Star FM Berlin


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Was ist eigentlich bei Star FM Berlin los? Nachdem sie einige Monate richtig gut waren, was sich auch in der MA niedergeschlagen hat, scheinen sie der Meinung zu sein, wieder abbauen zu müssen.

Zur halben Stunde - für Musikradio-Verhältnisse - nahezu vollwertige Nachrichten in deutsch und dann noch von der VOA ist IMO zuviel des Guten. Morgens kommen dann jeweils zwischen den Nachrichten zur vollen und halben Stunde noch die (schon länger vorhandenen) Schlagzeilen, dafür gibt's aber Wetter (im Gegensatz zu den Verkehrsnachrichten) nur noch alle halbe Stunde (was ich morgens zuwenig finde).

Insgesamt gibt es derzeit viel zuwenig Musik und die ist auch noch komisch ausgewählt - irgendwie konzeptlos (die Mischung stimmt irgendwie nicht).

War Herr Dornier mal wieder der Meinung, rumpfuschen zu müssen? Wie wär's denn damit, die Jukebox wieder täglich zu bringen? Damit wäre Abwechslung sicher.

Einzige positive Veränderung: auf der Website ist "T-Bone" wieder als Tim Copleys Spitzname eingetragen (war 'ne zeitlang "Tim").

PS: Weiß eigentlich jemand, was aus Bob Rock und dem Timinator geworden ist? Waren meine Lieblingsmoderatoren (neben T-Bone).
 
#2
AW: Star FM Berlin

Lief bei Star FM Berlin überhaupt mal was rund ? Die trauen sich einfach nicht ein gut gemachtes richtiges Rockprogramm auch mal mit harten E-Gitrarren also auch Hartrock zu bringen.

Davon gibt es auch sehr viele Fans in Berlin. Stattdessen dümpeln die nun schon Jahrelange in diesen PoP-Rock-Einheitsbrei allerer Arno Müller herum. Frurchtbar !!!

Wenn der Herr "Flugzeugbauer" nicht soviel Zaster von seinem Papi geerbt oder bekommen hätte. Müßten die den Sendebetrieb schon längst einstellen.

Da kann man den Herrn "Flugzeugbauer" nur zurufen: "Mach doch mal was wirklich schlimmes in Berlin." Richtigen Rock so das die E-Gitarren klirren.Erst dann wird das Radio auch auffallen und Wahrgenommen werden. Da gebe ich Ihm Brief und Siegel drauf.

Geld scheint ja wohl genug da zu sein. Also Lass es mal richtig Rocken. Oder gebt die Sendfrequenz wieder an die Medienanstallt zurück.
 
#4
AW: Star FM Berlin

Was ist denn bitte ein richtig gutes Rockprogramm.
Da gehen die Meinungen doch wohl ziemlich auseinander.
Ausserdem ist der Markt für Hardrock sowas von eng, dass man selbst in einem Markt wie Berlin keine 20.000 Hörer bekommt. Ausserdem hat die Frequenz immer noch das Handicap, dass das Anhängsel Uniradio mit drauf ist sowie die News von der VoA. Und da laut Statistik der gemeine Ossi nicht mehr als 7 Sätze englisch spricht gibt es eine Menge Hörer die sich von dieser
Frequenz nicht angesprochen fühlen. Somit sind 22.000 Hörer bei der letzten MA. eine Menge die auf dieser Frequenz generiert worden sind.
 
#6
AW: Star FM Berlin

Traue keiner Statistik usw. ...
Warum "verärgert", lieber Radiokult...? Sieh mal die "Umkehrung" - von ca. 2 Millionen perfekt und fliessend Englisch sprechenden Westberlinern sind es in MA-Zahlen gerade mal 8 Tsd. / Stunde, die Star FM lauschen, der "gemeine Ossi" bringt es auf 6 (Berlin Ost) bzw. 7 (Brandenburg) Tsd. / Stunde.... So kann man (auch) Statisken auslegen, ich würd da ein :cool: oder :D bevorzugen.... :rolleyes: Gruss.
 
#8
AW: Star FM Berlin

Zitat von radiocafe:
Lief bei Star FM Berlin überhaupt mal was rund ? Die trauen sich einfach nicht ein gut gemachtes richtiges Rockprogramm auch mal mit harten E-Gitrarren also auch Hartrock zu bringen.
Nee, allzu hart sollte es nicht sein, denn bei den meisten läuft das Radio tagsüber nebenbei und da wäre "zu harte" Musik auf Dauer nervig. Wenn Star FM 24 Stunden senden dürfte, wäre ich aber sehr wohl für themengebundene Sendungen am Abend.

Wobei zu weiche Musik für einen Rocksender auch nicht gut ist. Ich erinnere mich noch an die Zeit, als T-Bone in der Jukebox jeden zweiten Titelwunsch nicht mehr erfüllen durfte, weil die gewünschten Lieder einer neuen Anordnung zufolge zu hart wären.

Und Silbermond auf einem Rocksender muss auch wirklich nicht sein...
 
#9
AW: Star FM Berlin

@benno : Dito !

Wir haben bei uns in Nürnberg auch Star FM mit genau dem gleichen Problem.
Und der gleichen Playlist wie in Berlin. Könnt Ihr im Internet selbst vergleichen unter:
www.rocksender.de
Ich finde auch die nervige Moderation Chartradiomäßig > so Keepsmiling halt..
Am Anfang wars ja noch ok. Aber jetzt

Dachte früher gar nicht das es mal Kommerzrockfomatradios geben wird.
Ich kenne einige sehr gute Bands hier in Franken die schon mal dort angefragt hatten: " Könnt Ihr mal was uns spielen ?"
Star FM Redaktion :"Dürfen wir nicht" (Übrigens nicht mehr als 5 Leute da, wahrscheinlich läuft sonst immer die Automation.)
Was solls . Traurig und Schade drum !
Einige im Bekanntenkreis und ich hören jedenfalls nicht mehr rein.

Viel Glück Herr D. für die Zukunft
Schöne Grüße aus Fürth !

PS: Nicht an meinen User-Namen erschrecken, ich find den cool. ;)
 
#10
AW: Star FM Berlin

Meine Meinung ist wenn man nichts wagt, dann kann man auch nichts neues hinzugewinnen. ( ansonsten bleibt das Programm ein Hitdudeler wie RTL & Co ) Also holt die E-Gitrarren raus. Wenichtsten 4 mal in der Stunde. Zeigt doch mal dass Ihr ein richtiges Rockradio seid.
Eure Hörer werden es Euch sicher danken.

Ihr könnt ja im Netz einen Live-Chat auf Eurer Seite dazu schalten um mit Euren Hörern paralel zur Sendung zu Chatten. ( an den Computer im Studio setz Ihr zwei Praktikanten die Verbindung zu den Höern halten und dem Moderator Bericht erstatten. )

So bekokommt Ihr die Reaktionen gleich. ( auch die Wünsche der Hörer.) Nebenbei erhöt Ihr damit die Atraktivität Eures Senders. Denn Ihr wäret ja Interaktiv. Und erfahrt somit gleich die Reaktionen der Hörer.

Also ob die Musik gut ankommt zu weich oder zu hart ist. Könnt ja auch mal ne Diskusition dazu in einer Sendung am Nachmittag auf den Sender bringen und lest dann die Reaktionen der Hörer vor. Ihr werdet sehen das werden spannende Nachmittage.

Carsten
 
#14
AW: Star FM Berlin

Ob Star-FM den Mut zu einem Interaktiven Radio hat ? So mit Internetchat und so...
Oder machen die nur was Ihnen Ihr Medienberater sagt ?
Der den selben Kram auch Radio X oder Y in München oder Kiel erzählt. Muss doch so sein. Denn sonst würden ja nicht alle privaten Radiosender gleich klingen.

Na Star-FM habt Ihr Mut zur Veränderung ? Ja dann holt mich ans Mikro.Ich bürste das Programm gegen den Strich und verpasse Euch so Aufmerksamkeit, so dass die ganze Stadt darüber spricht. Habt also Mut !
Die Leute lechtsen in Berlin mal nach einem Radio was nicht immer nur nach Arno Müller & Co klingt.

Carsten Teuber
030-55 66 97 44
Ich bin nur einen Anruf weit entfernt.
 
#15
AW: Star FM Berlin

Naja was will man schon erwarten, gehört doch zur topradiovermarktung, die spielen erstmal die Sender kaputt damit die nicht aufmucken, siehe Berliner Rundfunks Quotendesaster nach der Übernahme.
Also in 3 Jahren wird das schon nen toller Sender werden, aber wir haben doch Zeit!
 
#16
AW: Star FM Berlin

Zitat von benno:
Was ist denn bitte ein richtig gutes Rockprogramm.
Das gibt es, und zwar dort, wo es keiner vermutet: in Warschau: Radio 94
Gespielt wird alles von Beatles bis Modern Rock, viel ACDC, auch schwerverdauliches. Mit einem Feeling, als ob sich die Leute selbst nicht so ernst nehmen würden (Claim: Rock, Ehre, Vaterland). Und dabei keine Angst vor langen, aber zielgruppengerechten Wortstrecken, alles in einer für Polen ziemlich prominenten Besetzung. Also mir hat's gefallen, nur leider tut deren Livestream es nicht. (www.radio94.pl)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben