SFB + ORB = RBB


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Jetzt ist es amtlich und offiziell:
Der Zusammenschluss von SFB und ORB wird RBB heißen. Der Name steht für 'Radio Berlin Brandenburg'.
Die Fusion beider Anstalten soll Mitte 2003 vollzogen werden.
 
#2
...und Twix heißt ab morgen wieder Raider. Mensch, heute ist nicht der 1. April. Es ist in Potsdam und Berlin noch gar nichts entschieden. Es gibt einen Vorschlag des Namens-Ausschusses für den Namen RIO (Rundfunk in Ostdeutschland, über den von den oberen Herren noch entschieden werden muss.
 
#3
Doch es wurde heute in der sfb-abendschau bekanntgegeben.
der sender soll "rundfunk berlin-brandenburg" heissen(100 prozentig) und der sitz der anstalt ist, typisch öffentlich rechtlich, in berlin UND potsdam.
alles ist jetzt ganz offiziell!!!!!!!!!
 
#4
@ radiotor:
Glaubst du ich erzähle das umsonst?!

Die Meldung stimmt echt und wurde gestern Abend in den 22:00 Uhr-Nachrichten des WDR veröffentlicht. Ansonsten hätte ich diese Medlung auch nicht gepostet.

Also noch mal: Der neue Sender heißt ab 2003 RBB - Radio Berlin Brandenburg
 
#6
Okay, jetzt glaub ich's auch:

Berlin(dpa) - Der aus der Fusion von SFB und ORB hervorgehende Sender soll «Rundfunk Berlin-Brandenburg» heißen. Er soll seinen Sitz sowohl in Potsdam als auch Berlin haben. Das berichtet das ORB- Fernsehen nach dem Treffen von Regierungsvertretern beider Länder in Berlin. Nach dem dort beschlossenen Zeitplan soll der Staatsvertrag noch in diesem Jahr von den Parlamenten ratifiziert werden und die neu entstehende Anstalt von Juni nächsten Jahres an senden.

RBB - wie laaaangweilig. Aber ich wußte doch, dass sich ein Name, in dem Osten in welcher Wortschätzung auch immer vorhanden ist, nie im Leben durchsetzen kann. Charlottenburger, Spandauer, Wannseer und Kreuzberger sind und bleiben Wessies ;) Ganz davon abgesehen, dass für einige Hardliner Ostdeutschland immer noch Posen, Danzig und Königsberg ist... Dabei hätte mir RIO wunderbar gefallen. Wie haben wir doch im Lateinisch-Unterricht dekliniert: RIO, RIUM, RIES, RIAS...lol. Und ich hätte mich vor allem auf die Popwelle RIO 2 gefreut. Aber: was nicht ist, ist nicht. Nur: was machen die Herren Intendanten, wenn Berlin und Brandenburg in Preußen aufgehen
 
#8
Ganz toll.. Und wieso wird Berlin als erstes genannt?
Der Name hört sich zum kotzen an!
RBB.
Und denn gibts wahrscheinlich noch'n RBB Radio oder was? Verwechslungsgefahr gleich Null..
Es gibt NDR, MDR, WDR, BR.. Überall steht Rundfunk am Ende? Wieso muss das jetzt am Anfang stehen?!
Und um Geld zu sparen lässt man die Anstallt natürlich in Berlin und Potsdam sitzen. alles klar.. sollte der Zusammenschluss nich Geld einspaaren?
Wer das Gelände in Potsdam kennt, weiss das das sicher kein schlechter Standort ist. Da könnte man auch alles unterbringen...

Das ist meiner Meinung nach die schlechteste Lösung die man finden konnte.
 
#10
Selbst wenn die Abkürzung RIO sich durchgesetzt hätte, würde es wahrscheinlich trotzdem
kein "RIO 2" geben.(siehe weiter oben)
Was heißt auf RIO 2 gefreut? Ich denke wir brauchen so was nicht. (lt.Forum-Servicewelle)

erstens: da laut einige Leute im Forum der Meinung sind, "Berlin-Brandenburg braucht
keine Servicewelle"; bzw. es auch in der Realität so sein solle, und auch nicht
gewollt sein scheint.

zweitens: lt. Pressemitteilung gelesen habe, daß sich eh an den Radiostationen sich
rein NICHTS ändern wird. Also ist es so oder so scheißegal ob es RIO RBB BRR
oder sonstwie heißt.

drittens: abgesehen von RIO 2 (klingt wie RIAS 2 bzw. RS 2) bleibt noch die Frage offen
ob wir "noch ein RS 2" Programm nötig haben. Ich finde ein RS2 reicht schon!

Und wie ich mir persönlich gedacht habe, die "oberen Herren" wollten das "O" unbedingt
weghaben, könnte ja "Osten" heissen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben