Sam Schmidt und der Echo Beitrag


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Schlimmer kann es nicht mehr kommen. Nrw schickt den Schmidt zur Echo Verleihung. Sein "Beitrag" war schon eine glatte Arbeitsverweigerung. "Es war eine sehr lange Nacht, ich habe mit den Toten Hosen Bier getrunken,ich habe mit xy,und xy und xy gesprochen. Nur Robin Williams habe ich nicht sprechen können.Wie gesagt es war eine lange Nacht und die Stars haben bis morgends gefeiert."

Da pack ich mich an den Schädel. Gottseidank hatte der Voli von NRW noch in Take1 einen O-Ton von Grönemeyer dazwischen geschnitten. Als ich den Korri am Sonntagmorgen vorgehört hatte haben meine Kollegin und ich uns nur noch angeguckt.

Suuuupaaa Schmidt. Dem Jungen ist das moderieren bei NRW echt in den Kopf gestiegen.
 
#2
Darüber regst Du Dich auf?

Ich war schon ganz froh, dass er die Hosen nicht noch genötigt hat, zu erzählen, dass sie am Montag morgen Hallo wach hören und den Ka gewinnen wollen! <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" />
 
#3
@Fader
----------------------------------------
Zitat: "...xy gesprochen. Nur Robin Williams habe ich nicht sprechen können.Wie gesagt..."
----------------------------------------

Oh, ich wusste gar nicht, dass ROBIN Williams auch bei der Echo-Verleihung war! Ein so großer Hollywood-Star bei uns in Berlin? Respekt!

Na hoffentlich hast Du Sonntagmorgens in Deiner Sendung auch Deine geballte Lokalradiomoderatorenkompetenz ausgeschöpft und ganz viel über ROBIN Williams berichtet!

Fader, danke für Deinen glorreichen Beitrag: Du Nullblende!!!

Gruß
Outback

<small>[ 17-02-2003, 20:45: Beitrag editiert von Outback ]</small>
 
#4
@ Fader

Das ist wieder Mal typisch: Einzelne Leute rauspicken ins Forum stellen und anonym kritisieren. Falls Du denkst jetzt eine Welle gegen Sam Schmidt ins Rollen gebracht zu haben, irrst Du. Im empfehle Dir: Ruf doch bei NRW an und sag es Sam persönlich. Mein Fall ist er auch nicht immer, aber dieses ständige ,feige Vorsetzten irgendwelcher Personen.
Ich kann mir vorstellen, dass DU gerne beim Echo dabei gewesen wärst. Wahrscheinlich hättest Du so einen grandiosen Beitrag gezaubert, dass man DIR den Echo geben müsste.
Denk mal über deine Art der Kritik nach!
Gruss
Schwarzbrenner
 
#5
@Fader:
Ich weiß nicht, was Du willst. Sam hat doch diese Veranstaltung auf das wesentliche reduziert: Smalltalk, Essen und Trinken im Übermaß Gesehen werden und so fort. Mehr war es ja wohl nicht, eine Branche feiert sich selbst und jeder kennt doch ähnliche Anlässe, die genau so funktionieren.
Außerdem kann man einen Beitrag so machen, kann es aber auch anders machen, Sam hast es so gemacht, wo also ist das Problem!!
Grüße vom Radiotroll

<small>[ 18-02-2003, 11:47: Beitrag editiert von Radiotroll ]</small>
 
#6
Supi wie ihr euch alle aufregt. Na dann hats ja was gebracht. ;) .

Sicherlich war es Robbie Williams. Mein Fehler.

1. Warum soll ich Sam Schmidt nicht beim Namen nennen?

2. @Outback
Na hoffentlich hast Du Sonntagmorgens in Deiner Sendung auch Deine geballte Lokalradiomoderatorenkompetenz ausgeschöpft und ganz viel über ROBIN Williams berichtet!

Das glaubst du doch nicht wirklich . Beiträge mit Nährwert=0 senden wir nicht. Auch wenn sie vom hochgelobten Radio NRW kommen. Da nehm ich lieber Rufa.

3. @ Radiotroll

Ich weiß nicht, was Du willst. Sam hat doch diese Veranstaltung auf das wesentliche reduziert: Smalltalk, Essen und Trinken im Übermaß Gesehen werden und so fort. Mehr war es ja wohl nicht, eine Branche feiert sich selbst und jeder kennt doch ähnliche Anlässe, die genau so funktionieren.

Wenn man diese Veranstaltung auf o.g. reduziert dann braucht man auch nicht darüber zu berichten. Selbstdarstellung eines Reporters Schmidt mit wem er alles gequatscht hat ist unerheblich. Stattdessen hätte er lieber vernünftige Interviews machen sollen . Material war genug da.

4. @Schwarzbrenner
Ich kann mir vorstellen, dass DU gerne beim Echo dabei gewesen wärst. Wahrscheinlich hättest Du so einen grandiosen Beitrag gezaubert, dass man DIR den Echo geben müsste.
Denk mal über deine Art der Kritik nach!

Tut mir leid. Ich war nicht in Berlin. Aber Beiträge solcher Art kriegt selbst das Bürgerradio besser hin.
 
#7
Hmmm, vielleicht lags ja daran, daß das gesamte technische Equipment von der Airline verschuselt wurde und nicht mit dem Flieger mitkam. Also irgendwo zwischen Nowosibirsk und Kap Hoorn verschollen war.
Ist kein Gag!
Sowas wirft einem natürlich die schönste Beitragsplanung über den Haufen. Und bei der Echo-Verleihung zu improvisieren dürfte nicht sooo einfach sein. Also kommen auch einfache Geschichten dabei raus.
Im Übrigen: Schaun mer mal. Nächstens casten dann alle Alleskönner ein BF-Gruppe und wir lassen uns überraschen, ob dies besser machen. ;)
 
#8
Sebastian "Sam" Schmidt ist ein guter Radiomann. Würde er nicht so viel Schleim in seine Stimme geben und noch etwas frecher sein, währe er nahezu perfekt.

Sam bleibt aber Sam und Sam ist Sam.
Alles klar <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> ?
 
#11
Lieber so einen Namen als Wurstsalat - der ist nach drei Tagen schlecht, wenn er nicht gekühlt wird :cool:

<small>[ 04-03-2003, 07:49: Beitrag editiert von XNicknameX ]</small>
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben