SR Info neu im DAB Paket Saarland


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

RadioM1

Gesperrter Benutzer
#1
Laut der PR-Abteilung des Saarländischen Rundfunks (SR) will man in der nächsten Fußballsaison, zusätzlich zu der bekannten Konferenzschaltung auf SR3, über DAB einen exklusiven Zusatzdienst anbieten. Über einen DAB Unterkanal möchte man das "Topspiel des Tages" ungekürzt und unterbrechungsfrei übertragen. Drei Monate lang hat der SR mit Unterkanälen experimentiert und zum ersten Januar sein neues reines DAB Programm "SR Info" auf einen Unterkanal geschaltet. Mit diesem Kanal habe man auch die Möglichkeit, schneller auf eventuelle Ereignisse zu reagieren und diese ohne Unterbrechung und in voller Länge zu übertragen. Somit ist die Übertragung eines kompletten Fußballspiels nur eine Anwendungsmöglichkeit von vielen.
 
#2
gibt es Zahlen darüber, wieviele verkaufte DAB-Empfänger im Umkreis der saarländischen DAB-Sender im Umlauf sind ?

Die Idee an sich ist gut und löblich, aber aufgrund fehlender Hörer rausgeschmissenes Geld aller fleißigen GEZ-Zahler... (leider!)
 
#6
mmhhhh

Also wirklich attraktive Programme gibt es noch nicht... Weil das noch nicht sooo richtig ausgereift ist denke ich mir mal ... Chart Radio sendet über DAB genau so wie im Saarland das Jugendradio "103.7 Unser Ding" und " SR1". Radio Salü hatte mal einen Versuch gestartet mit "Radio Salü - Gold" ist aber dann letztendlich gescheitert und das Programm wurde eingestellt... Warum weiß ich bis heute noch nicht aber naja ;) . Sonst gibt es halt noch andere verschiedene Privatstationen die üer DAB senden.

Aber ich sag mal so: Die Zeit wirds zeigen ob das Digitalradio wirklich eine Alternative ist....



Rolf
 
#7
Also im Saarland sieht es im Moment so aus: 70 % dr Saarländer haben ein Digitalradio...
Nach der Rechnung gäbe es 560.000 Digitalradios im Saarland.
Gewagte These Rolf. Kannst Du eine Quelle benennen für diese Unwahrheit oder hast Du Dir das selbst ausgedacht? ;)
Fragt Dich die Jasemine.
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#8
ich seh das so.

als ich 15, 16, 17 war gabs nichts. damals hätte ich spass einem dynamischen CHR gehabt.

später gabs dann mal kurz xanadu auf DSR, hat meine interesse an (classic) rock geweckt. war aber bald wieder von DSR runter.

RTL hat anfang der 90er ein flottes Hot AC aus luxemburg. daraus wurde das oldieprogramm. nachdem ich diesem programm zumindest etwas abgewinnen konnte (da es mir titel wiederbrachte, die ich mich meinen teenager-jahren nicht interessieren, die ich aber aus meiner kindheit kannte), wurde es zum billig Soft AC mit "moderatoren" wie martina straten. zu ihr muss man nichts mehr sagen.

rpr 1 war zwar nie perfekt, aber mal ganz unterhaltsam. mittlerweile nur noch claims, langeweilige mods und minirotation, deren classics fast nie ausgetauscht werden.

deutschland schei*** radioland!
 
#10
das kam net von mir .... ich glabe die Firma Digitalradio hat das ma gemeint... vielleicht habe ich das auch verwechselt... 70% haben keins und 30% haben eins ... ;)
 
#15
:D DAB-Radios gehen ja weg"wie warme Schrippen" geneigt der Berliner zu witzeln. Aber wenn man bei Ebay einen Woody haben will geht der Preis innerhalb von 8 Minuten schon mal um 100 Euronen hoch,das habe ich eben mal wieder erlebt.Aber mehr als 200 möchte ich dann doch nicht ausgeben für ein Blaupunkt DAB 52.Mein drittes Auto(Nutzer Sohn) muss morgen wieder mit Rausch-FM weiterfahren,leider!
@WRPIRolf:Du hast da ja schon utopische Zahlen.Aber im Saarland gibt es eine grosse Digitalclique,schaue auch mal hier:http://www.pro-dab.de/forum.htm
Im Saarlandbereich gibt es da fast jeden Tag News und das nicht nur von der"Lyoner"!;)
 
#18
...kehren wir mal zu den nüchternen Fakten zurück.

1. Die Anzahl der verkauften Digitalradio-Empfänger im Saarland beträgt laut DigitalRadio-Saar rund 300 Stück.
2. Chart Radio ist NICHT über DAB zu empfangen. Ausgestrahlt werden lediglich die ö-r Sender SR 1-3, UnserDing, DLF und DLR (letzteres im L-Band). Alle genannten Programme sind im Saarland bereits auf UKW zu empfangen, programmlicher Mehrwert = Null.
3. Salü Gold wurde nach knapp einem Jahr Sendebetrieb wieder eingestellt, weil der Sender bei der Vergabe der saarlandweiten UKW-Frequenz 103,7 im vergangenen Jahr nicht zum Zuge kam. Eine weitere ausschließliche DAB-Ausstrahlung rechnete sich aufgrund der verschwindend geringen Hörerzahl nicht.
4. Aus demselben Grund hat auch Radio Salü seine DAB-Verbreitung zum Jahreswechsel eingestellt.
5. Wenn der SR jetzt ein neues Info-Programm startet um DAB zu pushen, wird das wohl kaum einen Run auf Digital-Empfänger auslösen. Den gibt es -wenn er nach bald zehn Jahren DAB-Betrieb in Deutschland überhaupt noch kommt- nur dann, wenn endlich massiv Werbung für das "neue" System gemacht wird und wenn dem Hörer über DAB bundeseit eine Vielzahl von neuen Spartenprogrammen geboten wird, wie z.B. Rock Antenne, Klassik Radio, Sunshine Live u.a.

Aufgrund der schwierigen finanziellen Situation der meisten Stationen glaube ich nicht mehr an einen Erfolg von DAB. Die Kosten für die digitale Verbreitung sind immens, die Anzahl der erreichten Hörer tendiert gegen Null. Sogar einige ö-r Sender, die extra für diesen zweck zusätzliches Geld aus den Rundfunkgebühren erhalten, haben DAB schon den Rücken gekehrt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben