Rotation vor 20 Jahren


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#26
Schnüffel ....

Ja, das waren Zeiten ... noch heute überfällt mich manchmal der Schnüffeltismus, wenn ich die alten Mitschnitt-Tapes zum Digitalisieren aus dem Schrank hole. Die weiss-graue (billigere) BASF-Chromkassette war aber auch okay ... Ferro habe ich so gut wie nie benutzt ... Die AGFA-Tapes (mit dem goldenen AGFA-Symbol zentral auf der Hülle) waren auch zu gebrauchen, nur ungleich seltener im Angebot als die bereits genannten Marken ....

Ihhhh ... ich hatte auch mal ein Tape von Woolworth im Tapedeck
namens EXCLUSIV ... Sofortiger Bandsalat ...

Und heute ? Na ein Glück haben wir ja noch die Videotapes (nur wie lange noch ?)

Gruss vom Suchtbeauftragten
:D
 

WDR2FREAK

Gesperrter Benutzer
#27
Erleichtert!

Na, dann bin ich aber ebenso beruhigt, daß ich mir das mit den Geruchsunterschieden seinerzeit nicht nur eingebildet habe!

Recht unangenehm rochen übrigens in den 80ern (oder Ende derselben) die grün-silberfarbenen Maxell UR I.
Eeekelhaft :D:D:D
 
#28
ORWO regiert!

Original geschrieben von mischpultschorsch
Die ganz billige BASF Ferro (Die Orangefarbene) wurde nur in der Schule für verrauschte "Listening English" - Kopien genommen.
Oooch, die armen Zonenkinder haben die für alles genommen. Jedenfalls diejenigen, welche Zugang zu Forumschecks oder Westpaketen hatten. Den anderen blieb dann eben nur, das letzte Taschengeld für die Erzeugnisse aus Premnitz und Dessau zusammenzukratzen. Gegen Ende der 80er gab es immerhin eine Preissenkung...

Und nun frage mich aber keiner, wie Premnitzer und Dessauer Kassetten dufteten. Üsch gonn müsch nüsch orinnern.
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#30
Cassettengerüche?!

Na sowas! Da muß ich doch erstmal nachschauen und an alten Cassetten riechen! Haben die Interpreten auf den Bändern wohl auch Einfluß auf die Duftmarke? Ich denke da z.B. an Meatloaf, Dr. Hook, Black Sabbath oder Village People.
 
#31
Re: Erleichtert!

Original geschrieben von WDR2FREAK Recht unangenehm rochen übrigens in den 80ern (oder Ende derselben) die grün-silberfarbenen Maxell UR I.
Eeekelhaft :D:D:D [/B]
Maxell stank teilweise echt zum Himmel! Angenehm wurde es erst ab 87 mit der zweiten Generation der XLII-S (die mit dem leicht schrumpeligen Goldettikett drauf) :D :eek:

Agfa.....da hab ich noch ein paar alte "Ferrocolor" in tiefem Blau(das ganze Gehäuse - damals sahen die Casetten einfach noch gut aus :cool: ) im Schrank aus Kindertagen... Irgendwelche Hörspiele drauf.
Später war Agfa völlig out, da selbst die Top-Chromqualität im örtlichen Coop gegenüber der Wursttheke verkauft wurde...und wer will schon eine Casette auspacken, der ein Schinkenwurstgeruch anhaftet? :D :D
 
#32
Wir sollten ein Kassettengeruchsforum aufmachen, herrlich diese alten Geschichten ... Habe mich eben nochmal vom ordnungsgemässen Geruchszustand der
BASF chromdioxid super II (schwarz) überzeugt. Die für mich beste Kassette ... Sie schnüffelt noch heute so gut wie damals.
 
#33
Re: ORWO regiert!

Original geschrieben von K 6
Oooch, die armen Zonenkinder haben die für alles genommen. Jedenfalls diejenigen, welche Zugang zu Forumschecks oder Westpaketen hatten. Den anderen blieb dann eben nur, das letzte Taschengeld für die Erzeugnisse aus Premnitz und Dessau zusammenzukratzen. Gegen Ende der 80er gab es immerhin eine Preissenkung...

Und nun frage mich aber keiner, wie Premnitzer und Dessauer Kassetten dufteten. Üsch gonn müsch nüsch orinnern.
Die Cromdioxid Kassetten aus der DDR dufteten genauso stark und kosteten stolze 30,- Mark.
Die "Eisenkassetten" nur 22,- Mark.
 
#34
bei uns zuhause liefen in den siebzigern folgende sendungen:

-musikmarkt südfunk3
-schallplattenrevue südfunk1
-schlagerskala südfunk1

südfunk nannte sich übrigens damals der sdr

meine oma schenkte mir 1972 einen tragbaren waltham cassettenrekorder (japanisches modell, das übrigens heute noch tadellos läuft)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben