Software-Steuerung


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo an alle!

Habe ein kleines Problem mit unserer Abwicklungssoftware.
Wir nutzen seit einem Jahr, aus Kostengründen, mehr oder minder zufrieden, Megamix 2000(Soundsoft). Laut Hersteller besteht die Möglichkeit die Software mittels externer Aparaturen, respektive dem Mischpult, über den Joystick oder parallel Port, zu steuern.

Trotz intensivem Nachfragens beim Hersteller war es bis dato nicht möglich exakte Angaben darüber zu bekommen welche Pegel ich an den Ports anlegen müsste(irgendein Protokoll, Impulse, Kurzschlüsse...?), bzw welche Einstellungen ich in der Software odg. vornehmen müsste, um beispielsweise einen Song zu starten.

Hat irgendwer von euch Erfahrungen mit dieser Software oder weis wie man dem Problem Herr werden kann?
Wäre für alle Vorschläge dankbar.

THX Holo

Ps: Die Steuerung mit Hilfe der Tastatur ist klar und auch kein Problem, möchte die Software aber direkt mit dem Mischpult steuern.
 
#2
Wenn die Software nicht hält, was der Hersteller verspricht und die dann auch noch keinen vernünftigen Support leisten, würde ich denen das Zeug vor die Füsse schmeissen !

Hättet Ihr Euch besser was vernünftiges besorgt <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
 
#3
Genau! Laßt endlich die Finger von diesem Zeug. Ich frage mich ernsthaft, ob dieses Forum den Herstellern solcher kryptischen Programme zwischenzeitlich die Hotline Funktion abgenommen hat....

An die Macher dieser Site: das nervt wirklich. Überlegt doch einmal, ob ihr für solche Themen nicht ein eigenes Forum ins Leben rufen wollt: "Fragen zu Softwarelösungen unterhalb der Abschreibungsgrenze"...oder so.

Da können dann Krankenhausfunk und Co. ihre Ideen austauschen.

Grüße vom Musikchef
 
#4
Mein Gott,

lass dochdie Leute, die das Interessiert diskustieren, was sie interessiert...

Wenn Dich das Thema nicht interessiert, dann lies es nicht!

Ich fand es gelegentlich schonmal interessant.

Christoph
 
#5
was isn mit megamix das ihr alle soo abkotzt???

Holo:
so wie aussieht brauchst du eine faderstartsteuerung.

bei einigen programmen (z.B Audiocaster) lauft das über die serielle schnittstelle, und dort is es nur das schließen eines kontaktes zwiscvhen zwei pins. andere software benötigt spezielle I/O Karten um sowas zu realisieren.

ABA: auf der Soundsoftseite steht NIX davon, das die software faderstartfähig ist, insofern, vieleicht das falsche produkt erworben.....

PS: preislich gesehen liegt audiocaster in eben solchen regionen, kann aba sowas.

PPS: hat sonst wer erfahrungen mit AudioCaster????

gruß Tim <img border="0" title="" alt="[Ha!]" src="tongue.gif" />

<small>[ 14-05-2003, 20:15: Beitrag editiert von systim ]</small>
 
#6
jo, ich arbeite seit 3 jahren mit audiocaster... bin eher nicht so begeistert. ist eigetlich nichts professionelles. im prinzip ist das programm ok. allerdings entdeckt man mit der zeit immer mehr probleme, die das programm aufweist. z.B. im "AudioCaster Manager" (in dem man Playlisten erstellt und Musik verwaltet) geht eigentlich nichts. andauern würfelt er alle playlisten wieder durcheinander und du darfst neu anfangen...
 
#7
Hi Ihr!

@systim: stimmt auf der Seite steht nix, die Information bekam ich auf eine direkte Anfrage.

Habe das Problem jetzt anders gelöst und eine alte Tastatur zerlegt.

An die anderen:
a) Ist Megamix an sich eh recht ok, am Support happerts halt ein bissi aber wer sich zu helfen weis oder um Rat fragen kann...., abgesehen davon ist das Handbuch recht ok

b) wenn man einen GESAMTEN Sender(Ausbildungsradio) um 19.000 Euro baut(volldigital) bleibt halt für die Software nicht so viel über und sonst erfüllt sie eigentlich alle Anforderungen und läuft auch stabil. Man muss halt Prioritäten setzen.
 
#9
@dampfradio

es soll auch sender geben die qualitativ hocvhwertiges radio machen und das OHNE vonna Werbung fananziert zu werden......

und nu hör auf zu motzen und geh deinen PD ärgern

und wenna zuviel kohle habt, dann gebt uns was ab...........

grmpf
 
#10
@audiocaster!

Ich würde mich an eurer Stelle ganz stark davon distanzieren!
Das einzig positive daran ist, das der
Kinderspielplatz-Audiocaster noch keine Rutschen und Schaukeln hat!

Nein im Ernst...
Ich muss meinem kleinen radiofreund beiflichten, und euch sagen: Der AudioCaster ist ne Enttäuschung, und fürn Müll!
Er tut viel, aber nicht das was der Moderator/Producer von ihm will. Nämlich professionelles!

@Cobra gbr
Tut mir leid, kerstin, alex und rigolle

h h hitradio
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben