„Sektorgeschädigt“ durch 1Live


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Gerne höre ich im Auto 1Live.
Die Musik ist brauchbar und wird nicht ganz so oft wiederholt wie bei den weiteren WDR-Sendern.

Ich habe aber immer mehr Probleme damit, wenn die Moderatoren den Mund aufmachen und mich als "Sektor" anreden.
Ich fühle mich nicht mehr ernstgenommen, sondern werde als ein unpersönliches Stück "Sektor" behandelt.
Nein, ich bin ein Mensch und möchte als solcher angeredet werden. Ich bin kein Sektor und fühle mich nicht als solcher.

Das Kunstwort "Sektor", wird bei 1Live als Synonym für "Hörerschaft" genutzt.
"Drinnen im Studio, draußen im Sektor" - das sind Begriffe, die trennen anstatt zu verbinden.

Ich verstehe ja, dass die Anrede "liebe Hörer" sehr altbacken klingt, und dass modernere Begriffe gesucht werden.
Aber "Sektor" geht gar nicht, schon gar nicht so inflationär, wie 1Live diesen Begriff alle paar Minuten dem "Hörer"
an den Kopf wirft.
"Du Sektor, was geht ab?" - ach nein, der Sektor wird ja nicht angeredet, das wäre zu persönlich.
Es werden bestenfalls dem Sektor Beiträge vorgesetzt

Zum Glück hat mein Autoradio Bedienknöpfe und ich schalte spätestens bei zweiten "Sektor" wieder auf WDR2,
wo ich dieses Jahr zum 50. mal irgendeinen angegammelten Hit jenseits des Haltbarkeitsdatums anhören muss,
bevor ich auf gute Musik von CD wechsele.

Liebe 1Live-Moderatoren, ist die deutsche Sprache so arm und so alt, dass es keine treffenderen Ausdrücke
mit mehr Höflichkeit und sprachlicher Eleganz gibt?
 
#2
Na das muss dich ja wirklich wurmen , hast dich ja deshalb extra hier angemeldet.
Der Ausdruck ist so alt wie 1 live glaube ich , und wenn es dich so sehr stört , ist eine Anmeldung bei diesen Radioforen sicher der falsche Schritt, der Kontakt zum WDR der richtige!
Diese Moderatoren von denen du sprichst , sind der Sprache mehr als mächtig , sie machen halt Ihre Arbeit. Und auch beim WDR MÜSSEN diese Moderatoren das sagen , was man von Ihnen verlangt. Das ist (leider)bei allen Radiostationen üblich.
 
#3
Ich hatte das Thema auch schon mal in einem anderen Faden hier angerissen, weil ich den Begriff "Sektor" irgendwie mit der ex-DDR in Verbindung bringe (Zone - Sektor).

Naja, jeder Radiosender will sich mit irgendwas von der Konkurrenz absetzen. Mit Musik und charismatischen Moderatoren geht das leider schon lange nicht mehr (Formatzwang), also sind das halt eben dämliche Hörergewinnspiele oder eine markante Bezeichnung des eigenen Sendegebietes.
 
Zuletzt bearbeitet:
#4
"Sektor" ist nicht das Synonym für "Hörerschaft", sondern für "Sendegebiet", "Bundesland", "NRW". Den Begriff gibt es seit der Einführung von Eins Live (April 1995), da hatte man an Webradio-Hörer, die weit außerhalb des Sendegebiets hören, noch nicht gedacht.

Es würde also nicht "Liebe Hörer" heißen, sondern "Liebes Nordrhein-Westfalen". Andere haben bzw. hatten das SWF3-Land, den wilden Süden, das Wildall, das YOUniverse, das UniVIERsum, das Lifeland, die Sputnik-Zone und bei 89.0 RTL ebenfalls den Sektor. Ich kann da nichts schlimmes dran finden und finde "Sektor" wesentlich angenehmer, als würden sie wirklich ständig von "NRW" reden. Das machen dann eher andere Programme im WDR.

Ich glaube, der Begriff ist aus der Computersprache entwendet. Auf Festplatten gibt es ja auch Sektoren, glaube ich. Bildlich gesprochen ist der Sektor ein Quadrat auf einem Rechenpapier.
 
#6
Ich glaube, der Begriff ist aus der Computersprache entwendet. Auf Festplatten gibt es ja auch Sektoren, glaube ich. Bildlich gesprochen ist der Sektor ein Quadrat auf einem Rechenpapier.
Eher nicht, denn "Sektoren" gabs auch schon, bevor es Computer gab. Die Assosziation mit dem Osten ist dabei so abwegig nicht. Berlin war einst in 4 Sektoren aufgeteilt, was auch bis zur Wiedervereinigung zumindest auf dem Papier Bestand hatte. Und auch die alte Bundesrepublik unterteilte sich bis zu deren Gründung 1949 in 3 Sektoren auf.
 
#12
Na das muss dich ja wirklich wurmen , hast dich ja deshalb extra hier angemeldet.
Is korrekt. Ich leide auch schon seit ca. 8 Jahren darunter, seitdem ich hier in der Gegend täglich auf dem Weg zur Arbeit versuche, ein vernünftiges Programm zu empfangen.
Leider hab ich nirgendwo beim WDR ein Forum gefunden, bei dem die Möglichkeit geboten wird, über das Programm zu diskutieren.

Mich interessiert nun auch, ob ich alleine bin mit meiner Sektor-Manie.
 
#14
Mich interessiert nun auch, ob ich alleine bin mit meiner Sektor-Manie.
Nein. Ich finde ebenfalls, dass das Wort "Sektor" ekelerregend ist. Der Begriff bedeutet nicht nur "NRW-Gebiet", sondern er indiziert zugleich Arroganz und Überheblichkeit. Frei nach dem Motto: "Wir im WDR sind die Klugen und Erfolgreichen. Wir sind der Große Bruder. Ihr da draußen seid Sektoris = dumme Sektorenbewohner." Mit kaum einer anderen Begrifflichkeit gelingt es dem WDR deutlicher, sein fehlendes Sprachfeingefühl auszudrücken. Niemand redet von einem Sektor wie 1Live. Das ist gelebte Sprachdiktatur. Nordkoreanisierung durch das Wort.:thumbsdown:
 
#15
Volle Zustimmung. Unabhängig von allen Definitionen (Hinweis-Link in Posting #11) assoziiere ich mit "Sektor" auch immer Eingeengtsein und Begrenzung. Die Ansprache an Hörer "im Sektor" mag zwar zunächst im Zeitalter der Computer cool klingen, für mich schwingt damit aber auch immer eine unterschwelligige Vereinnahmung der Kunden im eigenen (?) Bereich als besitzanzeige Formulierung mit.
 
#16
Für mich ist 1LIVE zwar gestorben, trotzdem finde ich das mit dem Sektor eine coole Sache.
Iwie assoziiert man mit Sektor = 1LIVE.
Letztendlich geht es doch nur um ein Synonym für das Sendegebiet.

Vielleicht hat ja jemand eine Alternative für das Wort Sektor?
 
Zuletzt bearbeitet:
#18
Bei WDR 2 sagt man statt Sektor "Wir sind der Westen". Nervt irgendwie noch mehr, obwohl es noch längst nicht so lange verwendet wird wie der Sektor bei 1LIVE.

Eine weitere Spezialität von 1LIVE, die sich seit der Anfangszeit gehalten hat, ist die Verwendung des Synonyms Reklame statt Werbung.
 
#19
Ob nun Sektor, Westen, Sender oder wie auch immer, jedes Programm hat einen Claim. Was ist denn am Sektor negativ, da weiß jeder, damit ist das Programmgebiet gemeint. Der Privatdudler nennt es RSG Land, WDR2 ist im Westen, war mal der Sender, was arg überheblich klang und radioeins ist nur für Erwachsene!
 
#24
Na das muss dich ja wirklich wurmen , hast dich ja deshalb extra hier angemeldet.
Der Ausdruck ist so alt wie 1 live glaube ich , und wenn es dich so sehr stört , ist eine Anmeldung bei diesen Radioforen sicher der falsche Schritt, der Kontakt zum WDR der richtige!
Diese Moderatoren von denen du sprichst , sind der Sprache mehr als mächtig , sie machen halt Ihre Arbeit. Und auch beim WDR MÜSSEN diese Moderatoren das sagen , was man von Ihnen verlangt. Das ist (leider)bei allen Radiostationen üblich.
Der "Sektor" ist sogar noch älter und wurde mindestens von einem Moderator, ich meine, es war Achim Preikschat, bereits zu Zeiten von WDR I verwendet.
Die Welle gehörte, neben WDR II, zu meinen absoluten Lieblingen! Nach dem Wechsel zu Einslive und der Einführung der Radioplage Werbung hatte ich das Vergnügung sehr schnell verloren.
Damals fand ich den "Sektor" recht originell.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben