Rockland!


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Im neuen Hörzu Radio Guide 2002/2003 stehen für Rockland jede Menge geplante Frequenzen. Wie ist der aktuelle Stand der Koordinierungen? Desweiteren stellt sich mir immer noch die Frage, warum die 88,3 am Standort Bendorf als einzige Frequenz nur 250 Watt hat, obwohl alle anderen - später koordinierten - mit 320 oder mehr Watt senden.
 
#2
Die 88,3 MHz konnte aufgrund eines Einspruches des SWR nicht mit mehr Leistung als 250 Watt betrieben werden. Grund ist die Nutzung der benachbarten Frequenz 88,4 MHz durch den SWR am Standort Diez (Lahntal). Zu neuen Frequenzen: Hier ist mir nichts bekannt. Wahrscheinlich hat der Hörzu-Guide seinerzeit die von einer gewissen Gumprecht/Heinz-Fraktion ins Leben gerufene Gerüchteküche aufgegriffen.
 
#3
Schade, ich hoffe echt, dass die noch die ein oder andere Frequenz bekommen. Aber das Problem ist ja wohl auch bei DASDING. Die haben ja auch noch Frequenzen in Trier und Mainz geplant, wo sich allerdings auch nichts tut. Da bleibt mir wohl auch weiterhin in der Limburger Ecke nur der Empfang über www.rockland.de oder FFH.
 
#4
@Das Ding
Mir hat mal ein Landtagsabgeortneter erzählt, dass man in Mainz keine 5 UKW Kette will ! Sprich die gute Frequenz in Koblenz war eine Ausnahme, da ma die Idee eines Schülerradio ja gut fand, aber klein halten will. Das ändert sich in RLP nur wenn DAP kommt.

zu Rockland: Die Frequenzen wurden ja für Starsat geplant. Ob jetzt 250 oder 320 ist egal, da wegen der Berge der Täler so oder so mehr Reichweite nicht zu holen ist. Zumindest nicht von Bendorf aus.
 
#5
Naja, die anderen Bendorf-Sender gehen schon - wenn auch nicht sehr viel - weiter. Gerade für die Montabaurer wäre das sicherlich eine feine Sache. Ja, dass mit Star*Sat habe ich mir schon gedacht, mit denen kam die LPR ja nie gut aus. Schade, dass Rockland jetzt darunter zu leiden hat.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben