Radio(szene)-Bücher?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hiho in die Runde,

hab mir grad mal die radioszene-Buchtipps angeschaut und bin drauf und dran, mir 1-2 Bücher zu bestellen. Wer hat denn schon eines der hier aufgelisteten Bücher gelesen und würde es evtl. empfehlen?
 
#4
AW: Radio(szene)-Bücher?

Wer den Keith liest, sollte auch das hier lesen


No Static: A Guide to Creative Radio Programming von Stanley Crouch, Quincy McCoy Backbeat Books (1. Mai 2002)
Taschenbuch / Sprache Englisch

Amazon-Preis: EUR 23,50 / Alle Angebote ab EUR 17,39
 
#5
AW: Radio(szene)-Bücher?

Die "Erfolgskonzepte" finde ich ausgesprochen schlecht. Sprachliche Seifenblasen und wenig strukturiert.

Das Lynen-Buch ist besser. Wenn auch manchmal etwas dünn. Es fehlen mir (da steh ich drauf) Schaubilder und Übersichten, die Kapitel kompakt zusammenfassen.

Meine persönliche Empfehlung: Haas/Frigge/Zimmer "Radiomanagement"...könnte allerdings nochmal neu aufgelegt werden... :)
 

Hannover-radio

Gesperrter Benutzer
#6
AW: Radio(szene)-Bücher?

Bücher die ich gelessen habe und gerne weiter empfehle.

1.HörZu Radio Guide 2004/05. Erschienen im Febrauar 2004, im Vth Verlag.
In diesem Buch erfährt man viele Informationen über die Radiosender in Deutschland. Informationen zur Zukunft von Autoradios und DAB. Senderkarten für Deutschland. Ein übersichtliches und ein informatives Buch.

2.Hörfunk der Zukunft. Technik, Entwicklung, Marktchancen. Erschienen 2002 im BoD Verlag. Der Titel sagt eigentlich schon alles. Ist zwar nicht mehr ganz aktuell aber dennoch leseswert.

3.Die 10 grössten Radio-Geheimnisse. Maximierung durch Reduktion. In diesem Buch geht es um das Thema, wie man einen Radiosender zum Erfolg führen kann mit wenig Risiko. Die Autoren sind Experten in diesem Bereich. Das Buch wurde von Rüdiger Kreklau und Sebastian Fitzek geschriebe. Wenn man dieses Buch liest versteht man einiges besser zum Thema Privatrundfunk.
 
#9
AW: Radio(szene)-Bücher?

Zitat von DerRADIOLOGE:
Die "Erfolgskonzepte" finde ich ausgesprochen schlecht. Sprachliche Seifenblasen und wenig strukturiert.

[...]

Meine persönliche Empfehlung: Haas/Frigge/Zimmer "Radiomanagement"...könnte allerdings nochmal neu aufgelegt werden... :)
Da bin ich ganz anderer Meinung. Die "Erfolgskonzepte" fand ich toll. Zugegeben: Fachlich bringt einen das Buch kein Stück voran, aber die Ansichten der Moderatoren verraten jede Menge über den Menschen - und das mag ich an diesem Buch.

Bei "Radiomanagement" steht mir zu viel Offensichtliches drin, abgesehen davon, dass es sich in langen Passagen mit der farblichen (!) Kennzeichnung von Carts beschäftigt.
 
#11
AW: Radio(szene)-Bücher?

Radionights ist ein schönes unterhaltsames Buch und läuft runter wie Öl
und
"Das wundervolle Radiobuch" ist wirklich interessant und hilfreich.
Für Radioeinsteiger empfehlenswert.
"Radiomoderatoren und ihre Erfolgskonzepte"
Nicht wirklich hilfreich aber durchaus Informativ was die ""Stars"" so machen und meinen.

Radio-Journalismus
http://www.journalistische-praxis.de/rj/index.html
ist eigentlich schon Pflicht für den Radioholic .
Dazu gehören auch:

Die Radio-Station

Der gebaute Beitrag

Sprechertraining, m. 1 Audio-CD:
Für nuschler sehr wichtig *grins*

Alle diese Bücher habe ich schon mit Freude verschlungen. :D

Bin immer wieder auf der Suche nach mehr Material, kennt jemand noch was ?
 
#12
AW: Radio(szene)-Bücher?

Die 10 grössten Radio-Geheimnisse. Maximierung durch Reduktion. In diesem Buch geht es um das Thema, wie man einen Radiosender zum Erfolg führen kann mit wenig Risiko. Die Autoren sind Experten in diesem Bereich. Das Buch wurde von Rüdiger Kreklau und Sebastian Fitzek geschriebe. Wenn man dieses Buch liest versteht man einiges besser zum Thema Privatrundfunk.
..und ich lach mich mal wieder tot! :D
das, meiner meinung nach, wohl teuerste und zugleich schlechteste radiobuch!
finger weg!
wie schrieb doch einst ein leser bei amazon über das buch?
sehr treffend:

Dieses Buch läßt sich im Grunde in drei Sätzen zusammenfassen: finde die Programmlücke in deinem Radiomarkt. Fülle sie konsequent aus. Konzentriere dich dabei auf das Wesentliche - die amerikanischen Radiogurus sagen dafür "concentraion on forces". Nachdem die Programmchefs in den USA gepeilt haben, dass sie ihre Beratungsgötter meistens nur für wissenschaftlich klingende Binsenwesiheiten bezahlten, sahen sich die Herrschaften in Europa um. Unter ihren Opfern: die Radiomacher Kreklau und Fitzek, die für dieses Machwerk verantwortlich zeichnen. Das Buch erweckt durch seine Aufmachung und nicht zuletzt durch den unglaublich hohen Preis den Eindruck, die Herren verstünden ihr Geschäft. Sie tun es nicht, wie ihre eigene Karriere beweist. Bis vor einigen Jahren war Kreklau Programmdirektor des "Berliner Rundfunks", Fitzek sein Stellvertreter. Sie wurden gefeuert, weil der Berliner Rundfunk in der Hörergunst von Platz 1 auf Platz 4 gefallen war. Die beiden traten die Flucht nach vorn, in diesem Fall in die Selbstständigkeit, an. Im Grunde ist dieser Schmöker nur eine zugegeben clever verpackte Werbebroschüre für die Beratungsfirma der Autoren. Das Buch enthält außer Marketing für Erstklässler noch einiges an alten amerikanischen Radioberaterhüten: "Guerilla"- und "Killer"-Promotions funktionieren vielleicht in New York, den Mitteleuropäer lassen sie Gott sei Dank kalt. Allerdings ist das Buch insofern lesenswert, weil einem klar wird, warum es bei den Berliner Privatradios so wenige Sender mit Seele gibt: weil offenbar alle sich dem amerikanischen Beratungsterror beugen und glauben, man müsse die Hörer permanent mit irgendwelchen durchgeknallten Aktionen und Gewinnspielen nerven.
Und nicht vergessen: es handelt sich um ein "Book on demand". Es gibt viele Fachverlage in Deutschland, die sich dem Thema Formatradio angenommen haben. Doch offenbar war niemand interessiert, Kreklau und Fitzek ein Forum zu geben..."
 

Hannover-radio

Gesperrter Benutzer
#13
AW: Radio(szene)-Bücher?

Ich lese das Buch um die Lage der Privatenradiosender besser zu verstehen. Ich finde das Buch ist humorvoll geschrieben und es macht Spaß zu lesen ob es fachliche Qualitäten hat würde ich bezweifeln aber für den Radiohörer könnte das Buch interessant sein.
 
#14
Nützliches Buch für alle Radio-Einsteiger gefunden

Die Tage von Libri in unsere Agentur zur Rezension geflattert:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3000153500/radioszene-21

Tolles Buch. Kann man - gerade für Einsteiger - wohl nur empfehlen. Und endlich wird auch klar, daß das Radiobiz nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen ist (wobei ich als Szenekenner beim Lesen trotzdem meinen Spass hatte :p ).

Kompliment an Herrn Gensert. Nur die Lieferzeit bei Amazon sollte der hauseigene Verlag mal überprüfen :rolleyes:
 
#15
AW: Radio(szene)-Bücher?

amazon ist'n witz. 4-6 wochen! man kann's auch direkt auf seiner HP bestellen. habe ich auch gemacht, aber erst gestern. hab's noch nicht und auch noch nicht gelesen, soll aber gut sein.
 
#16
AW: Radio(szene)-Bücher?

Das Tom Liehr Buch kann ich auch sehr empfehlen. Ich habe mich beim Lesen häufig in die 80er Jahre zurückversetzt gefühlt, als Radio hören noch ein Ereignis war.
Ansonsten habe ich gerade ganz frisch die Info bekommen, dass es was neues vom Vistas Verlag gibt. Wer sich für den Radiomarkt Berlin-Brandenburg interessiert sollte sich das Buch „Programmvielfalt und Wirtschaftlichkeit
im Radiomarkt Berlin Brandenburg“ von Johannes Kors zulegen. Auf 100 Seiten stellt der Autor die derzeitige Lage in der Region dar.
Mehr dazu hier!
 

Anhänge

#17
AW: Radio(szene)-Bücher?

Zitat von Der Ex-RADIOSPION:
das Buch „Programmvielfalt und Wirtschaftlichkeit
im Radiomarkt Berlin Brandenburg“
:eek: :eek: :eek:

Schreck las nach! Ich dachte schon, der Titel des Buches lautet tatsächlich so, aber wie ich sehe, steht dort doch Berlin-Brandenburg. Mittlerweile scheint diesbezüglich ja alles möglich zu sein...
 
#20
AW: Nützliches Buch für alle Radio-Einsteiger gefunden

"das wundervolle radiobuch" von patrick lynen kann ich auch nur empfehlen.

Zitat von Media-Analyst:
Die Tage von Libri in unsere Agentur zur Rezension geflattert:
http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...0/radioszene-21
hast du's mal gelesen? ich schon mittlerweile und ich bin stellenweise aus dem lachen nicht mehr rausgekommen. bin zwar selber schon eine weile beim radio, aber wenn man so liest, dass es anderen genau so gengengan ist wie einem selber, dann merkt man daß alle doch irgendwie ähnliche probleme haben. besonders gut gefallen haben mir die stellen an denen raphael gensert von seinen eigenen erfahrungen schildert. ist halt hauptsächlich für einsteiger, aber ein sher gutes buch finde ich.
weiß jemand, ob das auch zu den buchtipps in radioszene.de kommt?
 
#21
AW: Radio(szene)-Bücher?

Hallo ihr,

ich hab mich vor einigen Monaten schon einmal durch die Buchtipps auf radioszene gewühlt und ein paar interessante Bücher gefunden. Nur leider hatte ich damals keine Zeit zum bestellen. Nun wollte ich nochmal nach den Titeln schauen und musste leider feststellen, dass Sie nicht mehr da sind.
Zwar gibt's wieder schöne Neuvorstellungen, dafür sind wohl aber die Alten rausrotiert.

Gibt es eine Möglichkeit, sich die Alten nochmal anzuschauen? Ist doch sicher nicht schwer, nen kleinen Link drunter zu setzen und den "Archiv" zu nennen?! :)

Würde mich sehr darüber freuen, weil mich die Exemplare wirklich interessiert haben.

mfg,
das Quietscheentchen
 
#23
AW: Radio(szene)-Bücher?

Den Link kenn ich ja. Mir ging es zum Beispiel um eine recht dicke Fibel, die irgendwas mit "Rundfunk" oder "Hörfunk" und "Band 2" im Namen trug. War aber nicht das einzige. Würde halt gern mal die alten Buchvorstellungen durchstöbern.

das Quietscheentchen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben