Sonys MD-Recorder spinnen rum


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
:confused: Liebe Kollegen,
hier eine Frage für MiniDisc Nutzer. In unserem Sender betreiben wir seit den Zeiten des MZ-R30 MD-Recorder von Sony als Reporter-Geräte. Nun haben wir bei Geräten der "mittelalten" Generation (MZ-R50,55,70) seit geraumer Zeit das Problem, dass die Geräte zwar anscheinend aufnehmen, dies lässt sich über Hinterbandkontrolle auch prüfen. Wenn man allerdings versucht, den Track abzuspielen, streikt das Gerät, legt man die MDs in andere Geräte, zeigen diese "Blanc Disc" :wall: :wall: :wall: an.
Frage: Ist das Problem mit Hausmitteln reparabel oder sollten die Geräte in die Tonne?

P.S.: Wiedergabe funktioniert einwandfrei
 
#2
AW: Sonys MD-Recorder spinnen rum

"Hinterbandkontrolle" beim MD-Rekorder? Kann ich kaum glauben. Was Du bei der Aufnahme hörst, ist wahrscheinlich das Signal des Aufnahmeverstärkers, also klassisches Vorband.

Statt dem Tritt "in die Tonne" empfehle ich Dir einen Mittelweg, bringe die Teile doch erst mal ein bißchen zum Service. ;)

Gruß TSD
 
#3
AW: Sonys MD-Recorder spinnen rum

hmm.. ich hatte so ein ähnliches phänomen. habe eine neue md zum aufnehmen in mein md-deck eingelegt und aufgenommen. hinterher zeigten sämtliche player ebenfalls "blank disc"

lag aber an der md selber! war defekt!!
 
#4
AW: Sonys MD-Recorder spinnen rum

Zitat von Tondose:
"Hinterbandkontrolle" beim MD-Rekorder? Kann ich kaum glauben. Was Du bei der Aufnahme hörst, ist wahrscheinlich das Signal des Aufnahmeverstärkers, also klassisches Vorband.
Danke für die Weiterbildung :p (ich habe in der Nagra-Zeit mein Fachchinesisch gelernt), die Service-Geschichte würde Sinn machen, wenn es eine eindeutige Lösung gäbe, und genau die Frage stellt sich, hat jemand eine solche? Ansonsten bleibt bei den Gebrauchtpreisen von MZ-R30-35 dann eher der Kauf über Ebay.

An der Disc scheint es nicht zu liegen, ich habe jetzt drei Stück ausprobiert, bei allen dasselbe Problem.

Gruss an die Runde
 
#7
AW: Sonys MD-Recorder spinnen rum

Zwei Dinge fallen mir dazu ein, aber ich rate nur:

1.) Hat die eingebaute Batterie (die für die Uhr), noch genug Power, nicht dass dadurch irgendwelche wichtigen Infos bei der Aufnahme nicht mit gespeichert werden.

2.) Hast Du Mono oder Stereo, oder vielleicht sogar LP2 oder LP4 als Aufnahmequalität eingestellt? Ich hatte da mal Wiedergabeprobleme, als ich das verstellt hatte, als ich wieder Mono eingestellt hatte, lief die Aufnahme auf der bereits mit Mono-Tracks bespielten MD wieder ohne Probleme.

Vielleicht bietet ja das Service-Handbuch noch Hilfe.
Gruß,
FC
 
#8
AW: Sonys MD-Recorder spinnen rum

Zitat aus einem Artikel des minidiscforum.de
Suche nach "Blankdisc Error" und Du bekommst noch mehr Details

die ursache für diesen ausfall , ist ein materialfehler der kleinen dinger.
der magnetkopf, der zur aufnahme nötig ist, wird über ein kleines flachbandkabel gesteuert, welches anscheinend sehr zerbrechlich ist.
über eine gewissen zeitraum, des hin und her bewegens des magnetkopfes, scheint dieses besagte kabel einfach zu brechen.

Und nicht nur dieses "filmkabel" sondern auch die Verbindung, deckel- unterseite lebt bei rauhem Gebrauch höchstens ein Jahr.

Grüsse
Basel

P.S. Magnetkopf, es gibt ihn wirklich !
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben