Regionalsender in Baden-Württemberg


#52
Auf jeden Fall Hitradio Ohr und die Neue Welle!
Radio Seefunk sendet live am Samstag von 6 bis 12 Uhr und Sonntag von 10 bis 16 Uhr, ansonsten ist der Sender während der unmoderierten Zeit mein absoluter Favorit! 👍
 
#55
Der Sender war mal gut! Aber um 18 Uhr letztmalig Verkehrsmeldungen zu senden, obwohl der Berufsverkehr im vollen Gange ist und vielbefahrene Autobahnen im Sendegebiet liegen (A5, A6, A7, A8, A81), ist sehr beschämend für einen fast landesweiten Regionalsender aus der Bundesgartenschau-Stadt Heilbronn!
 
#57
Minimalbeschallungsmaschine...leider bis auf Offenburg überall der Fall im Ländle.
In ganz Baden-Württemberg (11 Mio Einwohner!) gibts keinen einzigen Privatsender mehr, der nach 22 Uhr noch live sendet. Gestern wieder erlebt: es dudelt ausnahmslos überall der Automat, dazwischen aufgezeichnete News. Eigentlich ein Witz.
Warnmeldungen, Hörerinteraktion oder gar aktuelle Infos zB zur Brexitdebatte gestern Abend - Fehlanzeige. Wer was anderes als die Festplatte hören will, muss zwangsläufig den SWR einschalten.

Ganz schlimm ist es, wenn die Automatisierung auch noch stümperhaft umgesetzt wird - bei Antenne1 ist das regelmäßig der Fall.
Um 22:54:10 beginnt ein neuer Titel, nach 40 Sekunden knallt das automatisierte Wetterjingle mitten in den Refrain und bevor die aufgezeichnete Wetteransage rum ist, wird bereits der Newsopener abgefahren.
Nach den News gibts dafür erstmal ein dreisekündiges Sendeloch, bevor dann der Opener für die nächste Sendestunde startet. Gruselig.
 
#59
obwohl der Berufsverkehr im vollen Gange ist und vielbefahrene Autobahnen im Sendegebiet liegen (A5, A6, A7, A8, A81),
Weil jeder weiß, dass da immer Stau und stockender Verkehr herrschen, braucht es für diese Autobahnen sowieso keinen Verkehrsfunk. Wie generell jeder Verkehrsfunk überflüssig ist, der die alltäglich immer wiederkehrenden Staus herunterbetet.
 
#64
Oh, das hätte ich nicht vermutet. Bei vielen ist ja schon um 18 oder 19 Uhr Schluss. Oder es wird, wie auch am WE, nur noch VT gesendet.
Für mich ein Unding: Klar kann auch VT mal gut klingen, wenn man es kann. Aber wenn aktuell etwas passiert, muss gerade ein regionaler Sender doch informieren. Dann sollte es zumindest eine Notredaktion geben oder einen diensthabenden Redakteur, der sich zur Not vom Heimstudio aus ins laufende Programm einklinken kann. Technisch ist sowas längst möglich, selbst mit dem iphone von unterwegs ginge das. Man muss nur wollen...aber man will ja gar nicht. Alles was kostet, scheint verzichtbar. Man will Geld verdienen, ohne etwas zu investieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
#65
Das ist aber auch im hier viel gelobten Ausland nicht besser, wie ich neulich erschrocken festgestellt habe. Radio Contact Eupen oder Oui FM - über mehrere Stunden Musik nonstop, am Wochenende sogar ganztägig.
 
#67
Mal ne Frage an die Runde: Seit dem Relaunch vor genau einem Jahr bei der neuen welle klingt die letzte Stunde von Tommys Plattenladen am Samstag gevoicetrackt. Kann jemand dies bestätigen? Ich mache dies fest, weil um 17:30 Uhr nur noch Wetterinfos kommen ohne Verkehr. Verkehr wurde bis Ende August 2018 auch um 17:30 Uhr noch verlesen.
War früher der Plattenladen von Tommy von 18-24 Uhr live?

Außerdem noch von mir anzumerken, dass der Wunschsonntag von 12-18 Uhr wieder komplett live ist nur wenn eben der Thomas Brockmann nicht moderiert. Da ist denke ich mal auch schon ab 17 Uhr gevoicetrackt. Kann dies jemand widerlegen?
 
#68
Aufgrund der Leistungsreduzierungen an den Standorten Mudau (102.1) und Hornisgrinde (94.0) habe ich mich bei fmscan mal etwas genauer umgeschaut.
Interessant ist immer zu sehen wie abgeschwächt oftmals in bestimmte Richtungen gesendet wird. So gehen von Karlsruhe (101.8) und Heilbronn (103.2) statt der vollen 25 kW lediglich 16 kW in Richtung Mannheim raus. Ich meine aber das wären vorher mal lediglich 8 kW in diese Richtung gewesen. Hat sich denn der Empfang in Mannheim verbessert? Radio Ton ging da ja sonst wirklich nur stellenweise verrauscht, und die Welle war auch nicht gerade der Brüller.
 
#69
Die neue Welle kommt in Ludwigshafen noch ganz passabel rein. Auf meinen heimischen Empfängern ist der Empfang auch noch problemlos in Stereo möglich. Bei nem Bekannten im Auto dagegen durchgehend nur Mono Empfang. SWR4 von der 97.0 geht aber trotzdem irgendwie etwas besser. Vielleicht ist der Wattkopf exponierter als Grünwettersbach. Erstaunt bin ich aber dennoch manchmal auch über den Empfang der 104.8 mit nur 1KW. Die schafft es bei mir zwar nur auf starkes Stereorauschen aber immerhin ist Stereo überhaupt möglich.
Und zu Radio TON: Die 103.2 dürfte in MA/LU daher schwer werden da direkt nebendran ebenfalls nicht ganz empfangsschwach noch Radio Bob von der 103.3 aus Bensheim und RPR 1 auf der 103.1 vom Bornberg kommen. Ich konnte aber schon mitten in der Ludwigshafener Innenstadt beide erfolgreich ausblenden und Radio TON kam da sogar in stark verrauschtem Stereo noch durch. Und das sind ca 7 KW in meine Richtung

ENERGY kann sich auf der 100.7 auch noch knapp gegen die wirklich unnötige Gleichkanal Funzel von SWR4 aus Weinheim durchsetzen. Aber auch nur stationär. Mobil ist die ne Katastrophe. Ich hatte daher auch schon den Gedanken mal nach Weinheim zum Sender zu fahren und das Kabel zur SWR4 Frequenz durchzuschneiden. Dann würde ENERGY hier genau so gut wie die neue welle ankommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#70
ENERGY kann sich auf der 100.7 auch noch knapp gegen die wirklich unnötige Gleichkanal Funzel von SWR4 aus Weinheim durchsetzen. Aber auch nur stationär. Mobil ist die ne Katastrophe.
Zumindest in Richtung Mannheim ist die Weinheimer 100.7 überflüssig. Aber es gibt da wohl Ortsteile von Weinheim, die vom Königstuhl nicht ausreichend versorgt werden.
Ich frage mich wie manso etwas überhaupt koordinieren konnte.

SWR4 von der 97.0 geht aber trotzdem irgendwie etwas besser.
Während meiner Ausbildung war ich auf dem Rangierbahnhof Mannheim-Rheinau. Auf dem dortigen Stellwerk gab es auch ein ziemlich altes Radio, das wohl nur eine Skala bis 100 MHz hatte. Das war immer auf 97.0 eingestellt. ;)
 
#72
@Fan Gab Radio:
So will man wahrscheinlich die "Ungerechtigkeit" am Königstuhl der 104.1 gegenüber ausgleichen. :D
Es wäre mal interessant zu wissen wie die 100.7 im Vergleich zu den anderen Hirschkopf-Frequenzen genutzt wird, da der "Spaß" unterwegs da ja wohl recht schnell vorbei ist.

Radio Bob von der 103.3 aus Bensheim
Ach ja, die gibts ja auch noch. Und auch hier frage ich mich wieso man so etwas macht. Ähnlich war es früher mit Ober-Olm 104.5 vs. Heidelberg-Wieblingen 104.6.
 
Zuletzt bearbeitet:
#73
Zunächst mal wurde die 100.7 ja lange Jahre ab Mühlacker betriebe, zum anderen hat sie ja im Rhein-Neckar-Gebiet sozusagen "nix verloren", d.h. die Überlagerungen zu der Weinheimer Funzel finden außerhalb des eigentlichen Sendegebietes statt und sind somit für die Versorgungsplanung irrelevant. Die Weinheim-Funzel soll nur Abschattungen der Königsstuhl-Sender direkt an der Bergstraße ausfüllen. Ansonsten sind ja gerade die Überlappungen zwischen Mudau, Heilbronn und Güglingen (also Regenbogen2, Ton und Energy) sehr großzügig und es gibt einige Gebiete, in denen alle drei Programme, teilweise auch noch die neue Welle aus Karlsruhe sehr gut zu empfangen sind.
 
#74
SWR4 auf 100,.7 ist vermutlich auch deshalb stärker, um dort Gegenden mit dem zugewiesenen Regionalprogramm zu versorgen wo bei SWR 1 2 und 3 andere Standorte (Weinbiet, Donnersberg, Blauen, Hornisgrinde, Aalen, Feldberg?) aushelfen können. Ärgerlich ist die Belegung allemal, wobei die Energy_Frequenz reichlich überdimensioniert ist. Das Programm ist kein Stadtradio und als solches wohl auc nicht zugelassen. Immerhin nannte man sich jahrelang Energy REGION Stuttgart. FÜr Stuttgart selbst gibt/ gab es ChartRadio, SSL und die neue alte 107,7 sowie Big FM als landesweite Station deren 89,5 war eine der ersten Frequenzen die sie in Betrieb genommen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben