Rock Antenne Hamburg


#76
Ohje, das fällt einem echt schwer, da länger als 2 Stunden den Livestream anzuhören auch wegen der überaus schlechten Klangqualität. 128 Kbyte sind schon längst überholt heutzutage.
Hat man es inzwischen geschafft die Qualität des Streams zu verbessern? 128 MP3 sind inzwischen wirklich nicht mehr zeitgemäß, aber leider immer noch Standard vielerorts. Der Pariser Kollege von der Rockantenne bietet immerhin 192 MP3 an, ich denke das braucht es auch für einen Musiksender.
 
#78
Das ist ja ein ganz schönes Durcheinander derzeit am Wochenden. Am Freitagabend laufen die "Partyplaylist" Jingles gesprochen von der alten Stimme und dazwischen die Programmhinweise von der neuen Stimme gesprochen. Manchmal läuft das direkt nacheinander: Neues Promo und alter Jingle mit unterschiedlichen Sprechern. :rolleyes:

Das Programm in Hamburg wurde zum neuen Jahr auch heimlich geändert und spuckt jetzt so tolle Formate aus wie "Krimi-Nacht" (Montag spätabends) und "Rock-Quiz-Nacht" (Donnerstag) wohinter sich wohl die bekannten Hörspiele und Hörbücher verstecken dürften die auch bei diversen Regiocast-Stationen die halbe Nacht füllen. In Bayern gibt es sowas ja wohl schon länger: https://www.rockantenne.de/programm/podcasts/krimi-stunde/das-ludwig-thoma-komplott
Und das Rock Quiz, wo man als erstes so eine Art Gewinnradio mit teurer Hotline vermuten könnte wie früher bei Sunshinelive unter dem Namen Turboquiz, ist auch so ein Podcast: https://www.rockantenne.de/programm/podcasts/rock-quiz-nacht/

Also fängt man jetzt auch damit an wie die Hitradios, die Nächte mit Hörspielen und Podcasts zu füllen. Siehe auch "Rock-Cast 114" am Mittwochabend. Für Podcasts braucht man doch kein Radio! Der Sinn von Podcasts ist es doch gerade, nicht zu einer bestimmten Zeit einschalten zu müssen, sondern dass man die Dinger örtlich und zeitlich unabhängig hören und auf Pause drücken kann.
https://cdn.antenne.de/rockantenne-de/uploads/images/sendungen/RA_Programmschema_2020_1500px.jpg

Außerdem habe ich eine Ankündigung gehört dass es künftig am Sonntag ab 10 Uhr eine Sendung von "Gil" geben soll, dieser Teeniesänger aus den 90ern. In München läuft bestimmt die selbe Programmvorschau, denn es hieß darin nicht "Rockantenne Punkt Hamburg" sondern "rockantenne.de"

Viele tolle Neuerungen die das Hamburger Programm enorm bereichern... :eek:
 
#82
Statt der in den letzten Tagen regelmäßig um kurz vor halb angekündigten "Gil"-Sendung läuft heute seit 10 Uhr eben nicht diese - sondern non stop Musik (ZZ Top, Animals, Nirvana, Foreigner) :thumbsdown:

Chilling in the Name: Die Sonntags-Show mit Gil Ofarim. Das ist brandneu und brandheiß: Jeden zweiten Sonntag im Monat übernimmt ab sofort Musik- und TV-Star GIL OFARIM das Mikrofon bei ROCK ANTENNE! Die erste Folge von "Chilling in the Name" hört ihr am 12.01.2020 von 10 bis 12 Uhr - Radio an!
https://rockantenne.hamburg/programm/sendungen/sonntags-show-mit-gil-ofarim

Also davon höre ich auf dem HAMBURG-Ableger (wo die Promos auf liefen) nichts. Vielleicht vergessen dass Soundfile aus München vorher einzuplanen? Oder wenn es nur in Bayern läuft warum läuft Werbung dafür in Hamburg?

Gestern lief dafür 2 x "Friday on my mind" von Easy Beats und einmal "Friday I'm in love" von The Cure. An einem Samstag wohlgemerkt :D

Friday on my mind
Easybeats
lief am 11.01.2020 um 08:43 Uhr

Friday I'm in love
THE CURE
lief am 11.01.2020 um 11:12 Uhr

Friday on my mind
Easybeats
lief am 11.01.2020 um 15:20 Uhr
Ist doch auch schön :) Da vergeht die 7 Tage Woche wie im FLug:thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:
#83
Technische Probleme, soso...Angeblich hatte man die erst 75 Minuten später im Griff.

Nachtrag: Dafür läuft jetzt gerade "Take the long way home" von Supertramp! Das entschädigt auf jeden Fall!!! :thumbsup: Wo ist der HERZ-Smilie??
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#84
Also fängt man jetzt auch damit an wie die Hitradios, die Nächte mit Hörspielen und Podcasts zu füllen. Siehe auch "Rock-Cast 114" am Mittwochabend. Für Podcasts braucht man doch kein Radio! Der Sinn von Podcasts ist es doch gerade, nicht zu einer bestimmten Zeit einschalten zu müssen, sondern dass man die Dinger örtlich und zeitlich unabhängig hören und auf Pause drücken kann.
Sinn des ganzen ist ja auch nicht, daß sich diese Podcasts irgendwer anhört. Stören sollen sie aber auch nicht, darum nur nachts. Sie sollen einfach nur den Gesamt-Wortanteil hochschrauben, um in die nächste GEMA-Tarifstufe reinzurutschen.
 
Oben