Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Was sagen die Fachleute?

Ist ein Rampkönig der, der das Ding voll macht bis Ende oder kann man auch mal gepflegte 2 Sekunden Pause lassen bis zum Start der Vocals???

Grund der Frage, diese - die Ramp muss voll - Einstellung führt häufig dazu, das kurz vor knapp noch ein Scheiß ala: 12 Uhr 43, hier ist Sender XY, schön dass Sie mit dabei siiiiiind usw.
 
#2
AW: Ramp voll labern; auf Teufel komm raus?!

Also, wenn man in einem dynamischen Hit-Format moderiert, sollte man die Intros schon für Ramp-Talks ausnutzen.

Ich finde es aber auch ziemlich furchtbar, wenn jemand versucht, die Ramps bis zur letzten Zehntel-Sekunde vollzulabern. Das kann nämlich auch ganz schön nach hinten losgehen, wenn man sich in der Zeit verschätzt. Nix ist schlimmer als ein gekillter Ramp, wo jemand noch labert, wenn der Künstler schon anfängt zu singen. Dann doch lieber 1 bis 2 Sekunden weniger sprechen!

Ganz schlimm sind auch die Leute, die auf Krampf irgendeinen Scheiß auf den Ramp sprechen, nur um ihn voll zu kriegen. Dann - in der Tat - bitte lieber die Klappe halten :)

Greetz from Persil
 
#3
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Ich bin auch Persils Meinung, wer es gut hinbekommt, soll es machen, dann aber richtig, ansonsten soll er oder sie lieber noch ein kurzen Drop In abschießen. Außerdem gibt es auch schöne intros, die man auch mal ohne gequatsche anhören kann.
 
#5
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Die Frage, ob der Ramp auf Deibel komm raus vollgemacht werden muss, hängt doch auch mit seiner Länge zusammen.
"Papa was a rolling stone" fällt mir da ein...
 
#6
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Zitat von Nähkästchen:
Die Frage, ob der Ramp auf Deibel komm raus vollgemacht werden muss, hängt doch auch mit seiner Länge zusammen.
"Papa was a rolling stone" fällt mir da ein...
Was aber auch ein Beispiel für ein gutes Stück Musik ist, das man auch mal so stehen lassen kann. Außerdem, wie schon jemand bemerkte, wenn ich nichts von Belang mit zu teilen habe, sage ich am besten auch nichts.
 
#7
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Das wollte ich damit ausdrücken, zur frühen Stunde.
Nur weil ich 1:20 Zeit habe, muss ich den Titel dann nicht als Bett benutzen.
Und manche Intros halte ich auch für heilig - Beispiel "One Night in Bangkok".
 
#8
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Zitat von Nähkästchen:
Das wollte ich damit ausdrücken, zur frühen Stunde.
Sorry :D
[/QUOTE]Und manche Intros halte ich auch für heilig - Beispiel "One Night in Bangkok".[/QUOTE]
Jetzt sind wir uns noch mal einig! :D Heilig ist das richtige Wort.
 
#11
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

ganz schlimm finde ich auch wenn man den Ramp als Wetterbett mißbraucht. Dazu gibt es Wetterbetten. Ansonnsten bin ich Persil's Meinung

mfg
 
#12
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Am Schönsten natürlich, wenn Ramptalk und Beginn des Stücks einen Sinn ergeben, wenn also der Sänger dem Moderator "antwortet".
Sollte man bei englischen Songs allerdings vermeiden.
 
#13
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Natürlich spricht 'n guter mann bis zum beginn der vocals. das ist ja wohl standard! die spreu trennt sich vom weizen da, wo es um sprechen im takt, middleramps und titel geht, die nicht im 4viertel takt komponiert sind.
außerdem finde ich es keinen scheiß wenn mann um den ramp voll zu machen noch 'ne Station kennung alá "...hier kommt soundso auf xyz" draufknallt - im takt gesprochen - schöne sache.
 
#14
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Am Rande: Welcher rotationstaugliche Titel läuft nicht im Viervierteltakt? (Beim Schreiben viel mir gleich "Hey Ya" von Outkast ein ...)
 
#15
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Was ich meine ist "einen Sinn ergeben" - also inhaltlich passt das zusammen.

Beispiel Grönemeyer "Was soll das" -
Moderator sagt "... stundenlang hab ich meinen Schlafanzug gesucht und wisst Ihr, wo er war? Beim Herby unter der Decke!"
Titel: "Sein Pyjama liegt in meinem Bett..."

Und bei zwei anderen Dingen bin ich anderer Meinung:

"Middelramp" gehört - wenn's das ist, was ich vermute - in die Disco und
um den ramp voll zu machen noch 'ne Station kennung alá "...hier kommt soundso auf xyz" draufknallen in die frühen 80er.
 
#19
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

"Der Pyjama..." sehr genial!!

Genau so wichtig wie das mathematisch richtige Timing finde ich auch das Gefühl für die Musik, also im richtigen Rhythmus und der richtigen Intensität auf die Ramp zu sprechen. Diese Idee steckt ja auch in dem Ausdruck "Disc Jockey": elegant auf der Musik reiten wie ein Jockey auf dem Pferd.
 
#22
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

@nähkastchen

würd ich nich sagen, daß middle ramp in die disco gehört.
Nimme Bon Jovi, "It's my life"
signifikanter guitarren-drums auftakt, der sich bei der hälfte des intros wiederholt.
läßt du den frei stehen paßt es, quatsch du drüber nich.
Sind so feinheiten, die 'n guter musicseller draufhaben sollte, hat nichts mit jahrmarkt oder disco zu tun. klingt hot und professionell.

und das die Endpositionierung der station ID in die frühen 80er gehört - halt ich für unsinn. die station sollte pro break mind. einmal gebracht werden - beim outrotalk sowieso und wenns beim introtalk am Ende nochmal paßt - auch gut.
 
#23
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Zitat von seveneleven:
@nähkastchen.
Nimme Bon Jovi, "It's my life"
häh? "nimme"?


Zitat von seveneleven:
die station sollte pro break mind. einmal gebracht werden - beim outrotalk sowieso und wenns beim introtalk am Ende nochmal paßt - auch gut.
sagt dir das dein Berater? Und ob es dem Hörer so gefällt, wenn der Moderator 30 Sekunden vom Outro vollquatscht sei auch mal dahingestellt :rolleyes:
 
#24
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

@flyer

ja genau, das sagt mir mein berater - wozu hab ich ihn sonst schließlich, wenn er mir nicht sagen würde was ich machen soll ;)

außerdem erhöht ramptalk bei tauglichen titeln (wer auf's intro von "hotel california" geht hat selber schuld) den flow - ob dir das gefällt oder nicht - klingt gut - wer's kann macht es - du läßt es dann halt :D :D :D
 

iknow

Gesperrter Benutzer
#25
AW: Ramp voll sprechen - auf Teufel komm raus?!

Zitat von Special-A:
ganz schlimm finde ich auch wenn man den Ramp als Wetterbett mißbraucht. Dazu gibt es Wetterbetten. Ansonnsten bin ich Persil's Meinung

mfg

also gerade in der frühe finde ich es gut, wenn man ein kleines wetterupdate auf den ramp spricht. das ist mir lieber, als wenn einer extra ein wetterbett startet. die ansicht, daß es dazu wetterbetten gibt finde ich wieder mal typisch deutsch :D

bestehst du denn immer auf themen-betten?

z.b.


"derpapstisttot-bett"

"imirakhatsgeknallt-bett"

"charlesundcamillaheiraten-bett" :D :D :D
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben