Regenbogen Gipfelparty


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Jedes Jahr umstritten, wegen Störung des Naturschutzes, "Verischglisierung" des Schwarzwaldes, Ballermannisierung der Feldbergpisten und Gefährdung des Jugendschutzes - die Radio Regenbogen Gipfelparty.
Bei 7000 Besuchern und tollem Wetter kam die Gipfelparty diesmal in der örtlichen Presse vergleichsweise gut weg. Die Badische Zeitung:
das Deutsche Rote Kreuz hatte einige Alkoholopfer zu versorgen, jedoch weniger als in den vergangenen Jahren, so Marion Günther, die Einsatzleiterin des DRK. Die Anzahl der Verletzungen sei gestiegen, so Günther zur BZ. Von 56 Einsätzen mussten fünf Besucher in die Helios Klinik gebracht werden. Das Spektrum war breit gefächert. Es galt Schnittverletzungen, Stürze auf Eisflächen mit Knochenbrüchen, Alkoholopfer und Kreislaufprobleme zu versorgen. Während Jadranka und Pesch, die bekannten Radio-Regenbogen-“Frühstücks-Zwei” gekonnt durch das Programm führten, war es für viele Besucher schwer sich auf dem vereisten Festgelände auf den Beinen zu halten.
Klar findet`s die Jugend "geil"! Für Regenbogen scheinen daher die Vorteile für`s Image immer noch die Nachteile zu überwiegen. Eure Meinung?
 
#2
AW: Regenbogen Gipfelparty

Ich kenn die Gipfelparty bisher nur halt vom Hörensagen, aber ist das heute nicht irgendwie bei jeder Party? Es gibt Alkoholleichen und Verletzungen und für den Sender steht halt nur die PR im Vordergrund. Genausogut kann man auf SWR 3 dann Zweifel an den Dance-Nights haben, wobei da auch nicht wirklich 7000Leute hinkommen, oder?
 
#4
AW: Regenbogen Gipfelparty

Zitat von Mannis Fan:
das Deutsche Rote Kreuz hatte einige Alkoholopfer zu versorgen, jedoch weniger als in den vergangenen Jahren, so Marion Günther, die Einsatzleiterin des DRK. Die Anzahl der Verletzungen sei gestiegen, so Günther zur BZ. Von 56 Einsätzen mussten fünf Besucher in die Helios Klinik gebracht werden. Das Spektrum war breit gefächert. Es galt Schnittverletzungen, Stürze auf Eisflächen mit Knochenbrüchen, Alkoholopfer und Kreislaufprobleme zu versorgen. Während Jadranka und Pesch, die bekannten Radio-Regenbogen-“Frühstücks-Zwei” gekonnt durch das Programm führten, war es für viele Besucher schwer sich auf dem vereisten Festgelände auf den Beinen zu halten.
Das war aber nicht der Artikel von Seite 3, bei dem der Veranstalter als "Dudelfunk" bezeichnet wurde?!
 
#6
AW: Regenbogen Gipfelparty

Schade, Mannis Fan, im anderen Artikel ging es nämlich hauptsächlich um den Umweltaspekt, und dabei kam Radio Regenbogen nicht ganz so gut weg.
 
#7
AW: Regenbogen Gipfelparty

Hier geht es ja auch in erster Linie um Radio, welches ja, wenn man´s pingelig sieht, der Beginn des "Elektrosmog-Zeitalters" war (streng genommen begann es vermutlich mit dem Erzeugen des ersten Wechselstroms ;)), aber unter Umweltaspekten müsste (fast) jedes Volksfest verboten werden und über Mc D., Burger K. usw. sollten dann auch fast täglich negative Artikel in der Zeitung stehen.
Die Bundesnetzagentur könnte die Dudelfunksender vielleicht auch mal unter diesem Blickwinkel bewerten und ggf. die Genehmigung entziehen... :p

ISI
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben