RTL plant neues bundesweites Radio


Hallo zusammen,

der Sender hat ja auch zwei UKW Frequenzen. Hier frage ich mich, ob es nicht vorgeschrieben ist, einen Mindestanteil an den Live-Strecken zu haben.

Was ist bei RTL- Deutschlands Hitradio auch nur ansatzweise Live?

Das beste Beispiel ist hier wohl der Samstag.

Die Nachrichten zeitverzögert, das Wetter ausgenommen (deutliche Schnitte zu erkennen).
8-10 Uhr: Best of Arno - VT
10-14 Uhr: Helmer - VT
14-19 Uhr: Hans Blomberg - VT

Der Samstag kommt also schon einmal komplett aus dem Computer.

Am Sonntag ist höchstens 12-14 Uhr live (Wochenende mit Simon).

Wisst ihr, ob die Sendung "Helmer bei der Arbeit" (Montag-Freitag 10-14 Uhr) wenigstens live ist?

Dann zur Morningshow: Wie funktioniert das? Ist die live? Werden die in Berlin gelaufenen Audios einfach später gesendet? Wenn in Berlin Musik läuft, ist bei RTL Programm und wenn bei RTL Musik läuft bei 104.6 RTL in Berlin Programm? Klärt mich auf :D

Edit (Mod): verschoben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Helmer ist der einzige, der nicht für 104.6 RTL moderiert, sondern ausschließlich für das bundesweite RTL. "Helmer bei der Arbeit" ist die einzige Schiene, die live ist. Alles andere ist VT. Auch Simon ist VT, er moderiert nämlich Sonntags live von 08-13 Uhr auf 104.6 RTL. Es kommt sehr häufig vor, dass auf beiden Sendern Programm ist, also zum Beispiel zeitgleich die Nachrichten laufen. Das geht, weil die Nachrichten beim bundesweiten RTL vorher aufgezeichnet wurden.
 
Helmer ist live, der Rest ist ein VT-Verschnitt von 104.6 RTL.
In der Schiene von 10-14 Uhr gibts immer wieder Call-In mit Anrufern aus Luxemburg, dem Saarland oder Trier. Auf UKW 93.3/97.0 läuft außerdem Lokal-Wetter und Verkehr nach den Nachrichten.
Damit ist dem Regionalbezug zum Großherzogtum wohl ausreichend Rechnung getragen.
 
Interessant finde ich, wenn man sich die einzelnen Stunden anschaut, es muss ja hohe Verluste über den ganzen Tag geben. Aber die einzige Live-Strecke mit Helmer von 10 bis 2 verliert auch überdurchschnittlich stark. Ich hätte eher gedacht, dass er seine Ohren hält.
 
Ich höre in Luxemburg sowie in der belgischen und deutschen Eifel den Sender RTL Deutschlands Hitradio. Ich finde das Programm irgendwie Eintönig. In Arnos Morningshow wird viel wiederholt und es dreht sich über den Tag verteilt nur um seine Gewinnspiele bzw. darum dass er deine Rechnungen zahlt! Auch der Hans Blomberg reißt täglich die gleichen Sprüche. Des Weiteren erinnert der gesamte Sender sehr stark an Voice Tracking. Ergänzt wird das ganze durch eine Hot Rotation die meiner Meinung nach schlechter nicht sein könnte. Man hat einfach viel zu schnell den Eindruck einen Song schon 5 mal gehört zu haben. (vielleicht liegt das auch daran das ich mit Dudelfunk nicht viel anfangen kann) Ausserdem finde ich den Slogan "Deutschlands Hitradio Nummer 1" äußerst Hochnäsig, wo es doch viele weitere Hitradios in Deutschland gibt. Ich würde mich sehr über eure Meinung zu diesem Radiosender freuen!
 
Wenn ich bei Fahrten durch Deutschland beim Zappen auf solche Sender wie den beschriebenen stoße, dann habe ich ihn nach wenigen Minuten als "irrelevanter Müll" wieder weggeklickt. Und vergessen! Es würde mir nie einfallen, daraufhin dann hier einen Thread "Ein Sender, der irrelevanten Müll sendet" aufzumachen. Mal ganz abgesehen davon, dass die Anzahl der dann nötigen Threads die Kapazitäten der radioforen möglicherweise sprengen würde.
 
Sorry, mir kommt das immer wieder so vor, "...was auf Teller liegt wird gegessen..." bzw. Kantinenfraß mit Sättigungsbeilage dafür aber billig. Ich will auch nicht die X-Diskussion über die Qualität eines Radioprogramms anzetteln. Tatsache ist, es gibt in Deutschland etliche Sender, die kann man nur als akustischen Sondermüll, der nur mit Lederohren noch hörbar ist, bezeichnen. Solange damit aber immer noch ausreichend Werbeeinnahmen generiert werden, werden die weiter senden. Dieser ganze Akustikramsch steht schon längst auf Rudis Reste Rampe und wenn die Werbekonjunktursonne beim Radio einmal untergeht, dann sind diese Sender alle weg vom Fenster. Das würde auch keinem weiter auffallen.
 
Es gab damals die Überlegung RTL Radio komplett einzustellen auf Grund immer weiter sinkenden Hörerzahlen, dann hat man sich aber dagegen entschieden und sendet seit ein paar Jahren das Berliner Programm allerdings deutschlandbezogen auf den Frequenzen vom alten RTL Radio. Kann mich noch gut an das alte RTL erinnern das lief bei uns in vielen Gaststätten und Cafés.

Zu dem aktuellen Sendeformat von RTL kann ich nur so viel sagen das diese Musik von vielen gerne gehört wird.

Auf der Arbeit hören die meisten Kollegen Hit dudeler. Hatte den Selbsttest gemacht mit Radio BOB konnten die meisten nichts anfangen, mit Energy, Radio NRW und Absolut relax schon.

Ich allerdings würde RTL Radio nicht Deutschlands Hitradio nennen. Außer im Kabel kann man RTL nicht Deutschlandweit terrestrisch empfangen. Energy dagegen schon.

Leider ist auf RTL wie bei vielen anderen auch nur VT, aber immerhin besser als den Sender komplett einzustellen.

Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
 
Ob eine Einstellung des Senders überhaupt jemand wirklich realisiert hätte?
Mich wundert es ehrlich gesagt nicht, dass das Programm unter sinkenden Hörerzahlen zu leiden hatte. Was dort selbst vor der Reform hin zu "Deutschlands Hitradio" zu hören war konnte man je nach Region mindestens auf einem weiteren Sender hören. Und dazu braucht man im Gegensatz für RTL Radio, zumindest im Großteil Deutschlands, keinen Kabelanschluss.
 
Das heutige Programm zehrt noch immer von der Marke "RTL".
Und solange man via 93,3 und 97,0 noch ein paar lokale Werbekunden abgreifen kann (es sind sogar ziemlich viele) lässt man es halt laufen.

Wenn "Deutschlands Hitradio" irgendwann keine Rendite mehr abwirft, zieht man einfach den Stecker.
Arbeitsplätze würden de facto keine verloren gehen.
 
Am schlimmsten finde ich bei der Arno am Morgen diese pseudo Lacherrei im Hintergrund, man hört es regelrecht dass das nicht echt ist, vermutlich sogar eine Sounddatei Das kommt übrigens auch aus Amerika. KOLA 99.9 FM macht es genauso und viele andere Radiosender sicher auch. Gefällt euch das?
 
Wie kann man dieses "Programm" also das bundesweite mit dem Berlin-Recycling eigentlich empfangen außer in ein paar Regionen im Südwesten via Luxemburg? Den Webstream wird sich freiwillig keiner antun, der vor Ort mindestens einen landesweiten Privaten empfangen kann. Früher war der Hauptverbreitungsweg ja das analoge Kabel als das noch ein Oldiesender war. Das ist aber fast überall weggefallen. Also dürfte das bundesweite RTL doch eigentlich kaum noch gehört werden. Die Quote müsste mittlerweile gegen Null laufen. Bin gespannt ob die im Herbst auf DAB auftauchen im 2. bundesweiten Angebot. Das ist doch wie gemacht für so einen Schrott wie Deutschlands Hitradio RTL (plus Teddy mit Deutschpop, plus B2 mit Deutschpop, plus EinsDeutsch mit Deutschpop,...). Man kann ja wohl nicht erwarten dass es darüber dann mal gute Kanäle für elektronische Musik, Swing, Soul/RNB, Urban, Latin Jazz/Modern Jazz, Hardrock oder anspruchsvollen Pop geben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei schreit unsere Radiolandschaft eigentlich nach einem gut gemachten bundesweiten privaten Anbieter. Einem, der dem ÖR mal vormacht, dass man in einem Programm sowohl Information als auch Unterhaltung für Alt und Jung - und für ganz Deutschland - unterbringen kann. Das alte Radio Luxemburg aus den 1970er Jahren hat diesen Anspruch noch erfüllt.
 
Aber bitte nicht AbsoluteRadio mit seinen Schnarchprogrammen (v.a. Relax) die
völlig banal dahindudeln und total lieblos gemacht sind. Absolut ÜBERFLÜSSIG.

Vielleicht kommen ja mal ein paar Anbieter aus Frankreich oder Osteurope und
zeigen den Leuten von RTL und Absolute wie man gutes schnelles Radio macht.
Erstaunlich dass gerade RTL in FR auf viel Information, Talk und guten Pop setzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie kann man dieses "Programm" also das bundesweite mit dem Berlin-Recycling eigentlich empfangen außer in ein paar Regionen im Südwesten via Luxemburg? Den Webstream wird sich freiwillig keiner antun, der vor Ort mindestens einen landesweiten Privaten empfangen kann. Früher war der Hauptverbreitungsweg ja das analoge Kabel als das noch ein Oldiesender war. Das ist aber fast überall weggefallen.
Sehrwohl gibt's ihn noch im Kabel, nur halt größtenteils mittlerweile digital via DVB-C. Und halt noch im westlichen RLP und Saarland auf den UKW Frequenzen 93,3 und 97,0, welche übrigens beide als erstes (neben Satellit und Kabel) groß im Stundenopener angeteast werden, als würde der Sender deutschlandweit auf diesen Frequenzen laufen. :wow:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben