Styria beteiligt sich an zwei steirischen Lokalradios


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Die Styria Medien AG hat sich an den beiden obersteirischen Privatradios 89.6 - das Musikradio (Ausstrahlungsgebiet: Raum Bruck/Mur, Leoben, Mürzzuschlag) und A1 Radio (Ausstrahlungsgebiet: Raum Judenburg und Knittelfeld) zu 49 Prozent beziehungsweise zu 50 Prozent beteiligt. Diese Beteiligungen sind eine Ergänzung zum bereits bestehenden Styria-Radio im Ennstal, das seit zwei Monaten als Radio Harmonie im obersteirischen Bezirk Liezen zu hören ist.
Quelle: horizont.at

mal sehen wie lange es dauert bis die zwei sender als radio harmonie auftreten um der antenne rückendeckung zu geben.
 
#5
Mürzzuschlag wurde von der KommAustria gerade an MM89,6 als Erweiterung vergeben. Frage, ob man es nicht Grün-Weiss Milchberger gegeben hätte, wenn MM89,6 den gleichen Eigentümer hat wie die - bereits in Mürzzuschlag vertretene - Antenne Steiermark. (mal gucken, was der BKS sagt)

Harmony Aufschaltung auf die 89,6 - lt Lizenz muss MM 89,6 zumindest eine eigene Morning-Show machen - was natürlich geht, wenn die Styria die 89,6 als Key-Station von Harmony betrachtet - Frage ist dann nur, inwieweit das mit der Wörthersee-Lizenz machbar ist, die ja dann übernimmt und nicht mehr - rechtlich gesehen - die Keystation ist. Dass das ganze aus dem B-Studio in Dobl kommt ist rechtlich egal.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben