RPR 1 > die letzten echten Regionalnachrichten


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
In diesen Tagen laufen die letzten echten Regionalnachrichten aus den Studios in Koblenz, Mainz, Kaiserslautern und Trier!

Was wird aus unseren vielen Regionalnachrichtenmachern wie Dirk Köster, Alex John usw..
 

RadioM1

Gesperrter Benutzer
#2
Der absolute Blödsinn! Natürlich wird es wie gewohnt, weiterhin Regionalnachrichten bei HIT-Radio RPR EINS geben. Wozu weiht denn RPR sein neues Regionalstudio in Koblenz ein???
 
#3
Ja , aber es fällt schon auf, dass RPR jetzt mit der Rhein-Zeitung zusammen in einem Haus ist. War es nicht mal geplant, dass es nur noch ein regionales Büro geben soll, das die Infos nach LU liefert ? Dort wird dann produziert ?
In den letzten Tagen war am Nachmittag oft Tanja Ludwig zu hören. Glaube nicht das die nach Koblenz gezogen ist. Die war doch immer in LU ?
 
#4
Original geschrieben von primatus
Ja , aber es fällt schon auf, dass RPR jetzt mit der Rhein-Zeitung zusammen in einem Haus ist. War es nicht mal geplant, dass es nur noch ein regionales Büro geben soll, das die Infos nach LU liefert ? Dort wird dann produziert ?
In den letzten Tagen war am Nachmittag oft Tanja Ludwig zu hören. Glaube nicht das die nach Koblenz gezogen ist. Die war doch immer in LU ?
Hmm, RPR im Haus der Rhein-Zeitung? Das würde natürlich erklären, warum RPR mit seinem Regionalstudio trotz der ständig angekündigten Sparmaßnahmen aus dem Industriegebiet Koblenz-Nord in die Innenstadt gezogen ist.

Tanja Ludwig habe ich bisher auch nur als Regionalreporterin aus LU oder als Nachrichtensprecherin im "Mantel" gehört.

Ich denke, man wird relativ schnell merken, ob die News noch aus den Regionalstudios oder aus LU kommen: Schließlich dürften die holprigen Übergänge zum Mantelprogramm der Vergnagenheit angehören, wenn alles aus LU gesendet wird.
 
#5
Nein, es gibt KEINE Regionalnachrichten mehr aus den REGIONALSTUDIOS, nur noch direkt aus LU. Der Hörer merkt nix, die Regionalnachrichten Studioleiter haben sich fast alle selbstständig gemacht und liefern nurnoch zu!
 
#6
Und nennen sich nur offiziell RPR Regiostudio. In Wirklichkeit sind die Studiochefs Eigenunternehmer mit monatlichem Etat und jederzeit Kündbar. Um der negativen Presse entgegenzuwirken, wird um die Koblenzer Studioeröffnung ein riesen Bohei gemacht. So einfach ist das.
 
#7
Und so hört man jetzt Tanja Ludwig zur selben Zeit mit
unterschiedlichen Regionalnachrichten einmal aus Ludwigshafen und zum anderen aus Koblenz. Ganz peinlich, wenn man im Autoradio unterwegs ist. Dann fällt' s besonders auf, wenn der
RDS Sender ständig in Grenzregionen umschaltet.
Die Hörer werden es merken, so doof sind die garnicht wie man sie in Ludwigshafen hält.
 
#8
Peinlich vielleicht, aber sind wir doch mal ehrlich: RPR war doch einer der letzte Sender, der sich diesen "Luxus" noch geleistet hat, eigene Leitungen von den Regionalstudios zu den Sendern zu unterhalten.
RPR macht nur das was, FFH und ffn schon lange machen. Die Regionalnachrichten werden zentral von ein bis zwei Mitarbeitern eingesprochen und dann versendet.
Hat übrigens einen positiven Nebeneffekt: Die Zentrale kann für eine gleichbleibende Qualität sorgen. Früher hat doch niemand in LU mitbekommen, was TR oder KO senden, es konnte auch der letzte Müll sein.
Für den Hörer ist es doch total egal, woher die Nachrichten kommen, solange sie sich eh nicht die Nase an einem gläsernen Studio plattdrücken können.

In diesem Sinne guten Rutsch
 
#10
Original geschrieben von RadioM1
Ich meine letzten Tagen eine Tanja Ludwig sogar bei den Radio Regenbogen bzw. big FM-Nachrichten gehört zu haben. Oder irre ich mich?
Sollte mich nicht wundern.

Schließlich arbeiten alle drei Sender ja (um es vorsichtig zu formulieren) zusammen...

Welcher Moderator von RPR geht denn jetzt bzw. wird gegangen?
Ich hoffe sehr, daß es Christian Haake ist. Der Typ nervt wirklich wie kaum ein anderer.
 
#13
Dann ist es doch doppelt gut, dass es in Koblenz jetzt einen Regionalsender geben wird. Oder ab Februar? Man weiß es nicht, aber so steht es auf deren Website. Die Antenne Koblenz wird denen dann doch die richtigen News bieten können...
 
#14
Ich habe inzwischen das Gefühl, vor Weihnachten sind bei RPR nicht nur die letzten echten, sondern die letzten Regionalnachrichten überhaupt gelaufen:
Sowohl gestern als auch heute war die Morgen-Show regionalnewsfrei.
Oder fahren die immer noch ein Ferien-Sparprogramm?

Da muß ich wohl als Bonner, der sich auch für das nördliche Rheinland-Pfalz interessiert, demnächst doch SWR 4 hören.
Ich fürchte, der Empfang von Antenne Koblenz dürfte mir in Bonn kaum gelingen...
 
#16
@ RooyaalFM

Ferien-Sparflammen-Programm.
Der Umzug vom großen Studio im Industriegebiet in kleinere Räumlichkeiten ist doch sparsam! Da ist es egal, ob in dem Haus die Rhein-Zeitung sitzt oder nicht.
Weniger Personal bedeutet auch weniger Platzbedarf.
Was ich interessanter finde, ist, dass in Trier im relativ neuen Studio am Domfreihof nur noch 1 Mann plus Praktikanten sitzt - und zwar verteilt auf 1 große Redaktion, 2 Schnittplätze, 2 Studios, 1 großer Konferenzraum. Das ist doch Geldverschwendung.... aber bestimmt angenehmes und luxuriöses arbeiten :)

@initiative

Nicht alle Studioleiter sind jetzt selbständig. In Trier ist es so,
in den anderen Studios m.K. nach nicht.

@gemütlich

Der Bohei um die Neueröffnung des Koblenzer Studios hat denke ich vorrangig nichts damit zu tun, negative Presse zu vermeiden... Eher marketing-bezogene Gründe, um dem Hörer zu sagen: Passt auf - wir sind jetzt näher an Euch dran, Ihr braucht Antenne Koblenz nicht zu hören!
 
#19
Ich höre seit der Weihnachtswoche aus dem Studio Rhein-Neckar-Pfalz" keine Regionalnachrichten mehr.

Wurden die jetzt ganz eingestellt ? Oder herrscht da noch Weihnachtspause ? (Das wäre ja der Hammer, wenn eine News-Redaktion 3 Wochen Weihnachtspause machen würde).
 
#21
Sie sind wieder da: Pünktlich zum Ferienende in Rheinland-Pfalz hat RPR am Freitagmorgen seine Regionalnews wieder aufgenommen.

Für die Region Koblenz wurden sie von Tanja Ludwig gelesen. Leider habe ich es zeitlich nicht mehr geschafft, in eine Studio Trier-Frequenz reinzuhören.
Hat vielleicht jemand aus der Runde mal verschiedene Regionalnews an einem Morgen gehört und kann zu den Sprecher-Spekulationen etwas sagen?

Regionale Funkstille herrschte allerdings am heutigen Samstag.
 
#22
War sowohl in Trier als auch in Koblenz Tanja Ludwig.
Wenn man z.B. im Hunsrück unterwegs ist springt das RDS immer zwischen zwei verschiedenen Regionalversionen hin und her - aber eben beide mit derselben Sprecherin.
 
#23
Es gibt keine Regionalnchrichten mehr aus den Regionalstudios.
Diese dürfen nur noch beiträge anliefern, der Rest wird in Ludwigshafen vorproduziert und um halb ins Programm gestellt, wie die Werbeblöcke.. Wahrscheinlich ist man besser informiert über das regionale Geschehen , wenn man die Anzeigenblätter liest. Die tun wenigstens auch nicht so, als wären sie etwas anderes als eine Dauerwerbesendung.
Ich kann mich erinnern an den Slogan der RPR-Sommer-Tour ca. 2000 (Höhepunkt der BSE-Krise,
Hauptsponsor Rindfleisch aus Rh-Pf ) :
DER WAHNSINN ON TOUR.
Der Slogan wurde dann im letzten Moment gekippt.
Na ja, das wäre wenigstens einmal ehrlich gewesen.
 
#24
Heute hat Christoph Wachsmuth die Regional-News gelesen - ein ganz besonderes Erlebnis, wo er doch ansonsten für die überregionalen Nachrichten in der Morning-Show zuständig war.

Naja, immerhin wissen wir jetzt, daß er (noch?) nicht zum Kaufradio abgewandert ist.
 
#25
Kristof wird definitiv nicht zum Kaufradio wechseln...

Woher habt ihr eigentlich diese "Informationen" ?!

Klar is seine Stimme in Werbespots etc. zu hören... aber das is schon ewig so!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben