RADIO SALÜ - Bewegung am Kopf


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

LyonerLeo

Benutzer
Aus Facebook:
IMG_7435.jpg IMG_7436.jpg

PD Tim Baas verließ den Sender ohne Tam-Tam

Laut aktueller Meldung wird der neue PD von SALÜ schon gefeiert. Doch: Bereits zum 31. März wechselte der bisherige PD und Prokurist Tim Baas von RADIO SALÜ / CLASSIC ROCK RADIO heimlich, still und leise zu On Air und vertreibt dort künftig mit die Automationssoftware Music Master.

Intern soll es unter anderem Spannungen zu einer Person in der Leitungsebene gegeben haben.

Auch ein Grund dürften die zuletzt schlechter gewordenen Hörerzahlen des Senders sein, berichten Insider. Aktuell erreicht RADIO SALÜ zwar mit 42.000 Hörern pro Stunde mehr Leute als der direkte Mitbewerber SR 1 mit 25.000 Hörern, dennoch wurde die Marktführerschaft an SR 3 mit 76.000 Hörern abgegeben (Quelle: ma 2016 Radio II). Der Anfangserfolg seiner ersten (eigentlich noch seinem Vorgänger zuzurechnenden) Medienanalyse mit über 100.000 Hörern pro Stunde liegt also weit hinter den letzten Umfrage-Wellen zurück.

Der Flurfunk tuschelt: Baas habe angeblich seit Anbeginn zu einem gespaltenen Verhältnis zwischen alter Belegschaft und neuen, selbstinstalliertem Nachwuchs beigetragen. Gerade Letztere wurden, so erzählen Radioleute in Saarbrücken, in seiner Ära unter deutlich schlechteren finanziellen Konditionen angeheuert, angeblich um etablierte Mitarbeiter zu demoralisieren.

Nicht weiter verwunderlich, dass er fast ausschließlich dem Eigennachwuchs im Team in seinem Abschiedspost bei Facebook dankte:
https://www.facebook.com/tcbaas/posts/10206728045519118
Schön übrigens für Insider zu vergleichen, wer vom alten Team oder aus der direkten Arbeitsebene zum Abschied gratulierte oder "gefällt mir" gedrückt hat.

Auch hört man unter Radiomachern: Baas galt in seiner Amtszeit als Erfüllungsgehilfe, der angeblich umstrittene Sparmaßnahmen rigide umsetzte, wie das Aussortieren oder finanziell schlechter Stellen ehemaliger Normalverdiener im Team. Auch sei angeblich unter seiner Führung das Thema Konservenradio am Abend, in der Nacht und in den News maßgeblich vorangetrieben worden - weniger live, weniger Kosten.

Fraglich bleibt, warum er in seiner Facebook-Vita das Intermezzo bei Radio RPR nicht erwähnt...

Und noch ein Gerücht:

GF Sascha Thiel soll RADIO SALÜ im Herbst verlassen

Seit 1. September 2004 ist Sascha Thiel einer der dienstältesten Geschäftsführer beim saarländischen Sender RADIO SALÜ, der dem Konzern des französischen Mehrheitsgesellschafters Lagardère Gruppe zugeordnet wird.

Thiel gilt als echtes Eigengewächs: Er hat als studentischer Nebenverdienst-Moderator in den 90ern bei RADIO SALÜ seine Wurzeln zum Radio gefunden, bevor er über Radio-Umwege 2004 zum saarländischen Sender zurückkehrte.

Thiel leitet als GF aktuell RADIO SALÜ und CLASSIC ROCK RADIO. Weiter war im Konzern für die Programme 100,5 DAS HITRADIO (Aktien in Belgien), ROCKLAND RADIO (aufgegebene Beteiligung in Rheinland-Pfalz) und ANTENNE AC (aufgegebene Beteiligung in Aachen) mit verantwortlich.

Zuletzt wurde sein Vertrag 2015 um weitere zwei Jahre verlängert. Bislang gab es keine gleichlautende Pressemeldung des Senders zu einer neuerlichen Verlängerung.

Wie im Flurfunk zu erfahren war, läuft sein Vertrag voraussichtlich turnusmäßig zum 31. August 2017 aus.

Wahrscheinlich werde wohl ein frisches Gesicht folgen, das die Cash Cow für die Pariser noch intensiver melken soll, so die Einschätzung von Saarbrücker Radiomachern.

Gerüchte besagen einen anschließenden Wechsel von Thiel in Richtung Norddeutschland.
 
Zuletzt bearbeitet:

LyonerLeo

Benutzer
Selbst wenn:
Spielt das eine Rolle?
Oder vielleicht sitze ich auf dem Berg?
Oder im Untergrund der Richard-Wagner-Straße?

Wurdest du jetzt etwa angeheuert, um meine Identität zu erschnüffeln? In der Richard-Wagner-Straße laufen jetzt sicher wieder die Köpfe heiß...
;)
 

mhp

Benutzer
Haaaach endlich wieder Thor.....ähhh Lyoner Leo. Witzig dein Beitrag. Liest sich fast wie ein BILD Artikel :). Seitdem du dort raus geflogen bist, hast du ja zum Glück nichts mehr zu befürchten. Viel Spaß noch.
 

LyonerLeo

Benutzer
Herrlicher Versuch!

Es gibt einige unter den Hörern auch bekannten Namen, die als potentielle Verdächtige in Frage kämen:
Thor....
Gar.
Fra.. Fa
Fra.. Wa
Fra.. Ho
Seb......
Tom Sö...

Unter diesen finden sich ein paar Gekündigte, teilweise auch mit Hausverboten belegt - und es gibt noch ein paar nicht erwähnte Namen, die erfolgreich vor Arbeitsgerichten waren.

Zwei Namen in der Aufzählung wurden angeblich gekündigt, bis ein passender Moment gefunden wurde. Mindestens drei sollen den Sender wegen nie eingelöster Versprechungen verlassen haben.

Und bitte: jeder Radiobeitrag oder Pressetext in Schriftform liest sich ähnlich strukturiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

mhp

Benutzer
Herrliches Ablenkungsmanöver!

Ist übrigens schon lange bekannt, wer du bist...

Thor....schon wieder...wollte eigentlich Tschöö schreiben.
 

LyonerLeo

Benutzer
Herrlicher Versuch!

Mir sind mindestens 5 der o.g. Namen bekannt, die bei Salü als Verdächtige diskutiert wurden...

Haben wir auch inhaltliche Anmerkungen?
 
ja.....wenn jemand nicht gegen seine Kündigung vorgeht und sie somit wirksam wird, dann ist es doch selbstverständlich, dass diese Person das Haus nicht mehr betritt. Frage: warum gibst du internas hier öffentlich Preis? Sollen wir Mitleid mit dir haben?
 

LyonerLeo

Benutzer
Ihr seid lustig...
Aber gerne dürft Ihr Eure Meinung haben.
;)

Zu den Rechtwirksamkeiten oder Kündigungsdetails kann ich nicht viel sagen.

Man hörte damals zum Thema Thor... von einer "Sendepause" und einem persönlichen Ding mit Ba... Nicht ausgeschlossen, dass er nun bei neuer Führung vielleicht zurück kommt?!

mhp: wenn man den Verlauf so liest, kommt man auf ein Mitglied mit luxemburgischem Bezug... ;)

Berlinerradio: warum wurde dieses Forum einst gegründet? Um sich eben über Internas und Szeneentwicklungen auszutauschen- zwischen den ganzen Schnuppergästen, die ihre Weisheit mit Löffeln gefressen haben.

Also soll sich inhaltlich alles nur um verrückte Geräusche und Rotationsfragen drehen, wenn tatsächlich hinter vorgehaltener Hand über ganz andere Dinge in der Szene gesprochen wird?

Ist es nicht komisch, dass immer weniger Arbeitspolitik Dank geschürter Angst und Aufdeckungs-Manie diskutiert wird? Früher ging noch ein Aufschrei durchs Forum, als Bob Murawka in den frühen 2000ern bei RPR seinen Job verlor.

Wer Millionen mit seinen Zugpferden verdient, darf ruhig auch mal etwas "nach unten durchreichen" und nicht nur an die Gesellschafter.
 

Moderator

Benutzer
Baas hin oder her - das Knallen der Sektkorken als bekanntgegeben wurde, daß Baas geht, hat man noch weit über den Halberg hinaus gehört. Darüber zu streiten, was er angerichtet hat und nun hinterläßt, ist müßig, weil Vergangenheit.

Viel interessanter ist doch der Neue. Sein (von ihm selbst geschriebener?) Wikipedia-Artikel liest sich wie eine Bankrotterklärung an die eigenen Fähigkeiten. Wenn jemand so derart viele Radiosender verschlissen hat, dann kann das kein gutes Zeichen sein. Zumal das fast alles Klitschen sind. Seinen letzten Job bei Radio Fantasy hat er auch nicht lange behalten und war dort für die miesen Zahlen verantwortlich. Unter seinen Stationen ist kein einziger Öffentlich-Rechtlicher dabei und nichts, was auch nur annähernd nach journalistischer Kompetenz aussieht. Keine Zeitung, kein seriöses Fernsehen, keine Journalistenschule - nichts.

Aber was soll man von jemandem halten, der billigen Techno produziert und den bei D-Techno (!) veröffentlicht. Ob das wirklich der Richtige ist, das Programm eines landesweiten Radiosenders zu halten... Ich weiß ja nicht...

Martin Grasmück vom SR dürfte sich freuen. Er hat es nun besonders einfach, mit SR 1 meilenweit an Salü vorbeizuziehen.

Mir tut's nur leid für die Leute, die bei Radio Salü arbeiten müssen, denn die kommen vom Regen in die Traufe.
 

LyonerLeo

Benutzer
Bei den vielen Punkten OnAir-Design und -Promotion in der Vita vermute ich doch glatt weiteres Einsparpotential - wenn da mal nicht vermutet wird, man habe nun die eierlegende Wollmilchsau gefunden, um sich künftig Rechnungen von StiebelCreation zu ersparen. Aber auch inhouse könnte noch etwas ausgemistet werden...

Eins dürfte genauso sicher sein wie das Amen in der Kirche: Er dürfte deutlich weniger kosten als Baas. Vielleicht folgt ja nach dem großen Erfolg nun eine 3er-WG mit dem PD ;)
 

Tim F.

Benutzer
Hach, wie schön. Endlich mal wieder ein Thread, in dem es abgeht. Erfrischend in diesem sonst recht schnarchig gewordenen Forum.
 

Normalize

Benutzer
Nachdem es hier so schön indiskret zugeht - kann mir einer sagen, wohin es Gary Sahner verschlagen hat? Ich hatte vor Jahren kurz mit ihm zu tun und dabei den Eindruck gewonnen, der Mann sei "101 Prozent Salü". Und dann plötzlich weg von der Bildfläche...was macht er?
 

Moderator

Benutzer
Er dürfte deutlich weniger kosten als Baas.
Der ja nun auch nicht teuer gewesen sein kann. Immerhin kam er von zwei Sendern, die er beide unmittelbar vorher in die Grütze gefahren hatte. Er brauchte damals dringend einen neuen Job und war nicht in der Position, große Forderungen zu stellen, was das Gehalt angeht.
Für den Neuen dürfte Ähnliches gelten, da gebe ich dir recht.
Was die ganze Angelegenheit ad absurdum führt, ist die Tatsache, daß bekanntermaßen auch Thiel bald geht und es ihm herzlich egal sein kann, was der neue PD verzapft.
 

Moderator

Benutzer
Na ja... "Belangloser Regionaldudelfunker" trifft's nicht ganz. Es geht immerhin um einen landesweiten Privaten. Aufgrund der förderal bedingten geringen Größe des Sendegebiets auf Belanglosigkeit zu schließen, halte ich für einen Fehler.

Insbesondere finde ich den merkwürdigen Abgang von Baas erwähnenswert sowie die von mir bereits indirekt zitierte Vita des Herrn Rother. Dabei interessiert mich am meisten, wie er die auffallend hohe Anzahl bisheriger Arbeitgeber erklärt. Waren das alles Arschlöcher?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben