RTL Radio plant neues bundesweites Radio


#1
RTL Radio Deutschland plant neues bundesweites Radioprogramm
RTL Radio Deutschland plant ein neues bundesweites Radioprogramm. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) erteilte dem Unternehmen eine Lizenz für den Sender "RTL Lux". Geplant ist ein Programm mit der Musikfarbe "Full Spectrum AC". Dabei handelt es sich um genreübergreifende, albumorientierte Musik aus dem Pop- und Rockbereich mit einer Playlist, die deutlich größer ist als die herkömmlicher AC-Radiostationen. RTL Lux soll über Satellit, Kabel und Internet auf Sendung gehen, zu einem späteren Zeitpunkt sei auch eine Verbreitung auf terrestrischen Wegen wie UKW, DAB+ oder DVB-T geplant. Ein Starttermin für das neue Programm steht jedoch noch nicht fest. Die Lizenz gilt bis 2019. Im Juli hat RTL die entsprechende Gesellschaft (RTL Lux GmbH) gegründet. Der Internetauftritt soll unter der Adresse www.rtllux.de realisiert werden

Quelle: www.satnews.de

Das erinnert mich doch stark an Absolut Radio, zumindest ähnlich. Aber sollen sie nur machen, schlecht ist es nicht.
 
#2
Jetzt stelle ich mal eine interessante Frage: Seit ein paar Tagen sendet über DAB in Berlin ein Sender mit dem Namen "Radio Lux Berlin". Dahinter steht allerdings nicht RTL, sondern ein Unternehmen namens plexiMedia. Jetzt könnte ich daraus zwei Schlussfolgerungen ziehen:

Entweder

1. Die Leute dort haben sich über den Namen keine Gedanken gemacht bzw. nicht überprüft, ob es schon ein Angebot namens "Lux" im Handelsregister gibt. Denn RTL war wohl früher am Zug (Anmeldung der Marke RTL Lux im Juli)

Oder

2. Das mit Radio Lux Berlin ist eine Vertuschungsaktion und plexiMedia nur ein quasi Stroh-Unternehmen für das neue RTL-Format. Und hätten nicht Journalisten die Geschichte heute aufgedeckt hätte es im Radiomarkt plötzlich das große "Ohaaaa" gegeben.

Und dann gibt es Insider-Informationen aus dem "Paralleluniversum", die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Also RTL, und das ist ja kein Geheimnis, möchte RTL Radio (bundesweit) und vor allem aber RTL Radio (regional über 93,3Mhz und 97,0Mhz) einstampfen. Gerade letzteres steckt seit Jahren tief in den roten Zahlen und RTL ist schon seit längerem nicht mehr willens dort Geld hinein zu buttern. Der Sender ist schon seit Ewigkeiten ein Fass ohne Boden und auch die unzähligen mehr als halbherzigen Programmreformen haben nichts gebracht. Jetzt möchte man die beiden RTL Radios (alleine schon das die beiden sender den gleichen Namen haben ist Käse hoch 3) wieder zusammen führen und unter dem Namen "RTL Lux" neu starten. So spart man sich schon mal die Kosten für einen kompletten Sender. Das neue Programm soll von Oldies, über Disco Schlager bis hin zu aktuellem Chartsgedudel alles spielen.
Also, da ist offenbar ganz schön was im Busche bei der alten Dame RTL.
 
#4
Was derzeit in Berlin in der Testschleife läuft, würde ich in die Kategorie Soft AC einsortieren. Auffallend ist der relativ hohe Anteil an deutschsprachigen Titeln. Das sind allerdings keine Schlager, sondern Deutschpop aus dem letzten Jahrzehnt.
 
#5
Zitat aus dem Paralleluniversum:
Das neue Programm soll von Oldies, über Disco Schlager bis hin zu aktuellem Chartsgedudel alles spielen.
Beim ersten Titel von Kate Perry, Modjo, Alexandra Stan, etc. schalte ich um. Da nutzen auch irgendwelche selten gespielte Albumtitel nicht. Diese dahinleiernde Scheiße hört sich nämlich immer gleich an.
Mal sehen, ob die dann übrig gebliebenden Hörer das Vorhaben noch zu einem Erfolg führen können. ;)
 
#7
RTL hat mir den mbb-Eintrag erklärt, distanziert sich aber von den Gerüchten aktueller Planungen. Mit dem existierenden "Radio Lux" habe man nichts zu tun, das entsprechende Unternehmen aber wegen Verwechslungsgefahr um Namensänderung gebeten. tbc - an anderer Stelle...
 
#9
RTL Radio in seiner jetzigen Form ist doch nur überflüssig. Man ist in Deutschland so gut wie ausschließlich über Kabel und Sat zu empfangen, bietet aber dasselbe was viele andere Mitbewerber auch bieten. Bloß bieten die es über UKW an, und sind somit um einiges "leichter" zu empfangen.
 
#11
Da muss etwas passieren und hoffentlich bald. Das Potential wäre mit den reichweitenstarken UKW-Frequenzen 93.3 und 97.0 vorhanden.Wenn man irgendwo mal RTL Radio hört, dann als Bgleitdudelmusik in entsprechenden Kneipen.- bei unitymedia im leckenden Kabel übrigens auf 103,3... Da bekomme ich sogar Paloma rein.
 
#12
Reichweitenstark, ja. Aber in der Pampa im Grenzgebiet. Als einzige Stadt dürfte Trier in Stereoqualität versorgt sein. Und just dort gibt es ohnehin schon ein recht grosses Programmangebot. AC-Format ist da hinreichend abgedeckt. Bleiben die deutschsprachigen Einwohner Luxemburgs und Ostbelgiens sowie das westliche Saarland und die Eifel. Viel mehr ist da heute nicht mehr drin. Dank "geschickter Frequenzkoordination" (Brunssum 96.9, Linz 96.9, Düsseldorf 97.1usw) kommt in NRW ausserhalb der Eifel fast nirgendwo mehr die 97.0 in brauchbarer Qualität herein.
 
#14
Das hat mir ein Kumpel der dort auf Klassenfahrt war auch berichtet. Er war ziemlich erstaunt über den relativ schlechten Empfang dort. Auch im Großherzogtum selber ist der Empfang wohl auch nicht überall so toll.
 
#15
Der SWR betreibt an der Stelle einen Füllsender: http://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Trier-Markusberg

Der so überflüssig ist wie ein Sandkasten in der Sahara. Ich war schon in Trier und ich kenne jemanden, der dort einige Jahre gewohnt hat und die Versorgung aller UKW-Frequenzen in seinem Aktionsradios bis auf den letzten Grashalm kennt, und auch der meinte: Diesen Füllsender braucht es, zumindest seit es Saarburg mit hoher Leistung gibt, kein Mensch! RTL ist dort eigentlich soweit ganz gut zu empfangen, es gibt aber tatsächlich ein paar abgeschattete Stellen. Sagen wir mal: 85-90% der Fläche dürfte Stereoempfang haben.
 

Radioactivus

Gesperrter Benutzer
#16
Wann geht es denn endlich los mit RTLLUX und JUX ?
Heute ist schon der erste Advent, mein Radio brennt...
"Radio Luxembourg" wurde 1933 gegründet.
Damit sind wir groß geworden.
Also 2013 ist Start!!!!
 
#18
Im Saarland geht RTL zwar auch irgendwie "überall", aber um Saarbrücken und Homburg (größte Städte) herum halt nicht durchgängig. Ich glaube. auch im Saarland hat RTL inzwischen nur noch einige Prozent Hörer und ist kein "Massensender" mehr.
 
#19
Im Saarland geht RTL zwar auch irgendwie "überall", aber um Saarbrücken und Homburg (größte Städte) herum halt nicht durchgängig. Ich glaube. auch im Saarland hat RTL inzwischen nur noch einige Prozent Hörer und ist kein "Massensender" mehr.
Tja, Glauben kann der Mensch vieles, gibt sogar noch Menschen, die glauben die Erde wäre eine Scheibe. Laut MA 2012/II erreicht RTL im Saarland täglich 67.000 Hörer, zum Vergleich BIG FM 65.000 Hörer, in der Du. Stunde sind das 13.000 bzw. 10.000 Hörer. Natürlich haben Salü, die Saarland- und die Europawelle wesentlich mehr Hörer. Man sollte auch nicht vergessen, die Grundgesamtheit im Saarland sind lediglich 920.000 Menschen.
 

Fader72

Gesperrter Benutzer
#21
Laut MABB sollte eigentlich noch 2013 das Programm "RTL Lux" starten. Weiss jemand mittlerweile über welche Verbreitungswege das Programm künftig zu hören ist...
 
#22
und vor allem aber RTL Radio (regional über 93,3Mhz und 97,0Mhz) einstampfen
Das war vor 11 Monaten. Ich kann dir garantieren, die senden noch…

Im Saarland geht RTL zwar auch irgendwie "überall", aber um Saarbrücken und Homburg (größte Städte) herum halt nicht durchgängig. Ich glaube. auch im Saarland hat RTL inzwischen nur noch einige Prozent Hörer und ist kein "Massensender" mehr.
Ich habe den früher gerne gehört, aber als die zwischen drin auf Oldi-Sender machten war bei mir schluss.
 

Fader72

Gesperrter Benutzer
#23
Erste Änderungen im bundesweiten RTL Radio - Programm ist zu beobachten. Man spielt neuerdings mehr Musik aus den 2000ern... So konnte ich die Tage desöfteren Songs von Katy Perry, Bastille, Xavier Naidoo, Stromae, James Morrison, Leslie Clio und Justin Timberlake hören. Also auch Songs die man sonst auf dem Lokalprogramm RTL Radio 93.3 und 97.0 bislang hören konnte. Natürlich hört man noch weiterhin ältere Songs, allerdings haben diese stark abgenommen.... Dann konnte man gestern abend auch Nachrichten von n-tv hören (zumindestens nutzte RTL Radio das Newsbett von n-tv). Sind das nun die Änderungen zum Wechsel von RTL Radio zu RTL Lux?
 
#25
Natürlich hört man noch weiterhin ältere Songs, allerdings haben diese stark abgenommen.... Dann konnte man gestern abend auch Nachrichten von n-tv hören (zumindestens nutzte RTL Radio das Newsbett von n-tv). Sind das nun die Änderungen zum Wechsel von RTL Radio zu RTL Lux?
Erstaunlich, was du da alles feststellst. Ich sehe in der Playlist relativ oft einen aktuellen Song als Stunden-Opener, aber danach kommt die gleiche Musik wie immer. Da hat gar nix "stark abgenommen". Und die News-Verpackung ist auch die bekannte.

RTL Radio (regional über 93,3Mhz und 97,0Mhz) einstampfen. Gerade letzteres steckt seit Jahren tief in den roten Zahlen und RTL ist schon seit längerem nicht mehr willens dort Geld hinein zu buttern.
Wie können die "seit Jahren" unzufrieden sein? Das Regionalprogramm gibt es doch erst seit Ende 2008. Also vom ersten Sendetag an oder wie?
 
Oben