Rundfunkgebühren


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
AW: Rundfunkgebühren

@Radiospreeland:
am 01.04.2004 schrieb meine Bescheidenheit im 'Thierse-Thread':
Zitat von count down:
Lieber RadioSpreeland:
ich nenne dir für JEDEN Standort dieser Republik mindestens einen Sender, auf dem du dieses Repertoire hören kannst.
Wenn dir damit (und der gleichen Empfehlung von Grenzwelle) nicht geholfen ist, dann gehört das zumindest nicht zum hiesigen Thema 'Rundfunkgebühren'
 
AW: Rundfunkgebühren

GEZ? Wofür zahl ich das denn? Allein für den Besitz eines Fernsehapparates oder eines Autoradios muss ich bezahlen obwohl ich diese in keinster Weise nutze um gebührenpflichtige Kanäle zu sehen oder zu hören. Mein Fernseher steht im Schlafzimmer und ist nur an den DVD Player angeklemmt und mein MP3 Player im Auto ist auch nicht mit der Antenne verbunden. Trotzdem muss ich zahlen. Ich zahle auch (wenn auch wiederwillig) brav meine Gebühren für denn Fall das ich es nutzen könnte. Jetzt bekamm ich aber trotzdem vor ein paar Tagen ein Schreiben von der GEZ ich solle mich umgehend anmelden sonst würde ich mich strafbar machen. Der versuch diese Anstalt telefonisch zu erreichen schlug fehl weil die Nummer ständig besetzt ist (28 Versuche in 6 Stunden). Seit 2 Monaten bin ich auch noch arbeitslos und muss auf jeden Cent achten den ich ausgebe. Und trotzdem werde ich nicht von den Gebühren befreit. Seltsamer Weise hat mich noch keiner gefragt wieviele Computer ich besitze und welche davon mit TV-Karte ausgerüstet sind.
Ich bin für eine Verringerung dieser Gebühren und für die Privatisierung der öffentlich rechtlichen Fernsehanstallten. Sollen die ihr Programm mit Werbung finanzieren und mir meine Ruhe lassen. Obwohl ich selten Radio höre finde ich es doch gut zu wissen das meine Gebühren nicht nur für Promotions ausgegeben wird sondern auch zur Unterstützung von evtl. zukünftigen neuen Sendern die sich momentan noch in der Wiege befinden. Und aufbauen hilft man doch gerne.


Nachtrag: Pferde scheu machen gilt nicht. Nachdem ich diesen Beitrag geschrieben und nochmal durchgelesen habe, musste ich nochmal bei der GEZ anrufen und siehe da.... nach nur 3 min Telefonschleife hatte ich einen Ansprechpartner dem ich mein Problem erklärte und welchem ich einen vermeintlichen Zweitwohnsitz ausreden konnte. Leider konnte auch er mir keine Auskunft geben wie ich denn um die Gebühren rum käme. Schade ;)
 
AW: Rundfunkgebühren

Mein Fernseher steht im Schlafzimmer und ist nur an den DVD Player angeklemmt und mein MP3 Player im Auto ist auch nicht mit der Antenne verbunden.
Für solche Fälle bieten verschiedene Werkstätten an, das Empfangsteil fachmännisch und gegen Beleg auszubauen oder dauerhaft zu deaktivieren. Nach Vorlage des Beleges bei der GEZ entfällt die Gebührenpflicht. TV gucken oder Radio hören geht dann allerdings wirklich nicht mehr.
 
AW: Rundfunkgebühren

Für solche Fälle bieten zwielichtige Fachwerkstätten an, das Empfangsteil gegen Ausbaubeleg drin zu lassen und nur scheinbar zu deaktivieren. Nach Vorlage des Beleges bei der GEZ entfällt die Gebührenpflicht. TV gucken oder Radio hören geht dann immerhin wirklich noch.

(Hihi, musste jetzt sein. db)
 
AW: Rundfunkgebühren

Hallo count down!

Es gibt hier in Südbrandenburg einen Sender mit Schlagern, den man empfangen kann. Das ist die Antenne Brandenburg mit einem Musikanteil von etwa 30 Prozent deutsch und 70 Prozent internationel. Dann können wir noch MDR 1 Radio Sachsen dank von Überreichweiten empfangen. Und Berlin 88,8 hat hier schlechte Empfangsqualität, da mein Wohnort schon zu weit von Berlin entfernt ist. Radio Melodie im Kabel ist ja Volksmusik, das muss nicht ständig sein. Es gibt in der Tat zich Hitradios, welche ich hier empfangen kann. Ein reines Schlagerradio, das gibt es hier nicht.
 
.

Wir befinden uns im Jahre 2004 n. Chr. Ganz Deutschland ist von Schlagerradios besetzt... Ganz Deutschland? Nein! Ein von unbeugsamen Brandenburgern bevölkerter Landstrich hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die schlagenden Radios, die als Besatzung in den befestigten Lagern 88acht, MDR1, Radio Melody und Antenne Brandenburg liegen... Danke Südbrandenburg.
 
AW: Rundfunkgebühren

Zitat von RadioSpreeland:
Es gibt hier in Südbrandenburg einen Sender mit Schlagern, den man empfangen kann. Das ist die Antenne Brandenburg mit einem Musikanteil von etwa 30 Prozent deutsch und 70 Prozent internationel. Dann können wir noch MDR 1 Radio Sachsen dank von Überreichweiten empfangen. Und Berlin 88,8 hat hier schlechte Empfangsqualität, da mein Wohnort schon zu weit von Berlin entfernt ist. Radio Melodie im Kabel ist ja Volksmusik, das muss nicht ständig sein. Es gibt in der Tat zich Hitradios, welche ich hier empfangen kann. Ein reines Schlagerradio, das gibt es hier nicht.
Das widerlegt meine Behauptung nicht, an jedwedem Standort dieses Repetroire zu hören zu können. Wenn dir der Anteil bei deinem Haussender Antenne Brandenburg zu gering ist, dann kann ich nicht helfen. Und würde es auch nicht wollen. Denn ich bin eben nicht für strenge Formate, sondern für Repetoirebreite. Grüße ins Spreeland
 
AW: Rundfunkgebühren

@Radio Spreeland
88.8 ist per DAB in ganz Brandenburg empfangbar, per Sat-Schüssel eigentlich alle 1. Programme (ADR), welche überwiegend deutschen Schlager spielen.

Antenne Brandenburg mit einem Musikanteil von etwa 30 Prozent deutsch und 70 Prozent internationel
Die Zahlen würde ich mal bestreiten... die nur 30 % Schlager spielen würde es vielleicht treffen.
 

Radiostart

Gesperrter Benutzer
AW: Rundfunkgebühren

Nach Informationen der Stuttgarter Zeitung habe sich die verantwortlichen auf eine Erhöhung um 99 Cent pro Monat geeinigt.Die Rundfunkanstalten hätten sich auf ein Sparpaket im Umfang von 160 Millionen Euro geeinigt, das von ARD, ZDF und DeutschlandRadio kurzfristig umgesetzt werden soll, berichtet das Blatt in seiner Dienstagausgabe. Unter anderem wollten die Sender die Ausgaben für ihre Online-Auftritte und Marketing-Aktivitäten quantitativ begrenzen. Die Intendanten bestünden darauf, dass die jetzt vorgeschlagene Erhöhung um 99 Cent zum 1. Januar 2005 in Kraft tritt und nicht, wie ebenfalls diskutiert, verschoben wird.

Die Meldung der Stuttgarter Zeitung wurde allerdings von der ARD in einer Presseerklärung bereits zurückgewiesen. Ihr fehle jede Substanz und Grundlage. Die behauptete Einigung auf ein Sparpaket gebe es nicht. Es gäbe keinen Anlass dazu: Sie sei vom Verfahren her auch nicht vorgesehen. Das Vorschlagsrecht für eine Gebührenanpassung liege allein bei der KEF.

Quelle: www.satundkabel.de
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
AW: Rundfunkgebühren

Die Gebühr sollte für die nächsten drei Jahre auf 10 Euro festgeschrieben werden, bei Einstellung aller rein kommerziellen Aktivitäten, als da wären Fussball-Liveübertragungen, Hollywoodspielfilme, AC-Hitradios usw.
 
AW: Rundfunkgebühren

Na, das ewige Herumreiten auf dem alten und gar nicht mehr so passenden Behördenklischee geht für mich am Thema vorbei. Viel interessanter finde ich, dass da aus Gebührengeldern ein Paralleluniversum zum Privatfunk gebastelt wird - mit exakt denselben Mitteln, Inhalten und Zielen. Auf dieser Basis stellt sich für mich die Sinnfrage des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
 
AW: Rundfunkgebühren

Diese Frage stellt sich nicht nur Dir.

Leider stellt sie sich jedoch offensichtlich weder den Intendanten, noch den Rundfunkräten und auch nicht den Politikern.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben