Schon mal eine Absage gekriegt?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Kann es sein, dass das Medien-Geschäft zu den Branchen gehört,
wo die meisten Bewerbungen kommen und wo demzufolge
auch die meisten Absagen verschickt werden?

In einem Tagesschau-Artikel habe ich eben gelesen,
dass Jobsuchende jetzt zurückschlagen können.

Und zwar mit Absageagentur.de.

Auf zu den Stellenanzeigen von Radioszene.de !!!!!!! :D :D :D
 
#2
AW: OT: Schon mal eine Absage gekriegt?

Naja, die Radiobranche ist nicht gerade groß und ob solche Spielchen einem irgendwas ausser einem inneren Reichsparteitag bringen, wage ich mal zu bezweifeln. An dem Spruch "Man sieht sich immer zweimal" ist viel wahres dran...
 
#3
AW: OT: Schon mal eine Absage gekriegt?

Genau, so ist es, UB 87.
Ich sage mal so:

Man sollte frühestens dann auf die Kacke hauen, wenn man selbst nicht mehr bis zum Hals drin steckt. ;)
 
#4
AW: OT: Schon mal eine Absage gekriegt?

Vielleicht bekommt man mit einer originell formulierten Absage eher die Chance auf ein Vorstellungsgespräch als mit einer 0815-Bewerbung?!
 
#8
AW: Schon mal eine Absage gekriegt?

Mal ernsthafterweise:

Ein Kollege bewirbt sich bei einer großen Station, wird abgelehnt! Bewirbt sich nochmal, wird abgelehnt...fährt zum Sender, mit den Ablehnungen unter dem Arm, wartet 5 Stunden, kommt zum stellv. PD, kotzt sich aus und...

Bekommt einen Job als Nachmittagsmod! Kein Scheiß.
 
#10
AW: Schon mal eine Absage gekriegt?

Obgleich mir Deine Idee die Tränen in die Augen treiben...muss ich Dich leider enttäuschen, er ist Anfang der 90-er beim ÖR gelandet...magst Du raten wo???
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben