Radio PSR stoppt Wortspiel


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Folgender Artikel war in der Leipziger Volkszeitung vom 1. Februar 2006 zu lesen:


Der Leipziger Sender Radio PSR hat gestern Nachmittag seine aktuelle Promotion gestoppt. Als Grund gab Sprecher Steffen Jantz an, Moderator Steffen Lukas habe sich "verplappert".
Beim sogenannten Sachsen-Wortspiel müssen Hörer erraten, nach welchen sächsischen Begriff gesucht wird. Kurz vor 15.30 Uhr habe Lukas entscheidende Tipps für die Lösungssuche gegeben. "Dabei hat er aber dummerweise das Wort verraten", so Jantz. Es handelte sich dabei um das Wort "viehisch", was soviel wie "übel" oder "doll" heißt. Steffen Lukas sei sein Versprecher peinlich, Programm-Manager Ulrich Müller beurlaubte ihn nach der Sendung trotzdem für den gestrigen Tag. Man wolle nun intern klären, wie weiter verfahren wird (...)

Radioinsider vermuten allerdings hinter der Aktion eine Inszenierung. Um ihre Moderatoren und Gewinnspiele in Gespräch zu bringen, verfuhren in der Vergangenheit bereits Energy Hamburg und radio Ton aus Heilbronn mit ähnlichen Idee.



Zwar wurde das Thema an sich hier schon einmal angesprochen, jedoch interessiert mich, was die "wirklichen" Radioinsider hierzu denken. Ist es möglich, dass sich nun auch der sonst so seriöse Privatsender aus Leipzig solcher Mittel bedient, um den Bekanntheitsgrad seinerselbst, bzw. der Gewinnspiele zu steigern?

Wie dem auch sei, bei einigen Hörern des Senders scheint diese Masche - so es denn wirklich eine ist - recht gut zu ziehen, wie wir heute im Pressespiegel lesen durften: http://radioforen.de/showthread.php?t=19600
 
#2
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Zitat von Stifmeister:
Ist es möglich, dass sich nun auch der sonst so seriöse Privatsender aus Leipzig solcher Mittel bedient, um den Bekanntheitsgrad seinerselbst, bzw. der Gewinnspiele zu steigern?
Der bitte was ???
Ich bin vielmehr überrascht, dass sie die Nummer in der Drivetime und nicht (wie sonst üblich) in der Morgenshow abziehen.
 
#4
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Bin mal gespannt, wann Radio 7 mit seinem schwachsinnigen Wortspiel aufhört. Es ist im Moment nicht möglich, den Sender 30 min am Stück zu hören, ohne genervt umzuschalten..
 
#5
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Zitat von Stifmeister:
...dass sich nun auch der sonst so seriöse Privatsender...
Ich sehe schon, meine Wortwahl stößt hier auf diversen Widerstand... ;)

Aaaaaaaalso, was ich damit zum Ausdruck bringen wollte: Im Gegensatz zu so manch anderer Station in Sachsen, liegt Radio PSR, was eben dieses Thema angeht, etwas über dem Durchschnitt. Zumindest versucht man, das seiner Zielgruppe glaubwürdig rüber zu bringen. Was ich nicht sagen wollte, ist, dass Radio PSR einen Preis für "besondere Seriösität dem Hörer gegenüber" gewinnen würde. Denn dem ist nicht so. Soweit klar?!

Aber das war auch nicht die Frage, welche ich weiter oben gestellt hatte.
 
#6
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Zitat von Dandyshore:
Ich bin vielmehr überrascht, dass sie die Nummer in der Drivetime und nicht (wie sonst üblich) in der Morgenshow abziehen.
Das läßt sich erklären: Lukas als PSR-Urgestein wird wohl deutlich stärker emotionalisieren als das noch ziemlich neue Moderationsduo des Morgens.

Wenigstens sind sie bei der LVZ offenbar sachkundig genug, um den Gammelfleischbraten zu riechen.
 
#7
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Zitat von Stifmeister:
Aaaaaaaalso, was ich damit zum Ausdruck bringen wollte: Im Gegensatz zu so manch anderer Station in Sachsen, liegt Radio PSR, was eben dieses Thema angeht, etwas über dem Durchschnitt. Zumindest versucht man, das seiner Zielgruppe glaubwürdig rüber zu bringen.
Ach ja? Wie äußert sich das denn?
 
#8
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Man lese dazu auch diesen wunderbaren Artikel einer großen sächsischen Tageszeitung. Leider wird diese nur von wenigen PSR-Hörern gelesen, vermute ich... die lesen wohl lieber die MOPO oder BILD.

Alles für die Quote? Radio PSR stoppt Wortspiel wegen "Versprecher"

Bald schon naht die nächste Media-Analyse, bei der die Hörerzahlen der Radiosender ermittelt werden. Bis April buhlen deshalb die Radiostationen verstärkt um die Gunst der Hörer. Welche Station das Rennen im Kampf um die beste Einschaltquote letztlich gemacht hat, wird dann im Juli bekannt gegeben. Gute Chancen hat Radio PSR.
Vielleicht auch wegen des Sachsen-Wortspiels. Hörer müssen erraten, welches sächsische Wort gesucht wird. Am Dienstagnachmittag allerdings wurde die Aktion gestoppt. Moderator Steffen Lukas hatte sich verplappert, das Wort über den Äther posaunt. Der Jackpot in Höhe von 42100 Euro wurde eingefroren, Lukas vorsorglich suspendiert. Die Geschäftsleitung überlege nun, was mit ihm passiert, so PSR-Sprecher Steffen Jantz.
Das Ganze riecht nach Inszenierung. Seit Jahren versuchen Radiosender auf diese Weise für Quote und Gesprächsstoff zu sorgen. Ein Beispiel aus Stuttgart. Vor fast genau einem Jahr passierte Hit-Radio Antenne-1- Moderator Oliver Ostermann der gleiche "Fehler". Er verriet das "Geheimnisvolle Geräusch." Das Spiel wurde für zwölf Stunden gestoppt, in der Zwischenzeit lief im Programm immer wieder der "Versprecher" des Moderators. Am nächsten Tag konnte der Gewinner von 37.000 Euro präsentiert werden. Beraten wird der Stuttgarter Sender übrigens von der selben Firma, die auch PSR betreut: Alan Burns & Associates.
Auf Anfrage teilte Steffen Jantz mit, bei dem Lukas-Versprecher handele es sich um einen Ausrutscher, eine geplante PR-Aktion stecke nicht dahinter. Wirklich? Als im Oktober die neue Morgensendung startete, dauerte es drei Tage, bis die Website angepasst und Co-Moderatorin Claudia Schier in die Porträts aufgenommen war. Am Dienstag jedoch wurde prompt reagiert. Eine Grafik schrie "Achtung! Spiel gestoppt!" und ein Text verriet mehr als die Moderatoren. Die Website wusste schon, dass es heute sechs Uhr weitergehe. On Air hieß es, erst am Mittwochmorgen würde eine Lösung des "Problems" präsentiert. Seit gestern Morgen nun lief im PSR-Programm halbstündlich der Lukassche Verbal-Fauxpas. Damit hätten jetzt alle Hörer die gleiche Chance, rechtzeitig das Lösungswort zu übermitteln: "Viehisch." Hoppla! Egal, während Sie diese Zeilen lesen, steht der Gewinner wahrscheinlich schon fest. Herzlichen Glückwunsch!
 
#10
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Zitat von Stifmeister:
Der Leipziger Sender Radio PSR hat gestern Nachmittag seine aktuelle Promotion gestoppt. Als Grund gab Sprecher Steffen Jantz an, Moderator Steffen Lukas habe sich "verplappert".
Das ist ja sagenhaft, was da im Sachsenland abgeht!

Statt die aktuelle Promotion zu stoppen, könne man doch mal das ganze Programm stoppen!
 
#12
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Das tolle an diesem Fall (PSR-Zeitungsbericht) ist doch, dass der Schreiberling wohl Drähte zu Radiomenschen haben muss bzw. selbst gut informiert sein, und so ging der PR-Schuss für PSR kräftig nach hinten los.

So etwas würde ich ja dem Vorreiter solcher Aktionen, Hitradio Antenne1, gönnen. Doch da der Sender mit beiden Stuttgarter Zeitungen liiert ist, wird man entlarvende Töne, Pardon, Zeilen über Antenne1 leider nie lesen...
 
#14
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Zitat von Coldplay:
Das tolle an diesem Fall (PSR-Zeitungsbericht) ist doch, dass der Schreiberling wohl Drähte zu Radiomenschen haben muss bzw. selbst gut informiert sein, und so ging der PR-Schuss für PSR kräftig nach hinten los.
Wieso? Die Sächsische Zeitung hat doch die Geschichte im Sinne von PSR brav gedruckt.
 
#17
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Das ist es also, was der Hörer den Sendern wert ist. Gefakte Gewinnspiele, Voicetracking, nervende Eigenwerbung, die Inflation der Morningshows, Verkleinerung der Rotation, Hörerhotlines mit ner 01805, 0137, Einstapfen vieler Spezialsendungen, Koschwitz exklusiv und nur hier (und live natürlich) in ganz Deutschland und jetzt gefakte Versprecher, Suspendierungen, Versöhnungen(?????). Eine Verachtung der eigenen Hörer, die wohl hoffentlich bald ihren Höhepunkt erreicht.
(Oder ist das Realsatire, wofür werden wir noch gebraucht, Außerirdische?)

grüße
 
#19
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Zitat von Sachsenradio2:
Dann könnte nurnoch Mopo oder FP infrage kommen.
Ich habe mir erlaubt, einmal hervorzuheben, in welchem Druckerzeugnis dieser journalistische Totalausfall abgedruckt wurde :rolleyes:

Der zitierte Beitrag der Sächsischen Zeitung war heute übrigens auch Gesprächsthema. Mein Eindruck: Da dürfte sich die PSR-Gruppe schon einigermaßen ins Knie geschossen haben.
 
#20
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Ist denn PSR in irgendeiner Weise mit Gruner+Jahr bzw. Bertelsmann (denen die SZ/Mopo ja wohl noch gehört) liiert?

Eher schon RTL, nicht?

Die haben natürlich ein ureigendstes Interesse am "Knieschuss". ;)
 
#21
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Also Der Eintrag von Cäsar (#8) stammt aus der Freien Presse. Den SZ-Artikel habe ich auch gesehen, aber nicht online gefunden. Vielleicht kommt ja morgen in anderen Zeitungen noch was nach.
 
#23
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Auch die LVZ schrieb heute nach dem Abdruck der PM, man solle das mit Vorsicht genießen. Insider vermuteten dahinter einen PR-Trick.
Und das, obwohl LVZ-Chefredakteur Hilder gemeinsam mit Vorbrodt bei PSR mit Matthias Platzeck plauderten, was man auch im Radio hören konnte...
 
#24
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Etsmla riesen Applaus an PSR. Wunderbar gemacht. Besser geht es nicht. Jede Schlagzeile zählt, hauptsache man kann sich an dem Namen PSR erinnern. bad News are good news...

Und das PSR sich von Steffen Lukas trennen würde, wäre auch mehr als zuviel. Zuviel und zuweit sind die geschäftsfelder von emir, der veranstaltungsagentur, psr und Steffen lukas vorangetreieben. Schon aus Profitsicht.

In diesem Sinne...Herr Vorbrodt, ihre Krisenkommunikation sollten sie verbessern!!!
 
#25
AW: Radio PSR stoppt Wortspiel

Zitat von geruechtefuchs:
Also Der Eintrag von Cäsar (#8) stammt aus der Freien Presse. Den SZ-Artikel habe ich auch gesehen, aber nicht online gefunden.
War allem Anschein nach inhaltlich weitgehend identisch, jedenfalls wurden heute von den SZ-Lesern exakt dieselben Argumente (speziell der Umstand gleicher Berater wie bei den Sendern, welche diese Nummer schon gebracht haben) diskutiert.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben