Stimme "radiotauglicher" machen?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo!

Mich nervt es manchmal, dass sich meine Stimme zu hoch anhört und - wenn auch selten - krächzig ist. Gibt es dort Tipps? (Am besten auch etwas anderes und gesünderes als "Rauchen").

Danke für eure Hilfe.
Sway
 

DigitalRadio

Gesperrter Benutzer
#2
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Warten, bis der Stimmbruch vorbei ist? :D

Im Ernst, meistens ist es ein Problem mit der Atmung. Ich hatte einige Zeit lang Sprecherziehung (von meinem damaligen Sender finanziert). Das hat mir geholfen, einige unangenehme Angewohnheiten los zu werden.

Sprecherziehung zum selber kaufen gibt es beim örtlichen Logopäden :)

Ansonsten zu empfehlen:

Das Buch "Sprechertraining" mit CD von Michael Rossie, z.B. bei Amazon:
 
#3
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Hallo!

Ich meine vor allem so Tipps wie z.B. Cola vor der Sendung trinken, dann kratzt es nicht so. Oder so etwas in dieser Richtung.

David
 
#4
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Sprachtraining, die Stimmbänder "Warmmachen", usw.
Btw. rauchen und Alkohol schaden der Stimme, warmer Tee (evtl. mit Honig) kann isch positiv auswirken, wenn auch nur kurzzeitig.
 
#6
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Nach draußen gehen und aus vollem Hals schreien und brüllen. Danach einen Schluck Wasser trinken. Die Stimmbänder schwellen an und man hat somit eine tiefere und etwas heiser/rauchige Stimme. Der Zustand hält ungefähr 1,5 Stunden an :cool:
 
#7
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Und du hast in etwa den Effekt wie bei nem Muskelkater. Ob das gut für die Stimmbänder ist, bezweifel ich jetzt mal stark
 
#8
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Zitat von Alpenradio:
Nach draußen gehen und aus vollem Hals schreien und brüllen. Danach einen Schluck Wasser trinken. Die Stimmbänder schwellen an und man hat somit eine tiefere und etwas heiser/rauchige Stimme. Der Zustand hält ungefähr 1,5 Stunden an :cool:
Die "armen" Nachbarn..... :)
Ich meine du klingst so wie du immer sprichst wohl am besten... so kennen Dich die "Leute/Hörer" und mögen Dich wohl auch. Warum nun noch Experimente?

Ach ja: Röhrenmicrofon hilft Deine Stimme wärmer zu machen/fetter.... Aber auch nur bedingt...

Ecki
 
#9
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Was Tipps hier ich bin beeindruckt. Allerdings hilft bei vielen das alles nicht, denn wo keine gescheite Stimme ist kann man auch nichts rausholen und da helfen keine noch so absurten Mittel.

Was aber unter Garantie was bringt ist ein gescheites Mikro, und eben nicht die "Adliteilchen" für 15 Euro. Ansonsten ob und was einer zu sich nimmt ist relativ egal solange es kein Alkohol ist und er nach ner Stunde dadurch ein rollendes r einlegt :))

In disem Sinne macht Euch da nicht verrückt und seit normal vor dem Mikro denn deshalb hören Menschen Internetradio, Vokalkünstler gibt es doch kommerziell mehr als genug.

Gruß

Steve Wilson
 
#10
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Manche "Profis" sprechen davon das man ein Gefühl für das Mikro oder für die Technik haben muss. Ich hatte mal nen Tipp bekommen den ich eigentlich irgendwann begriffen hatte. Der sagte : "Versuch mit Deiner Stimme ins Mikrofon reinzukriechen" . Personalty ist aber das Obergebot dabei !

Aber nur mal so nebenbei bei Push to Talk Sendern oder Rummelplatzsprechern ist das bestimmt ganz was anderes.

PS: @Steve: Manche nuscheln auch ab und zu, das R rollen ist eher den Franken beim ganz normalen Lothar-Deutsch zu zu ordnen. ;)
Manche brauchen da nicht mal ein Alkohol.

Hey war ein Freundschafts-Gag ! :wow:
 
#11
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Ich hab was: bei Nano im 3sat wurde gezeigt, man sollte warmen Tee trinken. Das hilf echt gut. Von Mineralwasser ist abzusehen, falls man aufhixen muss. Milch verschleimt stark, da kanns "sogar" passieren, das die Stimme total weg ist. (Weiß nicht, ob das stimmt). Schokolade soll auf die tiefen Töne verstärkend wirken. Eine ordentliche Portion Suppe macht die Stimme hingegen glasklar. Ich schaue nie aufs Mikro wen ich spreche, sondern die Wand an, der ich alles erzähle, falls ich ONAIR bin, da kann man die sprachrytmik gut trainieren. (((Man sollte sich gut vorbereiten, also nicht jeden Satz mit "jaaah, liebe Hörer" beginnen :) )))

Das stand im Web auf
www.3sat.de/nano
 
#14
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Also mal ganz offen und ehrlich:
Meine Meinung ist, 90% der Bevölkerung hätten theoretisch die Stimme für Radiomachen. Die anderen 10% solltens leider einfach bleiben lassen (oder eben auf besagten Stimmbruch warten *lol*)

Aber bei den 90% ist es viel wichtiger, seine eigene Stimme zu verwenden und ganz normal zu sprechen, wie man es auch so im normalen Leben tut, denn nur dann kommt man authentisch rüber.
Viel macht übrigends auch ein gutes Mikro aus. Wenn ich mich in nem 20 EUR Mikro höre, dann wirds mir auch übel ;)
 
#15
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Hä??

Meine Meinung ist, 90% der Bevölkerung hätten theoretisch die Stimme für Radiomachen. Die anderen 10% solltens leider einfach bleiben lassen (oder eben auf besagten Stimmbruch warten *lol*)
Hast Du da vielleicht einen Dreher in den Prozentzahlen?

Aber bei den 90% ist es viel wichtiger, seine eigene Stimme zu verwenden und ganz normal zu sprechen, wie man es auch so im normalen Leben tut, denn nur dann kommt man authentisch rüber.
Naja was erwartest Du wenn ca. 80% der Internetradios jenen Hitdudlern nacheifern und für viele Rob Green auch noch das Idol im Radio ist?

Natürlich sollte man gerade als Personality Show gesetzte Sendungen durch seine Stimme entsprechend verpacken, aber dazu gehört eben auch etwas mehr als nur nach draußen gehen und eben mal den Briefkasten des nachbarn anzubrüllen.

Alle Rezepte die ich bisher hörte treffen vielleicht auf die Sängerbarden von DSDS zu, in keinem Sender in dem ich bisher war habe ich jedoch ein solches Verhalten bei Moderatoren gesehen.

Wer es noch nicht wusste, es gehört mehr dazu als in das Studio zu rennen und das Mirko aufreißen und was blödsinniges abzulassen. Eine Vorbereitung der Sendung, beginnt schon am Vortag und ist keine Sache von 5 Minuten.

Naja etwas Of Toppic,aber dennoch eigentlich im Zusammenhang, denn würden sich manche mal die Mühe machen eine Sendung mit Inhalt zu füllen und wirklich auf Personality zu gehen, dann hätten diese sicher keine Zeit vorher noch Stimmbaänderübungen zu machen, die sicherlich auch in dem normalen Sprachton keinerlei wirkung haben.
 
#17
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Zitat von ChatLabel:
einen rauchen vorher, das macht auch ne rauhe stimme *sfg
Mag zwar sein, aber genauso zerstört Rauchen deine Stimme. Wer extra mit dem Rauchen anfängt um eine "radiotaugliche Stimme" zu bekommen, kann sich auch gleich die Kugel geben. Meine Meinung.
 
#18
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

Zitat von Toffi:
Mag zwar sein, aber genauso zerstört Rauchen deine Stimme. Wer extra mit dem Rauchen anfängt um eine "radiotaugliche Stimme" zu bekommen, kann sich auch gleich die Kugel geben. Meine Meinung.
Absolut - meine auch. Es ist einfach nur schädlich und ich denke, dass eine "rauchige" Stimme auch nicht zwangsläufig förderlich ist..
 
#21
AW: Stimme "radiotauglicher" machen?

es soll auch helfen, wenn du täglich eine halbe stunde mindestens mit deiner stimme spielst! geh spazieren und mach wirre geräusche, rede mal hoch mal tief und alber im auto bei aufgedrehter anlage rum oder sing bisschen crazy unter der dusche! dadurch findet man ganz neue resonanzräume im körper und man weiß, wie weit die stimme geht und dann muss man eben verstehen, dies gekonnt einzusetzen!

bei manchen hat es schon sehr geholfen! das ergebnis ist schon nach 2 wochen zu hören! probiers einfach mal aus!

P.S.: Mach dir nichts draus wenn dich dabei jemand hört :D
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben