]=- RPR HAT MURAWKA, UHRMACHER UND MÜLLER GEKÜNDIGT! -=[


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Radioso

Benutzer
@k: danke, danke und nochmal danke für dieses statement! hier geht es auch nicht um uhrmacher oder das spezielle thema, es geht einfach darum, ein bisschen niveau und respekt zu erhalten bzw. hoffentlich wiederherzustellen! in diesem sinne...
 

Superrichie

Benutzer
Das zeigt Klasse und wahre Größe!
Vieles wußte ich selbst noch nicht!
Offene Worte! Hut ab!
Nachzulesen unter :
<a href="http://www.sunshinelive-maximal.de" target="_blank">www.sunshinelive-maximal.de</a>
 

elbuceo

Benutzer
Kleiner Auszug daraus gefällig?

Manchmal muss man Wege gehen, um festzustellen, dass man diese Wege gar nicht gehen möchte! Das man eigentlich ganz was Anderes möchte! Wenn man es nicht ausprobiert, wird man nie wissen, war es richtig oder falsch!

Philosophie eines gelernten Raumausstatters. Danke, lieber Tilmann, dass wir an diesen geistigen Ergüssen teilhaben durften. Du bist wirlich ein ganz Großer! Endlich habe auch ich es eingesehen. Gib meinem Leben bitte einen neuen Sinn, wirf Superrichie raus und lass mich Deine Plattenkoffer tragen.
 

Katzenjammer

Benutzer
Offizielle Stellungnahme von Tillmann Uhrmacher
zur Rückkehr von MaxiMal zu Sunshine live

ä ä ä ä ä ä ä ä ä ä ä ä ä

1988 startete die Radiokarriere von Tillmann Uhrmacher mit einem Volontariat bei Radio Regenbogen!
Im Januar 1990 wechselte er zu Radio RPR, um dort seine Ausbildung zum Hörfunkjournalist zu beenden! Der Wechsel hatte einen Grund:

Tillmann Uhrmacher landete zusammen mit Nicole Boeuf und Mike Staab einen glatten Nummer 1-Hit in den deutschen Media Control Verkaufscharts und musste seine Ausbildung unterbrechen.
MYSTERIOUS ART - "Das Omen" (Teil1) hielt sich 9 Wochen an der Spitze, es folgte "Carma" (Omen2) , Platz 9 bei Media Control und zwei Alben mit Mysterious Art.
Goldene und Platinschallplatten folgten!

Das war auch der Startschuss für die heute älteste Danceshow im deutschen Radio!
Des weiteren moderierte Tillmann tagsüber die Radiogalerie, machte die "Volle Kanne Morningshow" durch seine exzellenten Kontakte in der Musik- und Showbranche mit überragenden Studiogästen zur erfolgreichsten Morningshow in Rheinland-Pfalz! Zu Gast bei ihm waren unter anderem EDWIN "BUZZ" ALDRIN (Apollo 11 und zweiter Mensch nach Neil Armstrong auf dem Mond) bis hin zu BADESALZ, MARGARETHE SCHREINEMAKERS und DEN ÄRZTEN, um nur einen kleinen Bruchteil zu nennen!
1994 wurde Tillmann Uhrmacher WELTMEISTER! 80 Stunden ununterbrochen am Mikrofon brachten ihm den Guinessbuch-Weltrekord im Dauermoderieren, bei dem er nebenbei noch 170.00 DM für krebskranke Kinder sammelte!

Zurück zu MAXIMAL:
MAXIMAL startete 1990 und war bis Ende 2001 bei Radio RPR zu Hause!
Der damalige Programmchef Normann Schneider setzte die Sendung ohne Vorwarnung und ohne ein Gespräch Tillmann Uhrmacher zum Jahresende ab! Zu diesem Zeitpunkt hielt sich Tillmann Uhrmacher in der Schweiz auf und wurde dort völlig unvorbereitet über die Programmänderung informiert!
Die Absetzung der Sendung löste einen unglaublichen Proteststurm der MAXIMAL-Fangemeinde und der Plattenindustrie aus! Die Bildzeitung nahm sich dem Thema an! Selbst eine Demonstration vor dem Funkhaus von Radio RPR war schon genehmigt!
Radio RPR sendete ohne die Hörer zu informieren, ab sofort ein anderes Programm.
Jürgen Wiesbeck, Programmchef von SUNSHINE LIVE war es, der MAXIMAL in sein Programm holte! Tillmann Uhrmacher und Jürgen Wiesbeck waren sich zuvor schon öfters begegnet. Jürgen Wiesbeck fragte Tillmann, ob er nicht Lust hätte, MAXIMAL weiterleben zu lassen!
Man wurde sich einig und am 26. Januar 2001 war MAXIMAL wieder auf Sendung.
Bei SUNSHINE LIVE!
Das Produkt gehörte aber noch Radio RPR und so ergab sich eine Kooperation der beiden Sender mit dem verwirrenden Namen "RPR MAXIMAL auf Sunshine Live"!

Aus wirtschaftlichen Gründen wurden seit November 2002 bis heute mehr als 30 Mitarbeiter bei Radio RPR entlassen. Darunter auch Tillmann Uhrmacher! Auch hier wieder ohne jegliche Vorwarnung und ohne persönliche Gespräche! Die Moderatoren bekamen jeweils nach ihrer Sendung einen Brief mit der Kündigung zum Jahresende!
Nach fast 13 Jahren ein unglaublicher, stilloser Vorgang!

Bereits kurze Zeit später bekam Tillmann Uhrmacher ein Angebot des
MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS in Halle/Saale.
Die Geschäftsführung von SUNSHINE LIVE war darüber informiert!
Bis zu seinem Abschied von SUNSHINE LIVE moderierte Tillmann Uhrmacher völlig unentgeltlich,
da Radio RPR nicht bereit war, weiterhin Honorar für MAXIMAL zu zahlen.
Tillmann Uhrmacher entschied sich aus rein beruflichen Gründen und Perspektiven zum MDR zu wechseln. Dort war er für eine tägliche Mittagshow bei JUMP eingeplant. Außerdem hatte er dort die Möglichkeit bei SPUTNIK, dem Jugendprogramm des MDR, MAXIMAL fortzuführen! MAXIMAL SPUTNIK war somit bis Anfang April die Sendung zu den Sputnik Turntable Days.
Zwischen der SL Geschäftsführung, Sunshine Live Mitarbeitern und Tillmann Uhrmacher gab es zu keinem Zeitpunkt Differenzen! Tillmann fiel es im Gegenteil sehr schwer, diesen Schritt zu gehen. Dieser wurde auch von der Geschäftsführung bedauert, man zeigte aber absolutes Verständnis aufgrund der beruflichen Perspektive!
Nach nahezu drei Monaten kehrt Tillmann Uhrmacher jetzt mit MAXIMAL zurück zu SUNSHINE LIVE. Und das hat einen Hintergrund!

Tillmann Uhrmacher :
"Ich hatte vor einigen Jahren ein Angebot von SWR 3 und habe es ausgeschlagen! Diesen Fehler wollte ich nicht noch einmal machen! Ich wollte einfach mal was ganz Neues ausprobieren und um das zu tun, muss man auch mal über den eigenen Schatten springen. Ich habe mir das lange überlegt ! Das war nicht einfach, da es keinerlei Probleme bei Sunshine Live gab, weil Sunshine Live ein supernettes, gutes Team hat (das war bei RPR , bis auf wenige Ausnahmen nie der Fall!).
Ich wollte aber weiterhin normales Pop-Radio machen.

Und jetzt kommt der eigentliche, für mich entscheidende Grund, warum ich beim MDR nach so kurzer Zeit wieder gekündigt habe und zu Sunshine Live zurückkehre:

Manchmal muss man Wege gehen, um festzustellen, dass man diese Wege gar nicht gehen möchte! Das man eigentlich ganz was Anderes möchte! Wenn man es nicht ausprobiert, wird man nie wissen, war es richtig oder falsch!
Ich habe gemerkt, dass ich nach fast 16 Jahren gar keine Lust mehr auf diese normale Pop-Radio habe. Nicht so, wie es bei vielen Sendern momentan gemacht wird! Das ist ein für mich ganz entscheidender Grund, den ich ohne diesen Schritt vielleicht für mich persönlich nie herausgefunden hätte! Ich bin weder gekündigt noch rausgeschmissen worden, wie böse Zungen behaupten oder es vielleicht gerne hätten! Ganz im Gegenteil! Auch diesen Schritt zurück habe ich mir gut überlegt und bin mir dafür keinesfalls zu Schade, weil ich an einem Produkt arbeiten möchte, an das ich glaube! Ich würde es eher als Konsequenz aus einer Erfahrung, die ich gemacht habe, betrachten.

Ich produziere aber auch Musik! Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal auf der Mayday gespielt, habe jedes Wochenende meine Gigs, bin eigentlich nicht zu Hause und kann nicht im Studio arbeiten, da ich ja nicht hier bin! Mein Studiopartner und ich haben kürzlich TOMCRAFTs "Loneliness" für Ministry of Sound in England geremixt! All das musste dann immer zwischen Tür und Angel am Wochenende passieren. Eigene Produktionen kamen gar nicht voran! Nur ein Beispiel von Vielen! Da ich mich in den letzten Jahren immer mit fünf Sachen auf einmal beschäftigt habe, sind die einen oder anderen Dinge dadurch auf der Strecke geblieben!
Ich habe für mich herausgefunden, mich nur noch mit der Musik, dem DJing und der Sendung MAXIMAL beschäftigen zu wollen, in der ich die Art von Musik in einem Format präsentieren kann, welches mir noch richtig Spaß macht!
Ich bin meine eigene Produktionsfirma, werde MAXIMAL selbständig in Zusammenarbeit mit Sunshine Live vermarkten, produziere gerade Jimmy Somerville, habe Remixaufträge und meine neue Single sowie ein Album steht an! Alles auf einmal geht nicht! Die Musik insgesamt hat im Laufe der Jahre einen immer größeren Platz in meinen Leben eingenommen.
Des weiteren war für meine Rückkehr zu Sunshine Live ein ganz wichtiger familiärer Grund, den ich hier nicht weiter ausführen möchte, mitentscheidend!
Den MDR habe ich absolut ohne Groll und Stress verlassen. Ganz im Gegenteil: ich bin noch bis Anfang Juni für SPUTNIK bei der Turntable-Tour am Start, habe dafür gesorgt, dass Mauro Picotto, Marco Zaffarano und Tomcraft auf den Turntable Days spielen und bin gerade für einen Tourgig eingesprungen, weil jemand ausgefallen ist!
Ich habe bei JUMP und bei SPUTNIK tolle Menschen und Kollegen kennen gelernt..
Natürlich ist über dieses Thema und mich in der letzen Zeit viel spekuliert und geredet worden.
Ist doch ganz normal!
Aber Vorsicht mit schnellen Urteilen:
Man sollte nie alles glauben, was man hört oder was irgendwo in die Welt gesetzt wurde!
Wenn jemand Fragen an mich hat, dann kann er mir gerne eine e-Mail an info@tillmannuhrmacher.com schicken, mich direkt Kontakten und Antwort erhalten!
Ich freue mich jedenfalls wieder zu Hause zu sein! Denn genau als Solches empfinde ich es!

Tillmann Uhrmacher produzierte u.a. schon mit und für Mauro Picotto, Judge Jules , Tomcraft, Harold Faltermayer, Frank Farian, Culture Beat, Safri Duo, Babyface, Inner Circle, Marky Mark, York u.v.a.

Momentan arbeitet Tillmann an seiner neuen Single. Auch dieses Jahr wird er wieder beim Open Air Festival NATURE ONE dabei sein. Außerdem spielt er bei SOUNDTROPOLIS am 14. Juni nähe Berlin u.a. mit Westbam, Chris Liebing, Monika Kruse, Moguai, Hardy Hard.
Am 28. Juni wird Tillmann dann seinen Einstand im INDEX Frankfurt geben!
Weiterhin sind für dieses Jahr noch MAXIMAL-SPEZIAL Sendungen mit Paul van Dyk, Chris Liebing, Moguai, Tomcraft, u.a. geplant!

Freut Euch drauf!

Genau, daß tue ich! Und gebe Dir noch einen Rat, schreibe doch ein Buch, oder verfilme deine Story!

Wird ein HIT!
 

Schütze

Benutzer
Bravo, Till! Wieder ein Beispiel Deiner grenzenlosen Arroganz und Kritikunfähigkeit. Ich denke, Deine früheren Kollegen bei RPR1 werden sich dafür bedanken, daß sie bis auf wenige Ausnahmen angeblich nicht nett etc. waren. Sie werden sich freuen, so etwas zu hören, von jemandem, der durch pausenlose Disziplinlosigkeiten, Ausreden, Kritikresistenz, Eigenmächtigkeit und schlechte Laune aufgefallen ist. Das ist ganz mieser Stil!
 

Makeitso

Benutzer
Kann bitte jemand mal diesen Thread schließen? Das gegenseitige Beleidigen und sich-selbst-hochjubeln ist doch nicht mehr auszuhalten...
 

rambambel

Benutzer
@ schütze:

was soll daran denn arrogant sein??
Uhrmacher war einer der Radioprofis bei
RPR, leider hat die Geschäftsleitung es
nie verstanden, ihn als solchen zu
behandeln.

Übrigens:

Wieder einer weniger bei RPR.

Der langjährige Redakteur Andy Weiler
kann den Sender auch nicht mehr ertragen
und hat gekündigt. Er will als Pädagoge in
Trier arbeiten.
Viel Glück und Glückwunsch für die Einsicht, dass man bei diesem Sender nix mehr werden kann. Barth Thul und Schneider vergraulen ihre besten Leute, statt sich selbst die Kündigung zu geben.
Aber Hochmut kommt vor dem Fall.
 

robbyugo

Benutzer
Wie ich von Bobby Bob Murawka eben durch e-mail erfahren habe, gefällt es Ihm bei SWR1 sehr gut und moderiert Sonntags 20-23Uhr die Sendung "Szene"
und in der übrigen Zeit ist er in der Musikredaktion.
Alles Gute Bobby...
Er sagte auch, zu" RPR-Party ohne Pause"- Zeiten hat es bei RPR noch Spass gemacht...
 

cartagena

Benutzer
Hab gestern Bobbys erste "Szene" gehört. Einfach klasse, da hat man gespürt, was einen Profi mit jahrelanger Erfahrung von so manchen anderen unterscheidet.
Da werden Erinnerungen an goldene Zeiten wach, als es bei RPR die "Classics" mit Bobby Mittwochs abends und Laufenbergs Sendungen Sonntags und Dienstags gab... Rundfunkgeschichte.
Wünsche Bob alles Gute und viel Glück bei SWR 1!
 

rambambel

Benutzer
Habe auch gestern gehört und muss sagen
die Sendung hatte Klasse. Bob Murawka ist
halt ein Vollprofi.

Der SWR hat absolut das richtige gemacht Bob M.
zu verpflichten.
Und RPR schaut in die Röhre.
Recht so !!
 
Auch meine Meinung die Sendung war toll.
Passt voll zu ihm wie zu alten Classics Zeiten!!
Allein ihn wieder in Rheinland Pfalz zu hören tut gut, bei der RPR Moderatoren Sülze die dort auf dem Sender herrscht.
Wenn man die brutale Entlassungsaktion im November rückwirkend betrachtet ging zumindest bei Murawka der Schuss voll nach hinten los.

Und wenn die beim SWR nicht blöd sind, wovon ich ausgehe, wird Bob Murawka bald auch noch zu anderen Sendezeiten bei SWR1 zu hören sein.
 

Niceradio

Benutzer
ich hab es gestern auch komplett gehört und muss das jetzt mal in hauptschuljargon audrücken: das war voll fett krass alter ey! außerdem: ab 20h durfte er noch eine stunde gegen seinen "tollen" ex-redakteur dirk alexander lude senden und, von den liedern die gespielt wurden habe ich bei rpr in den letzten beiden jahren XL easy lover von phil collins und philip bailey und ab und an mal simply red gehört! verglichen mit rpr war die musikauswahl in der "szene"(wie man es gewohnt ist) erste sahne! und bob wünsche ich natürlich auch weiterhin viel glück.
 

Kundennummer

Benutzer
Habe Bob Murawka jetzt mal des öfteren auf SWR1 gehört und finde er klingt wesentlich besser als bei RPR. Er hat seine alte Klasse wieder.
Da sieht man was ein total formatiertes Dudelradio mit klasse Moderatoren zu machen kann, wenn sie ihre Claims den ganzen Tag runterbeten müssen.
Bob Murawka ist einer der Top Moderatoren in der deutschen Radioszene und ich kann nur sagen Glückwunsch SWR.
 

rambambel

Benutzer
Der neuste Knüller bei RPR ist der singende
P r e s s e s p r e c h e r Ralf von Valler, eigentlich Ralf Schwoll, kommt aus Vallendar. Deshalb wohl Valler.
Er ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten und singt deutschen Schlager auf der RPR 1 Bühne. Grottenschlecht!! Ist noch nichtmal witzig gemacht. Tolles Format!!!! Das ist scheinbar die neue Vielfalt!!!
Und das Ganze auch noch auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Koblenz am vergangenen Wochenende.
Jede noch so kleine freiwillige Feuerwehr würde bei ihrem Feuerwehrfest nicht so eine Nullnummer verpflichten.
Der Geschäftsleitung hat das heisse Wetter der letzten Tage wohl auch noch das letzte Fitzelchen vom Hirn weggebrannt.
Und die Herren Kreklau und Fitzek haben scheinbar noch nie bei einer Off Air Veranstaltung von RPR teilgenommen, sonst hätte RPR jetzt wohl einen neuen Pressesprecher.
Aber vielleicht kommt das schneller als man denkt im hause RPR !!!???
 

Commodus

Benutzer
Ralf Schwoll war noch nie eine große Leuchte. Warum dann als Schlagersänger? <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

Übrigens: Qualität ist übrigens bei RPR der falsche Maßstab, die gibt es schon seit Jahren nur noch in den News.

Was macht eigentlich Boris Müller?
 
Tja peinlich peinlich Herr Schneider, Schwoll auf der RPR 1 Bühne zuzulassen grenzt an Umweltverschmutzung.

Von Boris Müller ist nix bekannt, soll sich ganz aus dem Radiogeschäft zurückgezogen haben, da keine Angebote. Nur Absagen was in der heutigen
Radiolandschaft normal scheint. Schade, Boris war ein netter.
 

worschtbrot

Benutzer
Höre regelmäßig den Bob in der Szene am Sonntag!

Einfach Klasse!

Erinnert an RPR 1 Classics, die kamen Mittwochs von 21-24. Würde mir bei der Szene auch mal mehr 80er MaxiClassics wünschen, wie Sie bei den Classics kamen. Nun wird schon werden..........!

Bob sollte auch mal den SWR1 Nachmittag machen!

Würde bestimmt auch sehr gut passen!
 

Angel

Benutzer
He, mal was ganz anderes (will deswegen nicht gleich ein neues Thema eröffnen).
Was macht eigentlich Stefan Moser?
Nachdem er von RPR weg ist, war er eine Weile lang freier Formel-1 Reporter. Hab aber schon ewig nix mehr gehört. Weiss jemand was?
 

Makeitso

Benutzer
Weiß nur, daß die Agentur, für die Moser &lt;Neid!&gt; mehrere Jahre von der Formel 1 berichtet hat &lt;/Neid!&gt; Pleite gemacht hat. Wir mußten damals von einem Rennen zum anderen auf Inga Stracke ("von der Strecke")umsteigen, um weiter F1-Berichte zu haben.

War blöd, weil die Moser-Berichte von FIAT bezahlt wurden, die von Stracke aber nicht ... <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" />

<small>[ 17-06-2003, 12:15: Beitrag editiert von Makeitso ]</small>
 

Kundennummer

Benutzer
Erstaunlich ist doch immer wieder die Tatsache:
Erst regt man sich auf, dann interessiert´s keine
Sau mehr.

Oder interessiert sich noch jemand für Tillmann
Uhrmacher??? Weg iss er!!
Oder interessiert sich noch jemand für Boris Müller??
Auch weg .
Und das schon seit einem 3/4 Jahr.
So wird´s den jetzt entlassenen RPR 2 Moderatoren
auch gehen.

Schon traurig das Ganze !!
 

chefkoch

Benutzer
Öhm...

Tja, Kundennummer, vielleicht ist aber auch nach sieben Seiten und weit über 300 Posts einfach nur schon alles gesagt und es ist unnötig, das Ding immer wieder nach oben zu holen? Ach, verflixt, jetzt ist mir das auch passiert. Wie ärgerlich. ;)

Adios! Chefkoch
 

DerMacher

Benutzer
Habe heute Nachmittag hier gelesen, dass der RPR-Studioleiter aus Trier, Thomas Vatheuer, zum "Trierischen Volksfreund" wechselt.
Leider sind die Einträge dazu jetzt verschwunden.

Zensur? Egal. -Wer weiß was zum Verbleib von Thomas Vatheuer ?
 

Kundennummer

Benutzer
Zensur, genau der der Beitrag ist weg.
Scheint wohl dann was dran zu sein
an dem Gerücht.
Vatheuer hatte ja noch gute Beziehungen
zu Dieter Lintz (Ex Studioleiter und jetzt
Chefautor beim Trierischen VF).
Wäre doch ein Schritt nach vorne für
Vatheuer.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben