Schwarzwaldradio bundesweit auf DAB+


Habe gestern abend auf SW-Radio - ich glaube zum ersten Mal seit Jahrzehnten - eine der ersten Roxy Music-Singles gehört: Das schräge Do The Strand und dann auch noch in der LP-Version.
Dafür auch von mir einen dicken Pluspunkt, auch wenn ich den Sender trotzdem eher nicht einschalte wegen des ganzen nervigen Schwarzwaldgedöns. Muss ich aber auch nicht, schließlich steht Do The Strand hinter mir im Regal... das Posting ist mir Anlass, diese mal wieder herauszukramen... :)
 
iro: Muss ich aber auch nicht, schließlich steht Do The Strand hinter mir im Regal... das Posting ist mir Anlass, diese mal wieder herauszukramen... :)

Was ein echter Roxy Music-Fan ist, braucht manchmal gar kein Radio, iro :cool:. Hoffe, das Rauskramen endete irgendwan auf dem Plattenteller - zu Deiner akustischen Zufriedenheit ...

Herzlichen Glückwunsch dem kleinen, aber feinen Schwarzwaldradio, das es geschafft hat, um 40 Pro zuzulegen. Wenn ich dieses Jahr gefragt worden wäre, hätte ich neben SWR1 BW, Bayern 5 aktuell + Bayern Klassik auf jeden Fall den Offenburger Sender genannt. Ja, ok, es wird für den Schwarzwälder Fremdenverkehr geworben. Aber nicht so aufdringlich wie bei der Werbung für Lebensmittel, Möbel und Autos. Für mich kein Problem. Angenehme Stimmen, der Soul mit Sandra Leske und die handgemachten Sendungen von Uwe Carsten. Viele selten gehörte oder unbekannten Songs. Eine echte Entdeckung!
 
Zuletzt bearbeitet:
01:56:24 Set 5
Don’t Cry Tonight - Savage
Cenerentola (Cinderella Vocal Version) - Martinelli
Multimix of Radiorama - Radiorama
I Can Feel It (Vocal Extended) - Rex Abe Feat. Antonella
Don’t Break My Heart - Den Harrow
How Old Are You (Extended Version) - Mike Mission
Jabdah - Koto
Future Brain - Den Harrow
Masterpiece (Original Extended Version) - Gazebo
don‘t break my heart von den harrow war nicht dabei, der Titel war : Get Closer - Valerie Dore
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Knoll denkt selber, das ist der Unterschied zu den meisten Geschäftsführern und Programmchefs. Er lässt sich nicht von vermeintlichen Beraterweisheiten zu Aktionismus verleiten und er sieht das Heil seines Senders auch nicht darin, das Niveau immer weiter einzuplanieren, sondern er lässt sich doch tatsächlich von der Frage leiten: Was macht Bock?
 
Die Musikauswahl bei diesem Sender ist nach wie vor TOP!

Habe SW-Radio die letzten Tage sehr häufig gehört, auch wenn nachts natürlich keiner moderiert hat und die "Automation" lief, was da an Titeln lief, die ich schon lange nicht mehr gehört habe.

Und das ist das Geheimnis von SW-Radio und dem Erfolg in der MA-Analyse: Die behaupten nicht nur, sie spielen "echte Abwechslung", nein sie machen es auch! Da könnten sich viele ARD-Sender mit ihrer "Einheits-Playlist" mal ne Scheibe von abschneiden. Titelwiederholungen gibts beim SW-Radio sehr selten, immer in einem "wohl dosierten" Abstand.

Ein Privatsender zeigt den ARD-Wellen mal Kante, mich freut das, auch wenn nicht alles moderiert ist (aus Kostengründen), aber selbst die Automation nachts ist abwechslungsreicher als bei mancher ARD-Welle. Da wird schon drauf geachtet, dass da nicht immer das Gleiche läuft.

Von den ganzen Specials mal ganz zu schweigen, wo mal aussergewöhnliche Titel gespielt werden (UC-Show, Maxi-Special, Movie-Sounds, Achtziger-Show usw. usf.).
 
Zuletzt bearbeitet:
Die ARD-Sender sind aber nunmal über die allseits bekannten Wege empfangbar, SWR hingegen auf diesem #neufunk. Und genau das wird sich nicht ändern, egal wieviele Freaks den Sender toll finden ( finde ich übrigens auch ). Es fehlt der Massenverbreitungsweg und vor allem auch eine ordentliche Werbung in allen Zeitungen und Werbeinseln, Motto : "Ein Stück Urlaub". Letzteres wird Antenne Bayern ab dem 1. Oktober schaffen, dann ist der Schwarzwaldfunk eben nur noch ein Stück Erinnerung.
 
Die ARD-Sender sind aber nunmal über die allseits bekannten Wege empfangbar, SWR hingegen auf diesem #neufunk. Und genau das wird sich nicht ändern, egal wieviele Freaks den Sender toll finden ( finde ich übrigens auch ). Es fehlt der Massenverbreitungsweg und vor allem auch eine ordentliche Werbung in allen Zeitungen und Werbeinseln, Motto : "Ein Stück Urlaub". Letzteres wird Antenne Bayern ab dem 1. Oktober schaffen, dann ist der Schwarzwaldfunk eben nur noch ein Stück Erinnerung.
Du kannst doch Antenne Bayern nicht mit Schwarzwaldradio vergleichen!
 
Es fehlt der Massenverbreitungsweg und vor allem auch eine ordentliche Werbung in allen Zeitungen und Werbeinseln, Motto : "Ein Stück Urlaub".
Bundesweit über DAB+ und Internet ist doch Massenverbreitung. Mehr Werbung wäre natürlich toll, aber wer soll das bezahlen? Die ist schon klar, was so eine bundesweite Werbekampagne kosten würde?
 
Die ARD-Sender sind aber nunmal über die allseits bekannten Wege empfangbar, SWR hingegen auf diesem #neufunk. Und genau das wird sich nicht ändern, egal wieviele Freaks den Sender toll finden ( finde ich übrigens auch ). Es fehlt der Massenverbreitungsweg und vor allem auch eine ordentliche Werbung in allen Zeitungen und Werbeinseln, Motto : "Ein Stück Urlaub". Letzteres wird Antenne Bayern ab dem 1. Oktober schaffen, dann ist der Schwarzwaldfunk eben nur noch ein Stück Erinnerung.
Irgendwie widersprichst Du Dich selbst in Deinem Beitrag, "SWR (ich nehme mal an, Du meinst Schwarzwaldradio) hingegen auf diesem #neufunk", nun, Letzteres wird Antenne Bayern ab dem 1. Oktober schaffen ist dann aber auch auf diesem "#neufunk" und das auch noch mit schlechterer Reichweite.
Und wie auch schon von Handydoctor und Tweety geschrieben, Antenne Bayern und Schwarzwaldradio trennen Welten. Niemand, NIEMAND, der Schwarzwaldradio schätzt, wird zu Antenne Bayern wechseln, nur weil die dann (fast) bundesweit empfangbar sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Antenne Bayern ist doch nur peinlicher flacher Dudelfunk, kann man mit Schwarzwaldradio überhaupt nicht vergleichen.
Vielleicht seht Ihr inhaltliche Unterschiede, ich sehe hier allerdings deckungsgleich zwei private Hörfunkveranstalter, die mit ihrem Programm Gewinn erwirtschaften müssen, um weiterhin existieren zu können und die finanziellen Erwartungender Inhaber zu erfüllen.
 
Oben