Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Endlich konnte man davon ausgehene: Ein kurzer Vokal bewirkt einen doppelten Konsonant. Man konnte endlich "muss" (von müssen) von "Mus" (wie Pflaumenmus) unterscheiden.

Jetzt kehrt nach der FAZ auch Bild und Spiegel zur alten Rechtschreibung zurück. Haben wir eigentlich den 1. April? Welche unheilige Allianz tut sich da auf?

Jetzt erscheinen sowohl die größte Zeitung als auch die beiden führenden Presseorgane in falscher Rechtschreibung!

Was einen ankotzt ist ja nicht nur die Tatsache, dass es jetzt im Prinizp keine allgemeingültigen Schreibregeln mehr gibt; nein: nicht mal simple und logische "Reformen" kommen mehr durch und das Beharrungsvermügen in diesem Land hat inzwischen sogar die Dummheit überholt.

Und ich dachte, das sei nur Sommerloch...
 
#2
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Was war denn an dieser unsäglichen Rechtschreibreform bitte logisch ? Die Regelungen, welche einen Sinn ergaben konnte man ja wohl an einer Hand abzählen ...
 
#3
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Aber bei der alten Rechtschreibung kam man bei den Regelungen die keinen Sinn ergaben mit beiden Händen nicht mehr aus.

Ich muss alqazar Recht geben - es ist zum Kotzen. Nur noch Dinos und Fossilien in diesem Land, die meinen, gut damit fahren zu können: Alles bleibt beim Alten und früher war alles besser.

Denkt nur mal an die Schulkinder. Solte sich die Rückkehr wirklich durchsetzen - wieviele Bücher müssen wieder neu gedruckt werden...und wer zahlts? Na...? Der Spiegel und die Bild bestimmt nicht.
 
#4
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Ich danke dem Spiegel. Und eine Reihe von "Tee-nagern" (eine der unsäglichen "Neuerungen") werden dies auch tun.

simple und logische "Reformen" ?

Nee, alquasar. Jetzt erscheinen sowohl die größte Zeitung als auch die beiden führenden Presseorgane in RICHTIGER Rechtschreibung!

(Und den Sendebetrieb sollte dies wohl eher am Rande berühren.)
 
#5
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

ich kenne gar nicht alle regeln. dass dass jetzt nicht mehr daß ist, ist schon klar. aber niemals werde ich delfin sondern delphin schreiben. ich kuck im moment, wie es schöner aussieht. :D

ergo: ich schreibe gemischt - quasi ein mischling
 
#6
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Man sage mir bitte eine EINZIGE Regel, die bei der alten Rechtschreibung logischer war als bei der neuen.

Viele (auch Erwachsene) haben Probleme mit Wörtern mit beispielsweise f - v - pf - ph.

Da ist es schon eine Hilfe, wenn wenigstens das "ph" wefgfällt und durch ein "f" ersetzt wird. Auch wenn es nun "Filosofie" heißt -- es ist eigentlich nur eine Gewohnheitssache. Außerdem ist die alte Rechtschreibung in diesen Fällen ja auch weiterhin erlaubt!

Ebenso kann man jetzt schreiben: "Portmoneh". muss es aber nicht. Ich schreibe weiter hin "Portemonnaie", auch wenn es schwieriger ist. Meine Schüler begrüßen die neue Rechtschreibung. Nur bei "Spagetti" bekomme ich Zustände. Aber das "h" ist ja weiterhin legal!

Vor etwa 100 Jahren gab es schon mal eine Rechtschreibreform: Aus "Thür" würde "Tür", aus "Crefeld" wurde "Krefeld". Hier waren sogar Ortsnamen betroffen! Aber offensichtlich gab es im damaligen Kaiserreich noch mehr geistige Beweglichkeit als in der "jetzt neu: noch besser"-Bundesrepublik.

Der Stängel eine Blume leitet sich vom Wort "Stange" ab. Warum sollte ich den mit "e" schreiben?

Wir müßen? mit einem langen ü? Wir müüüüüüüü0en? Nein wir müssen! Weil nach einem kurzen Vokal immer der Konsonant verdoppelt wird! Wie in Bett, Stelle, Karre- Da reicht es ja schon wenn man sich beim "k" die Sonderrgelung "ck" mergen muss: Stöcke. Wenn jemand "Stöke" schreibt kann ich ihm erklären: Das "ö" ist doch kurz, also mus ein ck folgen! Das ist wie mit den doppelten Konsonanten.

Nach der alten rechtschreibung aber könnte mir meiner Schüler -- mit Recht-- vorhalten: Aber "müßen" wird ja auch nicht mit einem doppelten "s" geschrieben.

Also: Man nenne mir bitte EINE Regel, die bei der alten rechtschreibung logischer ist als bei der neuen.

PS: Den Sendebetrieb tangiert das wie gesagt äußerst perifer, aber was ist mit Websites, Radiotext, Korrespondenz innerhalb und außerhalb des Senders?
 
#7
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Ja! Auch ich sende wieder in alter RS! Sendet sich doch viel angenehmer so! Und ist wieder hipp!
Im Ernst: Man hat die Leute mit der neuen RS verwirrt, das Prob war ja, dass es vielen Leuten ja nicht mehr gelehrt werden kann, wie das so alles neu funktioniert. den einzigen, denen das gelehret wird, sind die Schulkinder. (Über die Erfolgsaussichten halte ich mich mal zurück! :D )
Und nun? Soll man wieder zur alten RS zurückkehren? DAS! bringt noch mehr Verwirrung!
Und Spiegel und Springer in einer Allianz, wow! Aber sie wenden sich gegen geltende Regelungen. Der FAZ nehme ich es heute noch übel, den anderen Organen auch! Sowas ist schlechter Stil! Und sowas verwirrt wie gesagt zusätzlich!
Und da brauchen wir noch nicht mal über Sinn und Quatsch der "neuen" RS zu reden!
 
#8
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Zitat von alqaszar:
Aber "müßen" wird ja auch nicht mit einem doppelten "s" geschrieben.
Doch. Und zwar auch nach der alten Rechtschreibung. Schau mal in ein altes Buch. "Müßen" hat es nun wirklich noch nie geheißen. Dein Anliegen versteh ich ja, aber das Beispiel ist Quark!
 
#10
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

@ Alqaszar:
Endlich konnte man davon ausgehene: Ein kurzer Vokal bewirkt einen doppelten Konsonant. Man konnte endlich "muss" (von müssen) von "Mus" (wie Pflaumenmus) unterscheiden.
Also, "muß" und "Mus" konnte jeder, der nicht an Dyslexie leidet, auch schon vor der "Reform" unterscheiden. Im übrigen hätte ich gern gewußt, wie es bei der doch angeblich so logischen deformierten Rechtschreibung passieren konnte, daß es weiterhin "Erkenntnis" heißt und nicht "Erkenntniss". Und warum es danach zwar nicht mehr "Orthographie", aber auch nicht "Ortografie", sondern "Orthografie", heißen soll. Hmm?

Tatsache ist, die neue Rechtschreibung ist handwerklich unglaublich schlecht gemacht, hat zu teilweise ethymologisch völlig falschen Ergebnissen geführt ("Quentchen" zum Beispiel kommt von Quintus und nicht von Quantum und hat daher keineswegs mit "ä" geschrieben zu werden). Sie hat durch das Auseinanderreißen von Wörtern (z.B. "wohl verstanden") sinnentstellend gewirkt und zu einer sprachlichen Verwirrung geführt, welche seit den Zuständen, die Konrad Duden selig zur Herausgabe seines ersten Wörterbuches bewogen haben, ihresgleichen sucht.

Aber aus dem Kreis derer, die sich fundiert über Orthographie auslassen können, hast Du Dich spätestens mit der peinlichen "müßen"-Nummer ja selber rausgeschossen, insofern ist es eigentlich müßig, diese Diskussion überhaupt zu führen.

Übrigens, um auch der Grammatik die Ehre zu geben: "bewirken" erfordert einen Akkusativ. Fällt Dir in diesem Zusammenhang in Deinem oben zitierten Posting etwas auf?

P.S.: Ich sage diesem Thread Thierse-Potential voraus!
 
#11
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Um hier dem ss/ß-Mysterium endlich mal auf die Sprünge zu helfen: Die alte Regel ist genauso logisch wie die reformierte. Es ist nur eine einzige Fallunterscheidung mehr da.

Langer Vokal: ß
Kurzer Vokal und dann Konsonant oder Wortende: ß
Kurzer Vokal und dann wieder ein Vokal: ss

Wem man das nicht innerhalb einer Schulstunde beibringen kann... den sollte man zum Radio schicken :) Wann gibt's die ersten Comedys?
 
#12
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Also ehrlich, wenn ich mir dass (?) so alles durch lese (?), gibt es für mich nur eins:
völlige Freigabe der Rechtschreibung ! Wie wärs? Jeder darf so schreiben wie er will !?
 
#13
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

DAS ist genau der Zustand, den wir zur Zeit haben, weil keiner mehr durchblickt. Daher ein dickes Bravo! für Springer und Spiegel (wann haben die wohl je so einträchtig gehandelt?)!!!
 

Arbeitslos

Gesperrter Benutzer
#14
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Zitat von alqaszar:
Der Stängel eine Blume leitet sich vom Wort "Stange" ab. Warum sollte ich den mit "e" schreiben?
...weil er schon immer so gesprochen wurde, mit 'e' und nicht mit 'äää'.
Genauso dieses unsägliche unaussprechliche 'selbstständig', von der sinnentstellenden Auseinanderschreibung mancher Wörter und fehlender Kommata ganz zu schweigen (die manche Sprecher übrigens mit Vorliebe dort einsetzen, wo gar keine hingehören).
Daher ein Lob an die (mir eigentlich verhasste) Springerpresse!
 
#15
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Ich bin für die neue Regelung, weil

... sie einfacher und logischer ist,
... in der deutschen Sprache in den letzten Jahrhundert immer
Bewegung war, sonst würden wir statt Tor und Tür nämlich
immer noch Thor und Thür schreiben,
... damit ein Signal von der Bevölkerung in Sachen Flexibiliät und
Innovation ausgehen könnte, wenn sie´s annimmt.

Man merkt, dass sich Deutschland einfach nicht verändern möchte.
 
#16
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Das Satiremagazin "Titanic" hat - in stiller Eintracht mit so ziemlich allen bedeutenden Schriftstellern unserer Republik, darunter auch der Nobelpreisträger für Literatur - von Anfang an auf diesen aufoktroierten Schwachsinn gepfiffen.
 
#17
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Zitat von Nase:
völlige Freigabe der Rechtschreibung ! Wie wärs? Jeder darf so schreiben wie er will !?
Guter Vorschlag. Zumal ein Forum wie dieses eine wunderbare Spielwiese zur
Vervollkommnung der persönlichen Rechtschreibung ist.

Wer bezahlt die Schulbücher, die evtl. gedruckt werden müssen, weil die
Reform gecancelt wird? Mir doch egal. Ein Staat, der für den Etat des
Verteidigungsministeriums deutlich über 20 Mrd Euronen übrig hat, sollte
ja wohl noch ein paar Mücken für Bücher lockermachen können.

Zu FAZ, Springer und Spiegel gesellen sich bestimmt noch mehr namhafte
Verlage dazu. Und das ist auch gut so.

Falls bei Nicht-Boykotteuren deren Laune wegen der totalen Verwirrung
ins Souterrain rutschen sollte, empfehle ich den bei MS Office enthaltenen
Rechtschreib- und Grammatikprüfer aus Bill Gates' Probierstube. Denn der
sorgt nach bereits drei geprüften Begriffen garantiert für beste Stimmung.

BK
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#18
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Machen wir uns doch nichts vor - die neue Rechtschreibung ist eine Ansammlung geistigen Mülls. Meistens wird sie doch eh nur von jenen befürwortet, die schon zu Zeiten alter Schreibung massive Probleme mit letzterer hatten oder an der Ausarbeitung der neuen Schreibweise mitgewirkt haben. Die neue Rechtschreibung zählt zu den schlimmsten Entwicklungen, die der deutschen Sprache widerfahren sind. Es gab immer schon viel zuviele Menschen, die mit unserer Sprache nicht zurechtkamen bzw. zurechtkommen, und die neue Regelung hatte sich anscheinend zum Ziel gesetzt, genau denen entgegenzukommen. Ich sage nur "im Vor(r)aus" und "im Allgemeinen" - zwei klassische Beispiele, bei denen schon seit Jahrzehnten von unzähligen Leuten fälschlicherweise die Großschreibung angewandt wurde. Dann kam die Reform und machte es den Dummen recht. Von "verblaßter substantivischer Bedeutung" hatten die ja auch noch nie etwas gehört. Ganz zu schweigen von den schon weiter oben angesprochenen sinnentstellenden Auseinanderschreibungen und Trennungsregeln. Alles nur Scheinreformen zugunsten derer, die sowieso nie einsehen wollten, wieso man sich nach gewissen Schreibregeln richten sollte. Der von Makeitso angemahnte Akkusativ spricht ebenfalls Bände und repräsentiert die beängstigende Entwicklung des Sprachgebrauchs. Wenn ich schon höre, daß Leute von "Ende diesen Monats" sprechen oder "während dem Termin" ein Telefonat führen, kriege ich zuviel. Eine Verkäuferin erklärte mir vorhin, daß die Quarkbecher "neuerdings direkt neben die fettarme Milch stehen". Ich wollte daraufhin eigentlich fragen, wo denn der Nominativ für gewöhnlich stehe, habe es dann aber unterdrückt. Denn die Antwort kenne ich bereits: Direkt über der Genitiv.

Ich freue mich jedenfalls über die Entscheidung der beiden Häuser, zur alten Schreibweise zurückzukehren. Ob diese der Verwahrlosung der Sprache Einhalt zu gebieten in der Lage ist, darf allerdings bezweifelt werden. Dennoch kehrt so wenigstens wieder ein gewisses orthographisches Niveau in verschiedene Medien zurück, und die Versteher der alten Rechtschreibung brauchen nicht mehr gar so oft mit den Köpfen zu schütteln.
 
#19
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

diskussionen darüber gab es doch schon damals zur genüge.....

was müssen wir doch für ein sorgenfreies land sein, wenn uns wahrscheinlich
nur so aus reinem zeitvertreib nichts anderes unter den nägeln brennt, als
unsere rechtschreibung zu reformieren :D :mad: :eek:

ja und wenn wir uns dann entschließen etwas durchzusetzten, dann passiert
so etwas nur noch halbherzig (siehe maut, .......) ach ich habe keinen bock
die vielen anderen peinlichkeiten jetzt aneinander zu reihen !

achso, natürlich dickes lob an "bild" und "spiegel" !!!
 
#20
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Lieber Alqaszar,

wenn Du Dich schon für die reformierte Rechtschreibung einsetzt, dann solltest Du sie wenigstens ansatzweise verstanden haben.

Auch nach neuer Rechtschreibung sind »Filosofie«, »Portmoneh« und »perifer« (zum Glück) falsch geschrieben. Solltest Du wirklich Schüler haben, hoffe ich, daß Du sie nicht in Deutsch unterrichtest. Auch das Wort »müssen« wurde noch nie anders geschrieben, wie Du suggerierst.

Um die neue ß-Regelung zu beherrschen muß man wissen, wie das betreffende Wort VOR der Reform geschrieben wurde! Sinnig, oder?

Mit der heutigen Entscheidung dürfte die Reformschreibung zum Glück der Geschichte angehören. Ein Beweis(!), daß sich eine völlig widersinnige Regelung doch nicht gegen die Bevölkerung durchsetzen läßt, auch wenn es lange Zeit so aussah.

Also: kramt wieder den Duden Bd. 20 raus! Ein Tag zum Feiern...
 
#21
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

"Filosofie" - der war ganz groß alqaszar!

Wer Sprache unter die Fittiche der Logik bringen will, hat beide nicht verstanden und sollte die gestaltenden Finger von ihr lassen.
 
#25
AW: Sendet ihr in alter oder neuer Rechtschreibung?

Ich freue mich sehr, daß der Spiegel, Produkte aus dem Hause Springer und die Süddeutsche wieder zur alten Rechtschreibung zurückkehren.

:)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben