Rundfunklandschaft MV


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Die Gerüchteküche im Lande Mecklenburg - Vorpommern brodelt so kurz vor der MA recht heftig. Beinah unglaubliches drang heute an meine Ohren:

Nachdem die Ostseewelle bereits Frequenzen zu Jahresbeginn zurüchgegeben hat, gibt es jetzt das Gerücht, dass Antenne, größter und einziger privater Konkurrent der OW, in Form seines Geschäftsführers Anteile/Rechte am Hitradio erworben hat.

Das Gerücht gab es schon einmal, damals wurde es jedoch schnell entkräftet, diesmal kommt es aber aus der freien Wirtschaft des Landes.

Gibt es dazu irgendwelche weiteren Gerüchte/Infos? Irgendetwas wahres ist an solchen Gerüchten ja immer dran.
 
#2
Vermutlich bekommen die Bauern aus Plate langsam kalte Füße und wollen durch die Hintertür die OW kontrollieren. Bei der MA ging es ja für Antenne, was den Marktanteil angeht, weiter bergab. Während die Ostseewelle, langsam aber stätig, immer mehr dazu gewinnt. Auch NDR1 RMV dürfte Gienke ein Dorn im Auge sein, aber das Thema war ja ein anderes. - In der Zeitung habe ich heute zum Thema MA gelesen: O-Ton Gienke: " Die gemeinsame Vermarktung beider Privatsender durch MV Marketing ...." Vielleicht istdas der erste Schritt einer "feindlichen Übernahme" ;)
 
#4
Herzlichen Glückwunsch

Offiziell ist es ja nun sowieso. Die beiden Privatsender im Land werden von einer neuen Vermarktungsgesellschaft verkauft. Aus meiner Sicht ein konsequenter und guter Schritt. Megamarktanteile und zwei erfolgreiche Sender. Viel Erfolg wünsche ich den beiden Privaten damit.

PS Der NDR muss sich warm anziehen. NDR 1 wird wohl kaum die Verluste auffangen können, die die anderen Sender hier anhäufen. NDR 2 mag ja für den ganzen Norden senden und einiges an der Verpackung regionalisiert haben, aber einfach nur zu sagen: "Die Morgenshow für Mecklenburg-Vorpommern und den ganzen Norden" das reicht nicht. Wissen die Mods überhaupt wo Barth, Neubrandenburg und Ludwigslust liegen?
 
#5
Ich als Pseudo-MV-ler der Freunde in Greifswald hat und diese mehr oder weniger regelmässig besucht kann bestätigen, dass gerade Staus und "normale" Nachrichten aus MV zumindestens in den norddeutschlandweiten Programmen eher stiefmütterlich behandelt werden. Das ist aber mit einem weiteren "NDR-Outback" nicht anders: News und Verkehrsmeldungen aus dem Südwesten Niedersachsens gelangen auch kaum in die landesweiten Programme. Lediglich NDR1 NDS macht seinen Job diesbezüglich ganz gut, ich denke NDR1 MV ist ähnlich qualifiziert. Quakenbrück, Spelle und Neuenhaus wird den Funkern in HH ähnlich unbekannt sein wie Barth & Co - leider

Eine gemeinsame Vermarktung KANN Vorteile haben. Zumindestens könnten Ant-MV und OSW ihre Formate nun etwas klarer voneinander abgrenzen und so etwas mehr als 08/15-Pop spielen. Die beiden Sendern werden jedenfalls eher von der Bevölkerung angenommen, als der NDR mit seinen Programmen. In vielen Köpfen ist das ja noch "ein Sender aus der BRD" (ausser NDR1 MV).
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben