radioforen.de radioforen.de mit eigenem Webradio?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Meine Anregung: radioforen.de gründet einen Radiosender. Verbreitung als Webradio über das Internet.
Wir haben hier fähige Radioleute, Journalisten und Mediengestalter und können einen professionellen Radiosender auf die Beine stellen.

Beim Festlegen und Einigen auf ein Musikformat wird es schwierig werden, ich weiß. ;)

Aber ich behaupte mal: Wir können Radio, so wie sich Radio anhören sollte und haben neben den aktiven Usern (als Hörer) meistens über 100 Gäste als Mitleser (und Hörer).

Ist eine Idee. An den Kosten beteilige ich mich gern.
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
#4
Bei laut.fm/RADIOSZENE könnte theoretisch jeder Forenteilnehmer die Playlist mitbestimmen. Auch eigene Jingles könnten dort eingesetzt werden. Nur wie wird man sich über alles einig? Wer entscheidet, wer will es wirklich hören? Was ist das gemeinsame Ziel?
 
#5
Nicht nur über das Musikformat, sondern auch grundsätzlich darüber, wie ein Radiosender konzeptionell auszusehen (bzw. sich anzuhören) hat, gehen hier im Forum die Meinungen auseinander. Da gibt es die Schwarzbrot-DLF-Fraktion, die rs2-/DT64-/SWF3-/SDR-/Luxemburg-Nostalgiker, die Niederlande-/Italien-/Skandinavien-Fremdhörer, die Hitradio-Superhit-Fans-, die US-Webradio-Hörer (und -macher?), die-"Wenn-ich-Hörfunkdirex-Wäre"-Besserwisser, die Malaks und Lemmers, die...
 
#6
Jetzt mal für mich, der sich mit der Plattform noch nicht so genau beschäftigt hat: Ist es auch möglich, zu einer bestimmten Zeit (also z. B. immer sonntags von 14-15 Uhr) eine thematische Musiksendung zu machen, in der man also die Reihenfolge der Wort-/ Musikbeiträge selbst festlegen kann oder wird das alles durcheinandergewürfelt gesendet?
 
#7
Soweit ich weiß ist es möglich. Man kann einen Sendeplan festlegen und die Reihenfolge der Titel oder Beiträge. Oder man wählt den Zufallsmodus. Ich habe mich bei laut.fm auch angemeldet und einen Zugang bekommen. Mein Projekt liegt noch auf Eis weil ich ab Januar wahrscheinlich wieder einen Sendeplatz für meine Radio Show bekomme.

...Wer entscheidet, wer will es wirklich hören? Was ist das gemeinsame Ziel?
Nicht nur über das Musikformat, sondern auch grundsätzlich darüber, wie ein Radiosender konzeptionell auszusehen (bzw. sich anzuhören) hat, gehen hier im Forum die Meinungen auseinander...
Das wird sicher schwierig und eine Einigung wohl kaum realisierbar.
Von dem laut.fm Sender habe ich erst oben durch den Link von @yannik96 erfahren.
 
#9
@freiwild: Schön gesagt. Diesen Flohzirkus bekommt man nicht unter einen Hut, was nicht gleichbedeutend mit "in ein Format zwängen" ist.

Mir juckt es nach 20 Jahren auch mitunter "in den Fingern", aber die Vernunft siegte bisher und die sagt: Lass es besser. Ein weiteres Webradio mit 15 Hörern braucht die Welt nun wirklich nicht.
 
#10
Nun ja, vielleicht ist das so ein klein wenig der "Denkfehler". So facetten-, meinungs- und muskalisch geschmacksreich wie die Radioforen sind, sind auch die Hörer von Rundfunksendungen aller Art. Wozu sollte also ein wie auch immer gestaltetes Forenradio einem festen Format folgen? Selbst wenn es zustande kommen würde, es wäre immer mehr Experimentierwiese und Präsentationsobjekt dessen, was Radio im weitesten Sinne alles könnte, als Mittel zum Zweck des Geldverdienens. In diesem speziellen Fall hat das Objekt den Vorteil hat, dass es eben nicht aus rein wirtschaftlichen Zwängen den größten Schrott der letzten 30 Jahre spielen müßte, sondern einfach nur Radio wäre.
Und wer einen Sender alss schlecht ansieht, weil er "nur" 30 Hörer hat, hat das Medium Radio von Grund auf nicht verstanden.
 
#13
Interessanter und unterhaltsamer als das wie auch immer geartete Programm dürften die wortgewaltigen Grabenkämpfe parallel dazu werden. Hass- und neidgetriebener Diss, weil dieser oder jener dies und das, bzw. überhaupt darf, ein anderer aber nicht, wären genau so an der Tagesordnung, wie wir das aus den bisherigen Diskussionen sowohl rund um kommerziellen, als auch nicht kommerziellen Rundfunk kennen.
Insofern würde ein Radioforen-eigenes Webradio nichts neues bringen, sondern sich nahtlos in das einreihen, was ohnehin schon existiert.
 
#14
Es genügt ja nicht, einmal für eine oder zwei Stunden zu zeigen, wie man "es" machen würde. Dann mal alle Geschütze auffahren und zu zeigen: Seht her, so müsste Radio sein!
Wer sich darauf einlässt, der muss das schon etwas nachhaltiger anlegen und bereit sein, erheblich Zeit zu opfern. Alle mal strecken, die sich das nebenher so leisten können.
 
#17
@grün: Natürlich kann man mit Routine viel reißen. Aber ich bin dabei ganz vorsichtig geworden - auch weil ich selbst keine Routine mehr habe. Alles etwas eingerostet.

Ich würde mir hier jedenfalls nicht eine einzige "Sendung" anmaßen, auch wenn sie "am Anfang etwas "holprig" wirkt".

Ich verstehe den Mut, sehe aber auch den "Übermut". Hier geht es nicht um eine "Hitparade vor 25 Jahren", die selbst ich auch noch völlig ohne Vorbereitung moderieren (ansagen) könnte! Eine "Themensendung" braucht eine Idee, reichlich Vorlauf zur Recherche, Musikauswahl, Texte schreiben... Sowas bastelt selbst Frank Laufenberg nicht in zwei Stunden zusammen - auch wenn er alle Details zu den Gruppen im Kopf hätte!

Ich rate zur Vorsicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
#18
O.k. Vorbereiten muss man so eine Sendung, schon klar. Aber ich machs aus Spaß an der Freude. Und ich würde mir auch niemals anmaßen, ein "Frank Laufenberg" zu sein.
 
#22
Achso, die Auswahl ist okay? Wie oft und wie lang hörst Du Deutsches Radio? Wie auch immer, fang es an und genieße es! Die Rotation dessen dürfte umfangreicher sein.

Doch ohne Werbung wird ja niemand auf den Sender aufmerksam.
Na dann weißt Du weshalb der Radiator seinen Beitrag hier platzierte.
Davon aber ganz abgesehen, dürfte allein der aktiv gehaltene Thread schon Werbefläche genug sein um auf das Webradio aufmerksam zu machen. Dazu noch der Name des Radios, bzw. des Mountpoint - eine tolle Kombination sollte man meinen. Schließlich wird das Forum nicht nur von ein paar wenigen Freaks besucht und gelesen.

Also stimmt offensichtlich was ganz anderes damit nicht!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben