RDS Radiotext / ORF vs. Privatradios


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Neben der RDS Senderkennung verfügt mein Autoradio auch über den Radiotext. Dieser zeigt - je nach Radiostation - versch. Meldungen an. Ö 3 informiert über div. Infonummern, und auch über den Titel samt Interpret, welcher gerade läuft. Dasgleiche gilt für die Ö Regionalsender, FM 4.
Lediglich die Privatradios machen da eine unrühmliche Ausnahme. Dort gibts keine Infos, weder über das Programm, sondern es sind immer die gleichen - meist 2 - Seiten. Besonders Kronehit fällt negativ auf - außer Kronehit steht dort überhaupt nichts am Display, Life Radio rühmt sich mit noch mehr Hits, Welle 1 in OÖ hat überhaupt die Kennung Kronehit am Display stehen, Kronehit im Mostviertel hat Digi Hit am Display, Arabella zeigt auch nur immer dieselbe Seite Mega Schlager und Super Oldies.....
Die Frage sei schon erlaubt, warum es die Privaten nicht schaffen zumindest den Titel aufs Display zu geben, denn so ein großer Aufwand kann das doch nicht sein.
Sogar die tschechischen Programme und slowakischen Radiostationen wie Twist zeigen Titel und Interpret an - aber den Privatradios in Österreich scheint das egal zu sein.
 
#2
AW: RDS Radiotext / ORF v. Privatradios

Kosten vs. Nutzen....

Da das Radio einerseits nur noch zur Hintergrundberieselung genutzt wird und andererseits die Rotationen so winzig sind, daß eh jeder Hörer längst alle Titel auswendig kennt, wäre jeder Cent, der in den Radiotext (den ohnehin nur ein sehr kleiner Teil der Radios anzeigen kann) fließt, zum Fenster herausgeschmissen.
 
#3
AW: RDS Radiotext / ORF v. Privatradios

Zitat von exhörer:
... (den ohnehin nur ein sehr kleiner Teil der Radios anzeigen kann) ...
Dieses Argument verstehe ich nicht, denn jede handelsübliche moderne Mikroanlage bzw. HiFi-Anlage kann das mittlerweile, wenn sie RDS anzeigen kann.

Viel eher weiss möglicherweise aber nur ein Bruchteil der Hörer (mangels technischem Interesse) Bescheid, dass es diese Funktion gibt und wie man sie am Empfänger bedient?

Im übrigen habe ich mich auch schon sehr oft über die Unlust der österreichischen Privatradios an diesem technisch interessanten Detail gewundert, da ich seit Jahren ein leidenschaftlicher Radiotext-Nutzer bin.

Und die Slowaken sind da wirklich vorbildlich. Wenn man Interesse an der Sprache hat und ein paar grundlegende Vokabel beherrscht, ist da manchmal durchaus sogar die eine oder andere Sprachschatzübung bzw. -erweiterung dabei. :D
 
#4
AW: RDS Radiotext / ORF v. Privatradios

ich hake da eigentlich auch genau an diesem punkt hier ein:
andererseits die Rotationen so winzig sind, daß eh jeder Hörer längst alle Titel auswendig kennt

wozu also den radiotext?
sowas würd sich bei sendern wie 88.6 oder der antenne auszahlen.
aber beim rest? nie und nimmer.
 
#5
AW: RDS Radiotext / ORF v. Privatradios

Zitat von Tuner-Tom:
Dieses Argument verstehe ich nicht, denn jede handelsübliche moderne Mikroanlage bzw. HiFi-Anlage kann das mittlerweile, wenn sie RDS anzeigen kann.
Korrekt, nur wird heute an der heimischen Stereoanlage immer seltener das Radio eingeschaltet, sondern eher der CD- oder MP3-CD-Player. Außerdem schaut doch niemand auf das Display, wenn das Radio eh nur im Hintergrund dudelt.

Wenn noch Radio gehört wird, dann doch eher im Auto, und dort gibt es aus gutem Grund keinen Radiotext.

Viel eher weiss möglicherweise aber nur ein Bruchteil der Hörer (mangels technischem Interesse) Bescheid, dass es diese Funktion gibt und wie man sie am Empfänger bedient?
Ja, das ist auch verständlich, denn bis vor kurzer Zeit noch wurde der Radiotext absolut stiefmütterlich behandelt. Ende der 90er war es noch Standard, im Radiotext daruf hinzuweisen, daß es sich um Testausstrahlungen handelt.

Im übrigen habe ich mich auch schon sehr oft über die Unlust der österreichischen Privatradios an diesem technisch interessanten Detail gewundert, da ich seit Jahren ein leidenschaftlicher Radiotext-Nutzer bin.

Und die Slowaken sind da wirklich vorbildlich. Wenn man Interesse an der Sprache hat und ein paar grundlegende Vokabel beherrscht, ist da manchmal durchaus sogar die eine oder andere Sprachschatzübung bzw. -erweiterung dabei. :D
Die Unlust der Radios läßt sich leider nicht nur am Radiotext ausmachen...
 
#6
AW: RDS Radiotext / ORF v. Privatradios

@exhörer: Wenn noch Radio gehört wird, dann doch eher im Auto, und dort gibt es aus gutem Grund keinen Radiotext.

im Prinzip hast du recht, aber es ist allemal eine Bereicherung hin und wieder guckt man doch kurz aufs Display, vor allem wenn man den Interpreten nicht kennt und dann Aufklärung erhält. Außerdem strahlt Ö 3 zb auch den Titel der Sendung, Verkehrsfunk - Hotline etc. aus, so uninformativ ist der Radiotext nicht.
Und die Slowaken und die Italiener machen uns das vor, wie es wirklich funktionieren kann.
Aber es fehlt wahrscheinlich am Willen der Privatradios irgendetwas zu unternehmen.
 
#7
AW: RDS Radiotext / ORF v. Privatradios

@ercor
einerseits wirds bestimmt am geld liegen.
ö3 kann sich das leichter leisten, hier "ein paar" euros in den dienst zu buttern, während das bei kleinen sendern wieder anders aussieht.

aber wie schon mal gesagt - bei den meisten sendern ist die anzeige von titel und interpret ohnehin nicht weiter notwendig...
 
#9
AW: RDS Radiotext / ORF vs. Privatradios

Zitat von ercor:
Neben der RDS Senderkennung verfügt mein Autoradio auch über den Radiotext. Dieser zeigt - je nach Radiostation - versch. Meldungen an. Ö 3 informiert über div. Infonummern, und auch über den Titel samt Interpret, welcher gerade läuft.
Mein Tipp: Schieb' eine gute CD in den Player deines Autoradios und vergiß Radiotext. Du sollest deine Augen und deine Aufmerksamkeit ohnehin mehr auf die Straße als auf das Display deines Autoradios richten, denn sonst gibt's irgendwann die Meldung von einem Verkehrsunfall (über Radiotext!), die dann zwar auf deinem Display erscheint, Dir aber nicht mehr viel nutzt .....
 
#10
AW: RDS Radiotext / ORF vs. Privatradios

Im Radiotext gibt es einen Code, der sagt, ob eine Seite neu ist oder nicht (Flag A oder B). Das einzige Ö3 verwendet das richtig.

FM4, Ö1 und die Landesstudios verwenden immer nur ein Flag (ist quasi also ohne Zeilenumbruch). Stellt euch vor, jemand verwendet am PC nie die Return-Taste, sondern immer die Home-Taste.

Daher kann aus
GRIECHISCHER WEIN von
UDO JUERGENS lauft gerade auf Radio Kaernten
schon mal
GRO CHERGENS WaeN t n rade auf Radio Kaernten
werden ...

Es ist aber löblich, dass es in Österreich (und seit heuer auch in Slowenien) keine Interpreteninfos über das 8stellige PS gibt, das jedes RDS-Radio anzeigen kann. Ist illegal und auch nicht RDS-konform.
 
#12
AW: RDS Radiotext / ORF vs. Privatradios

Also daher kommt das mit der Mixtur bei manchen langsameren Radiotext-tauglichen Geräten. Hab mich schon gewundert und geglaubt, dass das ein Defekt an meinen Empfängergeräten ist. :confused: Stört mich auch immens, wenn sich das so bescheuert vermischt, wie es andimik beschrieben hat. Wenn man so einen "Kuddelmuddel" im Radiotext eine Zeit lang mitliest, kann man ja echt einen Dachschaden bekommen. :wall:
 
#13
AW: RDS Radiotext / ORF vs. Privatradios

Auf dien Satz "den Privatradios scheint das wurscht zu sein" - gibts EINE Antwort:

Nein, "wurscht" ist es ihnen mit Sicherheit NICHT - Sowas ist einfach nur zu TEUER!

Siehe Livestream - das kann sich noch selten einer leisten -
Also: Man mus sowieso sparen wie's geht, als kleiner Privatsender -
darum kann man sich nicht noch mit solchem Schnickschnack aufhalten -
das wir das auch alle toll finden WÜRDEN, ist klar -
aber in 90% der Fälle scheitert's halt mal wieder am lieben Geld ;)

Jingle79
 
#14
AW: RDS Radiotext / ORF vs. Privatradios

Es gibt ja noch weitere Bits im RDS, die kaum ein Sender nützt, aber recht praktisch sind: RDS Clock z.B. Ich synchronisier immer meine Anlage mit der Uhrzeit, die über RDS mitgeschickt wird. Ist bei der Zeitumstellung recht praktisch :D
Allerdings macht das nur Ö3.

Und die Kostenfrage ist nicht immer der Grund, sondern manchmal einfach nur Faulheit. Manche Sender schicken das MPX schon aus dem Studio weg oder haben Datenleitungen (X.21) die locker auch für diese Zusatzinfos Platz hätten (ohne Aufpreis!)
 
#15
AW: RDS Radiotext / ORF vs. Privatradios

Anbei: Ein Stream muß nicht teuer sein. Ich muß ja nicht gleich den Stream bei Tiscali Business in Deutschland bestellen, sondern kann auch auf Winamp-Streams zurück greifen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben