein gutes Stück weg. Aber vielleicht in einigen Jahren...

Was haben die bisher?
=> Radio Ö24 Vorarlberg (Bregenz/Dornbirn)
=> Antenne Tirol (fast ganz Tirol)
=> Antenne Salzburg (Salzburg komplett inkl. Overspill nach Oberösterreich)
=> Radio Ö24 Wien (Wien mit Umland und St. Pölten)
=> Lizenz Wels (derzeit Relay Welle 1 Steyr)
=> Lizenz Steyr (noch nicht on-air)
=> Lizenzen Aichsfeld + Obersteiermark (noch nicht on-air)
Das sind ca. 3.5 Mio EW. Die 60% sind bei ca. 5 Mio EW erreicht.
Was definitiv noch fehlt, ist Graz, Linz und Klagenfurt. In Linz ist gerade wieder eine Frequenz in Ausschreibung.
Aber auch dann fehlen vermutlich immer noch 500000 bis 1 Mio EW, und die werden dann schwieriger, weil praktisch alle großen Städte bereits versorgt sind und dann viele viele Frequenzen im ländlichen Raum notwendig sind..

Kronehit hat sich das damals einfach gemacht und einfach eine ganze Latte an Lokalradios aufgekauft. Wer weiß, vielleicht macht Ö24 ja mal Lounge FM oder Welle 1 für seine Lizenzen in Graz/Klagenfurt ein unmoralisches Angebot? ;)
 
#10
Einerseits schade, daß es mit DAB(+) bis auf weiteres weiterhin nix wird in AT. Andererseits aber auch bald schon egal, weil man relativ leicht überall Zugang zu Online-Radios hat.
Mit DAB+ wären jedenfalls mehr landesweite Sender möglich. Obs der Vielfalt behilflich ist, ... naja...
 
#12
Aber Antenne Salzburg wird noch nicht Ö24 - Salzburg, oder?!
Vorher wird Ö24 wohl noch in Oberösterreich und der Steiermark on air gehen. Dann werden sie wahrscheinlich weitere Frequenzen sammeln, damit sie eine bundesweite Lizenz beantragen können. Wahrscheinlich wird erst dann Antenne Salzburg umgestellt.

Übrigens, es hat sich auf der neuen Homepage bislang nicht viel getan.
http://vorarlberg.radio-oe24.at/
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
Was die zuerst brauchen: Ein durchschlagendes Konzept. Der Markt an Hitdudlern in Österreich ist mit Ö3, Kronehit und den Landesprogrammen (Life Radio, Antenne Vorarlberg...) schon gesättigt. Wollte man nicht irgendwas in Richtung Aktualität und Nachrichten machen? Irgendsowas verbinde ich mit diesem komischen Arbeitstitel Ö24.
 

radiokurt

Gesperrter Benutzer
#14
Die Antenne Salzburg läuft recht gut und Ö24 Wien hat viel weniger Hörer als Antenne Wien ( Vorgenger von Ö24 in Wien ).
Ich glaube wann man die Antenne Salzburg in Ö24 umbenennt verlieren sie 50-70% der Horer.
 
#15
Vorher wird Ö24 wohl noch in Oberösterreich und der Steiermark on air gehen. Dann werden sie wahrscheinlich weitere Frequenzen sammeln, damit sie eine bundesweite Lizenz beantragen können. Wahrscheinlich wird erst dann Antenne Salzburg umgestellt.

Übrigens, es hat sich auf der neuen Homepage bislang nicht viel getan.
http://vorarlberg.radio-oe24.at/
Auch der Livestream ist von Ö24 Wien.
http://vorarlberg.radio-oe24.at/Willkommen-bei-Radio-Oe24-Vorarlberg/164460461
Merkt man auch an den 102,5 MHz Frequenzhinweis.
LG
Franz aus Wien
 

Mähnager

Gesperrter Benutzer
#17
Ich glaube nicht, dass es sich bei Ö24-Vorarlberg um Antenne-Vorarlberg handelt, weil beide Sender haben eine eigene Homepage! Zumindest hat mir das Google gerade so gezeigt. Somit dürften das 2 verschiedene Sender im Ländle sein und das heißt, es gibt sowohl ein Ö24 und eine Anteene in Vorarlberg zugleich!
 
#18
Ich glaube nicht, dass es sich bei Ö24-Vorarlberg um Antenne-Vorarlberg handelt, weil beide Sender haben eine eigene Homepage! Zumindest hat mir das Google gerade so gezeigt. Somit dürften das 2 verschiedene Sender im Ländle sein und das heißt, es gibt sowohl ein Ö24 und eine Anteene in Vorarlberg zugleich!
Es gibt in Österreich die "Antenne" mit 3 unterschiedlichen Betreibern:
Antenne Vorarlberg: Russmedia Verlag
Antenne Steiermark, Antenne Kärnten: Styria Media und
Antenne Salzburg, Antenne Tirol und Ö24 Wien (eh. Antenne Wien)
 
#20
Genau, und weil der Russmedia-Verlag schon vor ihnen da war, kann man in Vorarlberg den Namen "Antenne" nicht mehr nutzen. Das gleiche Problem haben sie mit den Lizenzen in der Steiermark, wo die Styria schon auf Sendung ist.
Gespannt bin ich, was in Oberoesterreich passiert, wenn sie die Lizenz fuer Linz bekommen.
 
#22
Bei dem Erfolg, den die Fellner-Sender bislang in Österreich gehabt haben und der absolut felsenfesten Strategie hätte es mich sowieso gewundert, wenn dieses Ö24 mit einem Paukenschlag gestartet wäre und uns alle mit einem innovativen Konzept überzeugt hätte.
 
#23
Also, mich privat überzeugt Antenne Salzburg, aber nicht Ö24 Wien. Denn: es wäre blöd, Antenne Salzburg umzubenennen, weil auch im Nachbarland Bayern auch eine Antenne existiert...
Aber wir, besser ich, rege mich wahrscheins über ungelegte Eier auf...
 
#25
ich denke Ö24 hat in Vorarlberg viel zu wenige brauchbare Frequenzen um das Bundesland halbwegs passend abdecken zu können. Was ich auch nicht verstehe ist, ob der Name "Ö24" nur geschaffen wurde, weil die Antenne Wien in Wien zu wenig Marktanteile hatte, oder ob man wirklich etwas neues und österreichweites anbieten wollte oder will.

Exakten Plan fuer ein österreichweites Radio kann ich bei Ö24 bisher nicht erkennen. Was die wirklich wollen weis ich nicht. Re-Launch nach Re-Launch ist am wahrscheinlichsten.

Warum nennen sie es nicht gleich "Ö-Re-Launch" :) Claim: "Immer die gleiche Musik, immer neue Jingles und neuer Name".
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben