RPR-Zwei-Abschaltung: jetzt wissen's auch die Hörer


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
... komisch! Dabei wäre ich bei der Altersstruktur der RPR2-Hörer eher von Fax-Nachrichten als von Mails ausgegangen ;)

Aber mal ganz ehrlich: Wenn ein Rübenbauer heute zu dem Entschluss kommt, dass er zwar 100.000 Rüben auf dem Acker hat, sie im Verkauf allerdings keinen Ertrag bringen, dann stellt er die Rübenproduktion nun mal ein. Keine Mensch würde aufschreien und seine unternehmerische Entscheidung in Foren kritisieren. Ist ja SEIN Unternehmen, und damit kann er nun mal machen, was er will, schließlich trägt er auch das Risiko.

Die zukünftigen Umsatzzahlen seines musikalischen Gemüsestandes werden zeigen, ob er richtig entschieden hat. Denn eines ist doch wohl klar: ein privates Radio wird nicht nur an den Hörerzahlen gemessen. Was zählt ist der Profit, der am Ende eines Geschäftsjahres unter dem Strich steht.

Und jetzt kein Aufschrei "Profit ist doch nicht alles, es geht auch um Inhalte". Die Inhalte von RPR 2 waren sicherlich nicht größtes deutsche Kulturgut... Dichterische Qualität geht also nicht verloren.
 
#4
In welcher Welt lebt ihr eigentlich, dass ihr meint, die Zielgruppe von RPR2 würde altersbedingt kaum Emails schreiben? Das ist ungefähr so bekloppt, wie zu meinen, 50+ wäre für den Werbemarkt ein für alle mal verloren. Oder habe ich nur den Ironiemodus bei mir nicht eingestellt. Das hoffe ich für euch.
 
#6
Sorry für den schlechten Witz!

Zu meiner Verteidigung: Ich kenne viele "Senioren" die recht häufig im Internet sind und auch Mails schreiben.


YEAHMA
 
#7
Das ist doch völliger Quatsch, außerdem hat RPR2 auch immer genug Hörer in der interessanten Zielgruppe gehabt!

Und warum sollte ein 50 jähriger daheim keinen PC mehr haben?? Oder sind die ab dann verboten, nicht das ich wüsste...

Aber ab 50 kauft man ja nicht mehr ein, weil man lieber fürs leben spart oder wie? Als ob die jungen in der Zielgruppe 14-49 mehr Geld hätten, als ein 50jähriger der sein ganzen Leben geschafft hat und gespart hat... Das ist aber wohl wieder eine völlig andere Diskussion...
 
#8
Also ihr 49jährigen! Kauft nochmal kräftig ein, am besten bei der Firma xy, denn bald dürft ihr ja nicht mehr!

Dieser Hinweis wurde Ihnen präsentiert von der Firma xy :D
 
#9
Also liebe RPR2-Hörer, ab jetzt hört ihr den neuen Beat, für uns seid ihr in den letzten Jahren uninteressant geworden, denn ihr kauft ja sowieso nichts mehr ein und habt kein Geld, ein schönes Leben noch!

Na soll es so am 4. August klingen?
Das Denken einiger würde dieser Satz sicherlich bestätigen!

Ach, Außerdem wird das Wetter ja noch von XY präsentiert, wen über 50 hört denn noch das Wetter, na klar es sind nur die 14 jährigen die sich für den morgigen Wetterbericht interessieren.
Das gleiche würde für den Verkehrsservice gelten, achso klar mit dem Fahrrad über die A3, na klar!
 
#15
Schade, habe den Sender im Urlaub gehört. War nicht unbedingt meine Musik- aber gut gemacht. Angenehme Mods, die mehr als liner verbraten können (sorry, konnten)
 
#16
Offenbar ist der RPR- Geschäftsleitung entgangen, dass RPR2 zunehmend den Trend des NDS "Neuen Deutschen Schlagers" bedient hat, der entsprechend fetzig daherkommt (www.Hithaus.de).
Eine weitere Verjüngung des Programms wäre überhaupt kein Problem gewesen.

Nachteil:
Keine neuen weiteren BigFM und und und Geschäftsführerposten für Herrn Barth, der jetzt so richtig schön in seine private Tasche absahnen kann, während er die Märchen vom armen Sparonkel verbreitet: "Leider sind weitere programmliche Einsparungen unumgänglich".
 
#17
Allso ich bin 29 schalte im TV bei der Werbung um und Hörr im Radio bei der Werbung garnicht hin und im Supermarkt kauf ich nur die Biligprodukte wo sowieso keine Werbung dafür gemacht wierd also gehöre ich auch als 29 jariger woll nicht mehr zur Zielgruppe.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben