Radiosender direkt hinterm Babyfunk (ca. 30-33 MHz)?


#1
Tach auch,

der Jochen hier, ich wohn auf der Alb (schwäbische) und höre oft was im Äther so abgeht. Hat mal bis zu einem Bibelsender auf Papua-Neuguinea geklappt.
Daß ich eines Tages in die Hölle komme wußte ich allerdings schon vorher. Hat auch nie wieder so weit funktioniert, war wohl eine Überreichweite.
Jetzt ist UKW nicht so meins, in der Nähe von Ulm gibt's natürlich einiges aber Das Ding z.B. geht garnicht, die beherrschen ihre Muttersprache nicht mal und es läuft immer dasselbe, wie auch auf SWR3 und anderen. Big FM und Donau 3 FM geht so. Früher war DRS 3 aus der Schweiz bei mir ganz vorn, kommt heutzutage aber nur noch schlecht rein hier.
Soviel zu Befindlichkeiten und zu meiner Frage.
Weiß nicht ob das hier das richtige Forum ist bzw. die korrekte Rubrik, ich wunder mich eben über versch. Radiosender so zwischen 30 und 33 Mhz, also gleich nach Babyphon, CB-Funk und Türöffnern / anderen Fernbedienungen. Dieser Bereich ist lt. Bundesnetzagentur freigegeben für mil. und private Zwecke bloß krieg ich die nie klar genug für eine Identifizierung rein. Scheint aber (für mich) gute Mucke zu sein. Die Zeit für Antenne auf's Dach und solange rumfahren bis was kommt hatte ich noch nicht.
Scheint sich aber Richtung Nordost zu orientieren. Naja.
Wissen die Profis da was?
Würde mich echt freuen.
Danke und Grüße, schönen Advent,

Jochen
 
#6
Ach was, ist ja interessant. Danke Euch.
Der Sendeturm Ulm-Eggingen ist in Sichtweite, keine 10 Km Luftlinie.
Hardware: Scanner und Weltempfänger, Drahtantennen in versch. Längen, Discone und Eurostick (oder so ähnlich) aufm Fiberglasmast etc, manches gekoppelt.
Ich werd noch bißchen recherchieren aber vorerst klingt die Nähe zum Sendeturm plausibel.
Gruß von der Alb,
Jochen
 
#7
So habe ich mir das gedacht. Breitbandempfänger an breitbandigen Antennen.
Ist jetzt technisch mal sehr vereinfacht ausgedrückt.
Da mischt sich im Empfänger einiges zusammen und er bringt Sender , ausser auf der richtigen auch noch auf anderen Frequenzen.
Ein starker Sender in der Nähe tut das übrige dabei.
Schlichtweg ist der Scanner mit der Vielzahl der (starken) Signale überfordert.
Hören sich die Stationen im 30 MHz-Bereich verzerrt an ?
 
#8
Aber ja, und wie. Hab gestern sowas wie eine Stationsdurchsage gehört, klang wie J FM oder Jake FM oder so ähnlich. Als wenn's da hingebeamt worden wäre wo es garnicht hingehört.
Die Empfänger / Antennencombo ist nicht immer hilfreich, führt gern mal zu Matsch, da hast Du ganz Recht.
Wieder was gelernt. Beim Kenwood TS 850 kommt es komischerweise garnicht erst rein, da ist Ruhe zwischen 30 und 33 Mhz.
 
Oben