Roger Handt: Erinnerungen an "Yesterday" bzw. an die "Oldieshow"


#1
Tja, nun ist es knapp einen Monat her, daß sich Roger Handt von seinen Hörer(innen) verabschiedete. Da kommen bei mir vor allem am Samstag (wehmütige) Erinnerungen auf. Vielleicht kann der eine oder andere, der in seiner Kult-Sendung zu Gast war, ein paar Anekdoten an dieser Stelle zum Besten geben bzw. sich an erwähnenswerte Begebenheiten während der Sendung erinnern. Ich selber denke an die erste Open Air-Sendung von YESTERDAY, die Mitte der 90er Jahre am Dürener Baggersee stattfand und bei der die Weather Girls auftraten.
 
#3
Das war meines Wissens auch die erste und einzige Open Air Veranstaltung, wenn man später von den Open Airs im Rahmen von "WDR 2 für eine Stadt" einmal absieht.
 

U87

Benutzer
#5
Ich kann mich noch gut an die Oldieshow erinnern. Hab ich immer sonntagabends auf dem Weg zur Bundeswehr gehört. Zum Schluss erklang immer "Because They Were Young" von Duanne Eddy. War so 1988/89...
 

U87

Benutzer
#7
Danke Guess für die kleine Zeitreise. Und Egon (Hoegen): Ein Top-Sprecher. Vielen gefällt ja heute diese Art der Nachrichtenpräsentation nicht mehr, ich kann mich gar nicht satthören dran...
 
#10
Klares Statement zu bzw. gegen DJ Ötzi (siehe #8). Ich werde auch in diesem Zusammenhang nie vergessen, als Roger an einem Samstagabend in seiner "Yesterday"-Sendung bestimmt 5 x die Stimme von Dietmar Schott aus der Sendung "Sport und Musik" vom Nachmittag ins Programm einstreute: "Der FC Bayern München verliert zu Hause gegen den 1. FC Köln mit 0:2".
Er hatte nie einen Hehl aus seiner Abneigung gegenüber den Bayern gemacht.
 
#11
Beim Aufräumen habe ich noch einige von mir (da hatte ich noch Zeit für allerlei Statistiken) handgeschriebene Playlists der "Oldieshow" (Vorgänger von "Yesterday") von 1990 gefunden. Damals gliederte Roger seine 2-Stunden-Sendungen auf WDR 2 wie folgt:

- der erste Titel war immer ein Titel seiner Wahl
- ab Titel 2 wurden in Abständen von 5 Jahren die Hits von 1980, 1975, 1970, 1965, 1960 und 1955 gespielt
- danach folgte die Vorstellung eines Interpreten, der mit jeweils 3 Titel gewürdigt wurde (Reihenfolge nach den Anfangsbuchstaben aus dem Alphabet)
- die restliche Zeit erfüllte Roger Hörerwünsche

Im September 1990 wurde er an 3 Sonntagen von Edith Jeske (kennt die noch jemand?) vertreten

Kurz vor Weihnachten -am 23.12.1990- spielte er neben den Rückblicken (siehe oben) weihnachtliche Rockmusik

Kurz vor Silvester -am 30.12.1990- gestaltete er sein Programm mit Tanzmusik zum 31.12.
 
#13
Edith Jeske hat auch abwechselnd mit Budda Krämer und Barbara Gansauge die WDR 2 "Pop Tops" moderiert. Liefen in den 80ern sonntags 12-15 Uhr. Da Dave Colman auf WDR 1 "hier funkts" moderierte, kam es schonmal vor, dass man sich gegenseitig im Studio besuchte (lagen ja direkt nebeneinander). Mal sehen, ob ich diesen Ausschnitt noch irgendwo auftreiben kann...
 
#14
Ohne Roger Handt hätte ich wohl nie solche musikalischen Perlen, gleichwohl aber auch 'Eintagsfliegen', wie z.B.

Richard Barnes mit "Go North"

Angel mit "Winter Song"

Doug Ashdown mit "Winter in America"

kennengelernt.
 
#24
Roger Handt war seit 1973 beim WDR 2. Seine Sendung "Questionmark" lief bis zur Programmreform Ende 1980. Danach habe ich ihn für einige Zeit nicht mehr gehört, ich glaube, er war im Ausland, habe ich irgendwo gelesen. Dann, im Frühjahr 1984, war er plötzlich wieder da und moderierte den "Treffpunkt" am Freitag Nachmittag und, in Abwechslung mit Volker Just, die "Freie Fahrt ins Wochenend" am Samstag Vormittag. Ab Sommer 1986 dann die "Oldie Show" am Sonntag Abend, welche, so meine ich jedenfalls, in den ersten Jahren bis Ende der Achtziger am besten war.
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#25
Er war Anfang der Achtziger mit Monika Piel in Portugal, daher die Auszeit beim WDR.

Die Oldieshow änderte sich 1991; es wurden die Hitparadenrückblicke in der zweiten Stunde (zu Ungunsten der Musikwünsche) eingeführt, was vielen Hörern ge- und anderen missfiel.
 
Oben