Suche Software Peakmeter (Freeware)


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hi,

ich suche ein Software Peakmeter für die Soundkarte (FREEWARE).
Das Ganze müsste unabhängig von der Schnittsoftware laufen. Ich brauche es um die richtige Line-In Lautstärke zu pegeln.


Könnt ihr mir da einen Tipp geben?
Gruß
Fulli
 

processaudio

Gesperrter Benutzer
#2
Peakmeter

Nimm doch einfach die Software mit der Du schneidest als Peakmeter. Also bei Adobe Audition, Samplitude und Wavelab kann man den Line-In-Pegel anzeigen lassen. Die Peakmeter haben dort ordentliche Angaben und damit lässt sich doch auch pegeln.
 
#4
Problem bei den Peakmetern in Aufnahmeprogrammen: sie werden meist unerträglich träge, wenn die Aufnahme läuft. Nur vorab (meist per Doppelklick oder Monitor-Funktion) sind sie halbwegs brauchbar. Problem beim Pinguin Audiometer: es blockiert das input device, solange es arbeitet. Wenn man dann nicht intern das Eingangssignal so routen kann, daß man es auf einem zweiten Stereopaar für die Aufnahme anliegen hat, ists Essig mit parallel Aufnehmen und Einpegeln. Dafür hat man aber ein einigermaßen brauchbares Goniometer (so hieß das zumindest im Osten, anderswo nennt sich das wohl "Stereosichtgerät") und einen Spektrum-Analyzer.
Von RME gibts noch eine Software (Digicheck), die läuft aber nur auf RME-Karten - und ebenfalls nur alleine, ohne parallele Aufnahme. Falls die gefällt, muß halt eine RME-Karte her. Was dann alles geht, am besten selbst bei RME herausfinden: http://www.rme-audio.de/techinfo/digich.htm + http://www.rme-audio.de/analyzer/totalyser.htm .

Beste Grüße,
Christian
 
#5
Für CE Pro 1.2 kann ich das mit der Trägheit des virtuellen RTW bei laufender Aufnahme aber ausdrücklich nicht bestätigen, abgesehen von den ersten Momenten unmittelbar nach dem Start.
 
#6
Bei CoolEdit und noch mehr bei Adobe Audition hängt die schnelligkeit des Zappelfillips extrem von den Einstellungen der Software, Der Grafikkarte, der Farbtiefe (ja ja, sowas gibts) und natürlich der CPU ab. Wenn es bremst, geh in der Farbtiefe ein wenig runter, sollte schon besser werden. Außerdem überprüfe die Buffer-Einstellungen der Software.

Im Allgemeinen ist es recht schwierig, außerhalb einer Aufnahme-Software ein separates Peakmeter zu erstellen. Der Aufnahmekanal ist nur einmal zu belegen, greift also eine Software drauf, kann keine zweite zugreifen. Hat man eine Busfähige Soundkarte (z.B. Soundscape Mixtreame), kann man den Aufnahmekanal erst auf einen Bus legen und dann davon 2 Aufnahmekanäle machen. Geht aber nur bei solchen Soundkarten.

Es gibt übrigens eine Peakmeter-Software, allerdings kein Freeware. Wer nähere Informationen wünscht, einfach eine private Mail an mich.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben