Schwarzwaldradio bundesweit auf DAB+


DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
Laut Wikipedia heißt das Funk und Fernsehen in Hessen. Bei R.SA ist die genaue Bedeutung gar nicht bekannt. Ich gehe mal davon aus, dass das Radio Sachsen heißen soll und man sich von MDR Radio Sachsen distanzieren wollte, es ist aber angeblich nirgends genau überliefert, deshalb gabs dort auch lange Zeit immer wieder Teaser wie „Richtig schön anders“, da gabs auch noch lustigere, komm aber grad nicht mehr drauf.

LG Tobi
 

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
Ja hab ich mal gelesen. Als ich R.SA kennengelernt habe waren die ja schon etabliert. Man hat wohl anfangs sogar ein altes R.SH Jingle Package genommen. Eigentlich kann man das 1 zu 1 nehmen, wenn es gesungen wird fällt es nicht auf dass das H heißen soll. Ich hab ein paar Aufnahmen aus den 80ern von R.SH auf Band, da verstehe ich tatsächlich manchmal R.SA.

So nu werd ich aber wieder zu off topic.

Nur, versteht ihr jetzt was ich meine? Die Herkunft eines Senders mit Kürzeln oder eines Senders mit neutralem Namen sie harmony.fm steht erst mal im Hintergrund. Und wenn man dann einen Claim in dem Zusammenhang sie „Deutschlands größte Jukebox“ verwendet, dann fühlt sich glaub ich ein größeres Publikum angesprochen, als wenn es direkt so voll aufs Maul „Schwarzwaldradio“ heißt. Bei mir an der Arbeit geht’s auch direkt „Warum hörstn du in Hessen Schwarzwaldradio?“, höre ich aber R.SA fragen die Leute „Wasn das fürn Sender?“, da denkt erst mal keiner dran, dass der von wo anders kommt wenn man ihn nicht kennt.

FFH könnte ja genau so gut „Freier Funk Hannover“ oder „Funk und Fernsehen Heidelberg“ heißen. Die Leute kennen den Sender halt, weil sich die Marke in Hessen etabliert hat und durch Claims wie „Mehr Superhits für Hessen“ prägt sich das irgendwann ein, wenn man den Sender aber erst mal nicht kennt würde man - zumindest ohne das Hitradio davor - erst mal nicht schließen können, was für ein Format das ist und wo es her kommt.

Identifikation ist beim Radio hören eine ganz wichtige Sache und bei Schwarzwaldradio setzt man ja genau darauf. Ich kann mir aber vorstellen dass viele den Sender nicht hören, weil sie die Werbung für den Schwarzwald stört, auch wenn die Musik noch so gut ist und sie sonst unbefangen sind und dann ist hier ja auch schon mehrfach gepostet worden, dass eben Viele auch erst gar nicht einschalten, weil der Name so traditionell klingt, dass man gleich an Volksmusik denkt.

LG Tobi
 
Ich kann mir aber vorstellen dass viele den Sender nicht hören, weil sie die Werbung für den Schwarzwald stört, auch wenn die Musik noch so gut ist und sie sonst unbefangen sind und dann ist hier ja auch schon mehrfach gepostet worden, dass eben Viele auch erst gar nicht einschalten, weil der Name so traditionell klingt, dass man gleich an Volksmusik denkt.
Dir und anderen Leuten kann geholfen werden. Die "Schwarzwald-Tourismus-GmbH", hier ab sofort mit "STG" abgekürzt, gibt sich seit vielen Jahren Mühe dieses alte (Rentner-) Image abzuwerfen. Schwarzwaldradio ist seit 2008 auch ein Teil dieser Mission. Das - und alle "gefühlten" Verlautbarungen von Markus Knoll - kann man nachlesen. Ich habe bisher noch keine Aussage gefunden, die falsch ist.

Es gibt sogar einen Promo-Trailer, der nach der "Deutschlandtour" (Okt. 2018) bei SW-Radio erstmals auftauchte und mit diesem Thema spielt. Schwarzwaldradio = Schuhplattler-Musik? Nicht doch.

Unten der Trailer... (Trailer kann man sich übrigens auch wünschen. Es muß ja nicht immer ein Titel sein, den die MuRed sowieso nicht spielen will.)


Ach übrigens: Am Freitag macht UC mal wieder Maxis. Ich hoffe nur, daß sich niemand erneut "16-Bit" wünscht... Ausgelutscht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
Davon ändert sich der Name ja nicht. Das Image wird man ohne eine Namensänderung schwer los, weil der Name an sich eben schon so klingt wie er klingt.

Ist eigentlich Baby I need your lovin‘ von Carl Carlton in der Jukebox? Ich hab das da noch nie gehört. Das wär doch mal ne Idee fürs Maxi Special, oder?

LG Tobi
 
Der Name ist eine Sache, aber mal ehrlich, wer sich ein DAB-Radio kauft, der zappt ja erst mal durch die Programme. Und da SW-Radio überwiegend ein gutes Programm macht und auch immer wieder echte Perlen spielt, die man sonst nicht hört im Radio, wird die Mehrheit schon mitkriegen, dass die eben keine Volksmusik spielen.
Das Problem bei DAB ist nach wie vor, dass die Bekanntheit in der Bevölkerung viel zu gering ist. Und nach wie vor tut die Politik nichts dafür...
 

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
Was spricht denn gegen Trash? Ich finds ja selbst durchaus trashig, aber nicht billig, ist meiner Meinung nach sehr gut produziert. Vor Allem in Verbindung mit dem Video bzw. Cover der Single ist es erst recht Trash 😅
 
Der Kultige moderiert doch gar nicht bei Schwarzwaldradio. Insofern darf er diese Coverversion von 1982 durchaus als Trash bezeichnen und kann daher dem @Lappesepp die Lust am Zuhören gar nicht nehmen...

Und weil wir gerade dabei sind:

Ich höre "Knock on Wood" auch lieber in der Version von Ami Stewart (1979; DE Peak #13; 27 Wochen). Oder...

"Why Can't We Live Together" in der Version von Mike Anthony (1982; DE Peak #23; 17 Wochen), als das Original von Timmy Thomas (1973; DE Peak #28; 8 Wochen /Re-Entry 1990 mit Re-Recording, Peak #26; 12 Wochen). Beide Versionen laufen nicht im normalen Programm. Die Version von Sade hat wohl Sandra mal (23.4.19) gespielt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
Amii Stewart ist bei mir auch viel präsenter. Vor allem weil das Teil seiner Zeit meiner Ansicht nach sicherlich 2-3 Jahre voraus ist. Klingt schon sehr nach 80s. Sau gut gemacht.
 
Schwarzwaldradio wirft zum Fest die Weltnachrichten aus dem Programm

An Weihnachten sollen unsere Hörerinnen und Hörer zur Ruhe kommen und ein paar schöne, unbeschwerte Tage, am besten zusammen mit lieben Menschen, verbringen.
Mein Eindruck beim Lesen der PM: Der Karneval beginnt immer früher in Baden-Württemberg!
Schön, dass einem das Radio sagt, wie die Hörer die Feiertage verbringen "sollen".

Die meisten Menschen ziehen sich bei Bedarf ihre Nachrichten aus dem Web.
Genau wie die Musik mittlerweile. Ein Medium das sich selbst überflüssig macht.
Wozu braucht es da eigentlich sonst noch Nachrichten? Kann man doch weglassen!

Ich bin gespannt, wie unser Radiopublikum reagieren wird
Und ich erstmal! Auf die nächste MA freue ich mich besonders...

Ab dem 23.12. geht es bei Schwarzwaldradio also auch ohne Negativzinsen, Brexit, Trump-Tweets, Streiks oder schlechte Nachrichten aus der Wirtschaft. Kurz: Alles, was die gute Laune verderben könnte, kommt weg.
Herrlich: Friede, Freude, Eierkuchen zu den Feiertagen! Bloß nicht den Hörer überfordern oder zuviel nachdenken lassen über das, was in der Welt so vor sich geht. Der Ortenaukreis ist groß genug...:rolleyes:

https://www.radioszene.de/139029/schwarzwaldradio-weltnachrichten.html

Wenn ich vermute, dass dadurch Kosten gespart werden, weil keine Nachrichten produziert oder zugekauft werden müssen, ist das nur eine Binsenweisheit? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Jingles, die Musik, den ganzen Schwarzwaldquatsch. Stille wäre angenehm.
Die Kritik kann ich natürlich verstehen, aber was hackt ihr denn sonst so auf dem Schwarzwaldradio rum? Die haben dort doch die Auswahl, die man sich bei allen anderen Platzhirschen nur wünschen kann! Klar, über das Gerede über den Schwarzwald muss man sich gewöhnen; auch dass es keine Informationen und Beiträge zwischendurch gibt, ist nicht ganz so toll; die Musikauswahl ist jedoch astrein!
Bei Spotify würde man niemals solche Songvorschläge in solch einer Masse bekommen. Schaue ich dort in meinen Mix der Woche, sind immer die gleichen Kamellen zu finden.
 
Oben