RPR: Ein Auslaufmodell?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Immer mehr Leute erzählen mir in Gesprächen,
daß sie RPR nicht mehr hören weil es ihnen auf den
Geist geht.
Das Programm sei schlecht, den Moderatoren (besonders
Karde) könne man nicht mehr zuhören, und nur noch
Spiele den ganzen Tag wolle auch niemand.

Ausserdem brodelt es intern:

Zielinski, der erst vor kuzrem zum Sender kam wurde schon
wieder rausgeschmissen.
Und der bisherige Newsman Armin Mack darf laut PD nicht
mehr morgens die news lesen.

Dies trägt nicht zur Verbesserung der Situation bei.
 
#5
AW: RPR: Ein Auslaufmodell??

Das es den Leuten auf den Geist geht kann ich gut nachvollziehen. Nach jedem Lied entweder ein Jingle und/oder ein Mod der mich begrüßt mit: "Hitradio RPR Eins, nur die Superhits der 80er, 90er und von heute... Die neue Vielfalt." Ich habe RPR mal "zwangsweise" bei einem Bekannten im Auto eine Stunde hören müssen. Das ist m.E. Formatradio von der billigsten Sorte.
 
#7
AW: RPR: Ein Auslaufmodell??

Hi,

genau die eben aufgeführten Punkte machen RPR EINS auch für mich über längere Zeit unhörbar. Hin und wieder zappe ich im Auto mal dran vorbei und bleibe bei nem guten Song auch mal stehen. Lange hält das meistens aber nicht, da ich leider meist irgendwann über Shania Twain stoße, die für mich ein wirklicher Abschaltgrund ist. Zu Hause komme ich dank DVB, ADR und DSL eh kaum in die Versuchung über UKW zu hören.

Kann es sein, dass die Musikauswahl insgesamt flotter geworden ist? Als ich zuhörte, kam keine einzige Ballade. Nickelback und die Shapelifters hätte ich auch nicht unbedingt bei RPR erwartet.

Gruß

Kreisel
 
#9
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Ich als Hörer kann Hit Radio RPR eins - nur die Superhits der 80er, 90er und von heute - die neue Vielfalt nicht mehr hören, da ich ansonsten echt Probleme mit meiner Laune bekomme. Wie bereits an anderer Stelle gesagt, lasse ich mir nicht gerne mit einem Holzhammer immer und immer wieder dieselben Slogans in den Kopf treiben.

Die Musik wäre teilweise sogar ganz OK, aber da die Moderatoren immer nur "Hit Radio RPR eins - nur die Superhits der 80er, 90er und von heute - die neue Vielfalt", " Hit Radio RPR eins - nur die Superhits der 80er, 90er und von heute - die neue Vielfalt" und " Hit Radio RPR eins - nur die Superhits der 80er, 90er und von heute - die neue Vielfalt" sagen, lass ich mich nicht für dumm verkaufen und mache das einzig richtige: Abschalten (und vielleicht alle 2 Monate mal wieder reinhören, ob sich was verbessert hat).

Meint Arames - nein, nicht Aramis.
 
#13
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Zitat von arames:
Die Musik wäre teilweise sogar ganz OK, aber da die Moderatoren immer nur "Hit Radio RPR eins - nur die Superhits der 80er, 90er und von heute - die neue Vielfalt … sagen, lass ich mich nicht für dumm verkaufen und mache das einzig richtige: Abschalten
Du entziehst Dich der Gehirnwäsche durch Abschalten? Würde es nach RPR gehen, so hätten Rundfunkempfänger wahrscheinlich gar keinen Knopf zum Ab- oder Umschalten. Da lasse ich mich doch lieber im Kaufhaus berieseln, unterbrochen von den Superhits, pardon, Sonderangeboten der Woche. :D

Es wäre unfair alle über einen Kamm zu scheren. Dennoch: Würde der Privatfunk wieder abgeschafft werden, so würde ich ihn nicht vermissen. Nein, kein Gejammer, von wegen früher war alles besser. Besser war es früher nicht, aber man musste sich nicht ständig derartige Dummheiten anhören.
 
#15
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Zitat von Klotzkopf:
Also war es besser?!
Ja und nein. SWF 3 war damals einfach Kult, und ist als SWR 3, mit einigen Abstrichen, heute noch eine akustisch gelungene Mischung aus öffentlich-rechtlicher Steifheit und Privatfunk. Würden viele Privatstationen nicht ständig mündige Bürger weißmachen wollen nur "das Beste" zu spielen, wären sie ja halbwegs erträglich. Was nach seinem Geschmack das Beste ist, entscheidet ja wohl noch immer der Hörer, und dauernd derartige Sprüche katapultieren selbst das persönlich beste Programm schnell auf die Abschussliste.
 
#16
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Ich kann mir (leider?!) RPR nicht antun.
Die kann man irgendwie im Internet nicht hören, hätte schon ma gerne meine eigene meinung gebildet :D :D

Aber nach dem was hier so steht, frag ich mich ernsthaft, ob die RPR ma auf die Idee gekommen sind, die Moderatoren rauszuschmeissen und einfach jemanden den slogan "Hit Radio RPR eins - nur die Superhits der 80er, 90er und von heute - die neue Vielfalt" einsprechen zu lassen und das, dann spielen :D :D :D
 
#18
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Zitat von Kreisel:
Kann es sein, dass die Musikauswahl insgesamt flotter geworden ist? Als ich zuhörte, kam keine einzige Ballade. Nickelback und die Shapelifters hätte ich auch nicht unbedingt bei RPR erwartet.
Nein, das hat schon alles seine Richtigkeit. Nickelback sind hier in der Region absolut Hitradio-tauglich. Die Shapeshifters aus irgend einem unbekannten Grund auch. Die laufen gar auf SR1, was ja nicht unbedingt für flotteste Musik steht. Also nichts mit Verjüngungskur bei RPR. Das einzige was neu ist, sind die Sprüche. So etwa wie 'und nun der neuste R'n'B für Rheinland-Pfalz von den Black Eyed Peas und Rock von Nickelback'.

Habe ich schon erwähnt dass RPR bei Beyonce Knowles' "Crazy in Love" den musikalischen Part von Jay-Z herausschneidet ? Also so viel zur "Verjüngungskur" bei RPR. Hat sich selbst SWR3 getraut das drinnen zu lassen.

Zum Thema :

RPR ist ganz klar Auslaufmodell, allein schon deshalb da nicht mehr das geringste in das Programm gesteckt wird. Bis auf die Top 100 und die manchmal ganz lustige Nachtschiene ist da nicht viel los außer bekannten Sprüchen der 90-er. Aber genauer gesehen scheint Privater Hörfunk in Rheinland-Pfalz allgemein ein Auslaufmodell zu sein :

- Rockland wird extremst günstig betrieben und ist genau genommen kein Radioprogramm. Eher ein Mediendienst, bei dem man einige wenige klassische Rocktitel abrufen kann und etwas "Info-Content".

- big FM ist kein RP-Programm. Das Studio in Ludwigshafen ist doch nur so eine Halloween-Geschichte.

Sieht man von den Privaten ab, bleiben da für Rheinland-Pfalz nur SWR 1 RP und SWR 4 RP übrig. Nicht gerade die flottesten Sender. Wer kein Abba mag ist hier ohnehin falsch.

Der Vergleich SWR3 gegen RPR kennt nur ein Ergebnis :

Wer auf ein privat-angehauchtes Service Programm steht mit guter Moderation, die aufgrund der einseitigen Musikauswahl jedoch sehr ins zynische abdriftet, für den ist SWR3 das Programm.

Will man das ganze ohne viel Verpackung, ohne Zynismus und mit dem Flair, dass da ja überhaupt nichts los ist, dann sollte man RPR wählen.

Hat man sich mit RPR und SWR3 längere Zeit beschäftigt, ist man Z-98 und big FM nicht abgeneigt.
 
#19
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Der RPR war sicher mal ein guter Sender den man auch höhren konnte. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo es noch zu bestimmten Zeiten Regionalprogramme gab und wirklich gut gemachte Sendungen wie z.B. RPR-Maximal oder die Oldie-Sendung am Dienstag. Aber das gehört alles der Vergangenheit an. Dieses nervtötende "Nur die Superhits" geblubber wird wohl noch den letzten Höhrer dieses Senders vergraulen. Vieleicht sollte man sich auf das Zurückbesinnen was RPR in den Späten 80zigern und frühen 90zigern als Programm angeboten hatte.
 
#21
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Zitat von special:
also auf jedenfall besser als die private supershitgrütze mit der neuen vielfalt! :rolleyes:
Immer nur die neusten Hits - einfach SWR3

Assoziiert auch Vielfalt, betrifft aber nicht das real existierende Programm.
In diesem Sinne : Mööh !

Ich bin für die Fusion von SWR3 und RPR :

Immer die neusten Hits und Kicks und die Superhits der 80-er, 90-er und von heute - die neue Vielfalt für Rheinland-Pfalz und Baden Baden und den Rest von SWRPR- Land - mit dem besten Elch, der besten Comedy und mehr Vielfalt für Rheinland-Pfalz und Baden Baden und den Rest von SWRPR- Land - einfach Superhitradio - Mehr Hits - Mehr Kicks - und die neuste Musik - SWRPR Eins.

Das wäre Deutschlands wahres Radio Nummer 1!
 
#22
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Wenn ich mal ganz blöd fragen darf, nachdem ich vor Kurzem in den Genuss kam RPR 1 über mehrere Stunden hören zu dürfen: Spielen die überhaupt noch 80er?
 
#23
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Was hackt ihr eigentlich alle immer auf RPR 1 rum, hört doch erstmal Radio Regenbogen mit dem ständigen "Nur wir sind Hier" und der dämlichen Morningshow. Dagegen ist Karde mit Note 1 zu bewerten und so schlecht ist RPR doch nicht. Immerhin ist es der einzige Regionalsender wo 24 Stunden Live-Programm macht, das gibts nirgends weit und breit. Wäre froh, wenn RPR 1 in Baden-Württemberg besser zu empfangen wäre und bekannter wäre, da könnte R.R. heimgehen.
Radio Regenbogen ist ein Auslaufmodell.
 
#24
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Ich würde mir gerne mal ein eigens Urteil über RPR 1 bilden. Habe es zuletzt vor 10 Jahren gehört. Leider haben die kein Internetstream, und wenn man da anfragt bekommt man nie eine Antwort. Jeder Provinzsender hat doch heute einen Stream. :mad:
 
#25
AW: RPR: Ein Auslaufmodell?

Zitat von Udogoberg:
Leider haben die kein Internetstream
Zurzeit verfügen sie nicht einmal über einen funktionstüchtigen Nameserver, wodurch bedingt sämtliche RPR-Domains nicht erreichbar sind. Oder ist dies das herbeigesehnte Ende von RPR, und ich habe es verschlafen?

Zitat von grosser radiofan:
hört doch erstmal Radio Regenbogen mit dem ständigen "Nur wir sind Hier"
Montags bis freitags zwischen 13 und 15 Uhr ist Radio Regenbogen doch hörenswert und musikalisch abwechslungsreicher als alle anderen. Zumindest wenn Elmi einen guten Tag hat. ;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben