Radio SOL Bad Vöslau - (wie) geht's weiter?


#1
Hat jemand nähere Informationen über Radio SOL? Die hatten ja Ende März "das Mikro abgeschaltet" und die Frequenzen zurück gegeben. Es gibt immer Netz immer noch die Seite "Relaunch November 2019 - Spenden-/Unterstützer-Aufruf", aber die Büros in Bad Vöslau sind "zu vermieten". Und außerdem - wenn ich Frequenzen zurücklege, kann ich doch den Sendebetrieb nicht wieder aufnehmen? Eigentlich schade um die Truppe, aber ohne Werbung läßt sich halt nicht ein Sender finanzieren!
Was passiert jetzt eigentlich mit dem Equipment (Studio etc.), die Sendeanlage am Harzberg gehört(e) ja denen selbst?

P.S.: ja ich weiß, einen Internet-Stream gibt's auf deren HomePage zu hören!

Johnny5
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Folgende Info:

1. Die 95,5 MHz in Bad Vöslau (Harzberg) wurde 98.3 Superfly zugesprochen zur Erweiterung des Sendegebietes. Diese hatten auch die 105.1 aus Vösendorf beantragt. Dies wurde aber durch die RTR Stichwort Doppelversorgung zurückgewiesen. Ab wann mit Inbetriebnahme zu rechnen ist, weiß ich nicht. Gehörte der Sender nicht SOL bzw. PlanetSOL? Bekommen die jetzt Miete?

Es war auch ursprünglich die Antenne Österreich in der Ausschreibung dabei, die hat jedoch zurückgezogen. Wahrscheinlich weil diese ja die Gleichwellenversorgung aus Wr. Neustadt auf der 102.5 planen und diese kleine Frequenz nicht benötigen.

2. Lt. Info möchte Radio SOL mit 9. September 2019 den Sendebetrieb wieder aufnehmen. Allerdings nur mehr auf der 105.1 und via DAB im MUX Wien, NÖ & Burgenland. Im Internet ist im Moment der Livestream wieder zu hören - http://sol.anw.at:8023/stream.

Ich denke, die 105.1 wird für die Versorgung in der Thermenregion nicht reichen, da die mit max. ERP 15,0 dBW nicht sehr sendestark ist. Und DAB wird (derzeit) die große Verbreitung nicht bringen. Ich denke eine neue Frequenz und ggf. neuer Standort wäre hier angebracht?

Man darf gespannt sein!

Johnny5
 
#3
Dabei kommt mir aber vor, dass die 98,3 von Superfly zuletzt besser empfangbar war, als zu früheren Zeiten. Zumindest im Auto ists bis etwa Wiener Neustadt kein Problem (mehr).
 
#4
Die momentane Abschaltung der 95,5 MHz begünstigt wieder den brauchbaren - auch mobilen - Empfang der 95,4 MHz von ORF-Radio Steiermark vom Schöckl im südlichen Wiener Becken, Raum Wr. Neustadt. Bei dem abgedroschenen Oldie-Gedudel, das die ORF-Regionalradios des Ostens bieten, eine angenehme Alternative...
 
#5
aus radiowoche.de:

Der Wiener Radiosender Superfly hat die UKW-Frequenz 95,5 MHz in Bad Vöslau erhalten. In der südlich von Wien gelegenen Stadt sendete jahrelang Radio Sol auf Basis von Ausbildungsradiolizenzen. Der sozialökologische Sender musste allerdings Ende März seinen Sendebetrieb aufgeben. Die Wiener Superfly-Lizenz wird nun zu „Wien 98,3 MHZ und Teile des Industrieviertels” erweitert. Die parallel ausgeschriebene 105,1 MHz in Vösendorf/Mödling, die früher ebenfalls für Radio Sol im Einsatz war, wurde hingegen nicht Superfly zugeordnet, da dort laut Gutachten die Wiener Superfly-Frequenz 98,3 MHz bestens zu empfangen ist.
Nochmal neu ausgeschrieben wurde unterdessen die UKW-Frequenz 93,2 MHz in St. Pölten. Superfly hatte die ursprüngliche Ausschreibung von 2015 gewonnen, gegen die Entscheidung der Medienanstalt legten allerdings Mitbewerber Einspruch ein.
 
#7
Start jetzt schon mehrmals verschoben. Zunächst war es der 9.9.19, dann der 19.9.19 und jetzt ist als neuer Starttermin der 29.9.19. Bleibts dabei oder kommt dann der 10.10.19 oder der 20.10.20?
 
Oben