Schon wieder Werbung in den News von 100,1 Radio Aachen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Es scheint zur Gewohnheit zu werden - und deshalb fasst sich der Blinde heute ganz kurz: 8 Uhr 30 am heutigen Morgen, zweite Nachricht in "Die ganze Welt um halb". Angejinglelt mit einer Sponsorverpackung des Aachener Autohauses Kuckartz (wohlverstanden, liebe Freunde: Mitten im Nachrichtenblock) eine Nachricht über die tapferen Kicker der Aachener Alemannia.
So.
fmac wird jetzt vermutlich wieder erklären, dass das alles ganz anders ist. Theiresias aber sagt: §8 Abs. 6 RStV - und der gilt in Aachen genauso wie beim

Blinden im Radiokeller
 
#3
Du meinst, das passiert einfach so - ich meine, quasi kosmisch, schicksalhaft, ohne eigenes Zutun also? Ein Werk der Götter? Kismet? Mieses Karma?
Tja dann: Immer weiter so, meint der

Blinde Kosmologe aus dem Radiokeller
 
#4
Der Sachverhalt spricht weniger für Käuflichkeit (wenngleich ich sie bei diesem Sender mehr als einmal konstatieren musste), denn für solides Halbwissen und Unfähigkeit der Handelnden.

Der RStV untersagt Sponsoring von Sendungen zum Zeitgeschehen, also auch Nachrichten. Sponsoring von Sport ist wiederum erlaubt. Soweit ok. Der RStV untersagt aber auch Werbeunterbrechungen von Nachrichten, was mit diesem Sponsoring geschehen ist.

Das RTL-Nachtjournal z.B. löst dies geschickt: Erst kommen die Hard-News, Teasing, dann Werbung und danach Sport bzw. Soft-News. Mit großzügiger Auslegung ist dies eine neue Sendung mit unterhaltenden Elementen, der Werbeblock keine Unterbrechung, sondern eine stinknormale Scharnierwerbung.

Was geben wir unseren gierigen QVC-Freunden in Aachen also mit auf den Weg?
1. Ein geübter Blick in die Gesetzeswerke wirkt Wunder und erspart Probleme.
2. Hast Du keine Ahnung, kauf sie dir.
Und jetzt kostenlos und ganz uneigennützig:
3. Als letzte Meldung wäre das keine große Sache(s.o.), als zweite aber gefährlich, da Ornungsgelder drohen, die den schönen Judaslohn wieder auffressen.
Und kaum versieht man sich, kann man schon keine Gehälter mehr zahlen. Seid gewarnt!
 
#5
Und schoooon wieder Werbung in den 100,eins Nachrichten und zwar gestern gehört in der ganzen Welt um halb. Die Letzte Meldung - Alemannia Aachen - wurde gejinglet mit ...powered by Autohaus Kuckartz ... erst danach verabschiedete sich der News-Sprecher aus den Nachrichten...
 
#6
Dann hör doch einfach nen anderen Sender - es gibt ja auch noch 107.8 Antenne AC und 100`5 Das HitRadio - 100,eins ist sowieso scheisse seitdem Wallitzek weg ist...

<small>[ 18-04-2003, 12:23: Beitrag editiert von ChartRadio ]</small>
 
#7
@ChartRadio: Wie toll... nur, weil dem Sender 1 Mann fehlt, kann man ja wohl kaum davon reden, dass gleich der ganze Sender .ZITAT: scheiße .ZITAT ist.

Sicher wird 100,EINS durch den Weggang von Frank Wallitzek nachgelassen haben, das will ich ja auch gar nicht in Frage stellen.

muted
 
#15
Ich möchte mich zum Thema Frank Wallitzek nicht weiter äußern. Es ist lediglich meine Meinung, nach allem Unglaublichem, was ich über den Typen von einigen seiner Ex-Kollegen gehört habe. Man kann aber auch gerne anderer Meinung sein...
 
#16
Vielleicht melden sich ja ein paar meiner Ex-Kollegen... Aus erster Hand ist halt doch immer besser informiert, als vom Hören-Sagen...
Der Unglaubliche <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
 
#17
@ Der Lauscher

Da bin ich ja beruhigt, daß Deine Aussage auf eigenen persönlichen Erfahrungen beruht und nicht auf den Erzählungen Dritter über "den Typen". Und ich dachte schon...
 
#18
Manche lernen es einfach nie. Verkehrssponsoring auf 100,eins: "APAG - Parken ohne Haken" - soweit, so gut - und dann: "...bestellen Sie jetzt Ihren Dauerparkplatz unter Telefon XY" (oder so ähnlich).

RStV §8(3): Gesponserte Sendungen dürfen nicht zum Verkauf, zum Kauf oder zur Miete oder Pacht von Erzeugnissen oder Dienstleistungen des Sponsors oder eines Dritten, vor allem durch entsprechende besondere Hinweise, anregen.

Mal abgesehen davon, dass ich die meisten Werberegeln für zu hart halte, sollte die LfM doch dann überall die Augen zudrücken. Das könnte die Wirtschaftlichkeit der Locals nachhaltig verbessern, oder?
 
#19
Es gibt, oh Ihr geliebten Radioten, Vorstandssprecher und Freizeitpastöre, manche, die's nicht schaffen; nicht mit List und auch nicht, wenn Argos alle Augen zudrückte. Darum lasst Sie doch ihre Ehre, ihre Oma und zu guter Letzt auch noch deren klein' Häuschen verticken. Denn dabei zuzusehen, das müßt Ihr zugeben, ist doch alles in allem ganz possierlich,
freut sich der

Blinde im Radiokeller :cool:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben