Sunshine Live - wo gehst du hin? Warum sagst du nichts?


Fan Gab Radio

Benutzer
Also nach meinem Wissensstand ist das wöchentlich. Zumindest hab ich es bisher Samstag abends entdeckt. Auch in der DAB Anzeige wird es angezeigt.
 

robbe1990

Benutzer
Generell überlege ich was SSL eigentlich möchte.
Tagsüber gibt es zum großen Teil aktuelle Musik, so das man den Sender gut nebenher laufen lassen kann für ein Privat Radio essenziell, dann gibt es aber auch wieder Sendungen wo versucht wird für die alte Hörerschaft die 90er,Trance ect. zurück zuholen und am Wochenende wo man richtig aufdrehen könnte hat selbst 1Live mehr Stimmung.
Mir Persönlich ist SSL da einfach zu ruhig oder es dreht sich alles um Classics. Was nicht verkehrt ist, womöglich ist das das Konzept.
Dafür hat man heutzutage auch die Möglichkeit umzuschalten, sei es im Radio oder Online.

Ganz erschrocken war ich gestern Abend, nach 22Uhr, auf der Heimfahrt, während bei Energy mit dem Mastermix richtig Drive im Auto war, vielen einem bei SSL die Augen zu.
 

the_sunshine

Benutzer
ja bei SSL ist es nun mal auch so, das man mit so einer Megaschlaftablette wie Eric nie Drive reinbekommen wird..ich frag mich sowieso was man an Ihm findet, fachlich ist er sicherlich sehr gut...aber er hat keine Radiostimme und labert labert labert,und das dazu noch mega langweilig...hier brauch man mal in jünger klingenden Typen, der nicht so eine bürstige nasale Raucherstimme hat..furchtbar der Eric...
 

milas89

Benutzer
ja bei SSL ist es nun mal auch so, das man mit so einer Megaschlaftablette wie Eric nie Drive reinbekommen wird..ich frag mich sowieso was man an Ihm findet, fachlich ist er sicherlich sehr gut...aber er hat keine Radiostimme und labert labert labert,und das dazu noch mega langweilig...hier brauch man mal in jünger klingenden Typen, der nicht so eine bürstige nasale Raucherstimme hat..furchtbar der Eric...
Gott sei Dank ist das nur DEINE Meinung.

Ich finde Eric sehr gut. Mehr sage ich dazu nicht.
 

UKW 100

Benutzer
Erst mal zu Eric: Meiner Meinung macht der einen richtig guten Job. Seine rauchige Stimme ist zwar nicht das Gelbe vom Ei, aber darüber kann man hinweg sehen, wenn noch echte Persönlichkeiten ans Mikro dürfen.

Mir Persönlich ist SSL da einfach zu ruhig oder es dreht sich alles um Classics. Was nicht verkehrt ist, womöglich ist das das Konzept.
Dafür hat man heutzutage auch die Möglichkeit umzuschalten, sei es im Radio oder Online.

Ich wüsste bald nicht mehr, wo man noch hinschalten soll. Zwar boomt Dance-Musik seit einiger Zeit wieder richtig, aber praktisch nur der EDM/House-Bereich: David Guetta, Robin Schulz, Sebastian Ingrosso, Felix Jaehn. Im Hands-Up- und Uplifting-Trance-Bereich kommen keine neuen Platten mehr, die wenigstens Szene-Hits werden. Selbst viele Trance-Producer bauen immer mehr House-Elemente rein und schrauben auf jeden Fall das Tempo der Songs unter 135 BPM. Von typischen Hands-Up-Projekten wie Starsplash, Special D, Klubbingman oder Jan Wayne hört man gar nichts mehr.
Ich bin selbst als DJ aktiv, finde aber tatsächlich keine gescheiten neuen Hands-Up- und Uplifting-Trance-Platten mehr. Ich hätte so gerne wieder welche neue. Auch fehlen mir Tracks mit wirklich eingängigen Melodien und hohem Wiedererkennungswert, wie es das z. B. bei Masterboy, Lasgo oder Sylver gab. Die Frage ist, ob sowas tatsächlich am Markt auch in kleinen Stückzahlen nicht mehr abgesetzt werden kann (selbst in absoluten Nischen-Genres wie Clicks & Cuts oder Free-Jazz werden regelmäßig neue Platten veröffentlicht), oder ob keiner mehr gute Ideen für derartige Songs hat.
 

Diggy

Benutzer
Das Problem ist, dass sich diese Styles in den letzten Jahren nicht wirklich weiterentwickelt haben. Trance klingt per se heute noch wie vor 10 Jahren. In wie weit man Armada und der Posse um AvB hierum eine Schuld daran geben darf, das darf jeder für sich selbst entscheiden, meiner Meinung nach war sie erheblich bis maßgeblich. HandsUp und Hardstyle haben sich noch länger nicht entwickelt. Hingegen werden House und Techno melodischer. Dazu kommt, dass nahezu alles was eine Melodie hatte, die das monotone Rasseln einer Eieruhr übertraf, als Trance bezeichnet wurde. Plus ein ewiger Kreislauf der gleichen Platten, die zu Tode geremixt werden. Cafe del Mar, Age Of Love, First Rebirth, Luvstruck, Silence, Insomnia oder Sandstorm gab es zu viele. Und auch die Classics bestehen im Radio wie im Club mehr und mehr aus einer zu dichten Rotation und Wiederholungen der ewig gleichen vermeintlichen Dauerbrenner.
 

UKW 100

Benutzer
Das Problem ist, dass sich diese Styles in den letzten Jahren nicht wirklich weiterentwickelt haben. Trance klingt per se heute noch wie vor 10 Jahren. In wie weit man Armada und der Posse um AvB hierum eine Schuld daran geben darf, das darf jeder für sich selbst entscheiden, meiner Meinung nach war sie erheblich bis maßgeblich.

Andere Genres entwickeln sich irgendwie auch nicht weiter - irgendwann sind offenbar auch mal alle denkbaren Sounds ausgereizt. Salsa, Jazz oder Metal entwickeln sich im Grunde auch nicht weiter. Dennoch sind die entsprechenden Partys und Konzerte oft gut besucht.

HandsUp und Hardstyle haben sich noch länger nicht entwickelt. Hingegen werden House und Techno melodischer.
Melodischer House begegnet mir in den letzten Jahren eher seltener, wenn ich das z. B. mit Moony - "Dove" oder Silicone Soul - "Right On" vergleiche.

Dazu kommt, dass nahezu alles was eine Melodie hatte, die das monotone Rasseln einer Eieruhr übertraf, als Trance bezeichnet wurde.
Dieses Phänomen ist mir auch zeitweise aufgefallen.

Plus ein ewiger Kreislauf der gleichen Platten, die zu Tode geremixt werden. Cafe del Mar, Age Of Love, First Rebirth, Luvstruck, Silence, Insomnia oder Sandstorm gab es zu viele. Und auch die Classics bestehen im Radio wie im Club mehr und mehr aus einer zu dichten Rotation und Wiederholungen der ewig gleichen vermeintlichen Dauerbrenner.

Gerade in den letzten Wochen und Monaten habe ich öfter mal die SSL Classics am Samstagmorgen an gehabt, und dort fiel mir das auch auf. Die genannten Tracks sind ja zweifellos bärenstark, aber die Wiederholungen nerven dann doch. Manche Genres waren aber auch nur so kurz in Mode, dass es nur wenige Songs gab, die zu Klassikern werden konnten. Typischstes Beispiel ist der Happy Hardcore. Nach Dune, Marusha, Blümchen, die ersten Scooter-Sachen und einer Handvoll weiteren kam da nicht mehr viel.

Und je weiter man in den Underground geht, desto eher passiert es, dass auch viele Szene-Freaks die Platten nicht mehr unbedingt kennen. Und dann haben wir wieder dieses Problem, dass sich das dann so weit weg vom Mainstream bewegt, dass es schlicht nicht mehr rentabel ist.

Ich habe den Eindruck, dass es "den Mainstream" heute immer weniger gibt, und es fast gar nichts mehr gibt. was noch zum Klassiker werden kann. Selbst "Pop" ist heute ja nicht mehr unbedingt "popular music", sondern selbst da sind viele Platten nur noch unter Eingeweihten bekannt. Es gibt nur noch wenige echte "Überflieger" - in diese Kategorie fällt z.B. "Blinding Lights" von The Weeknd. Das wird sicherlich auch in 20-30 Jahren noch als "Oldie" im Radio gespielt. Aber im Großen und Ganzen scheint "Pop" ebenso zur Nische zu werden wie Trance, House, Techno, Jazz, Samba, Salsa, Irish-Folk, Metal, Punk, Hop-Hop, Klassik & Co.
 

Radiolicht

Benutzer
In wie weit man Armada und der Posse um AvB hierum eine Schuld daran geben darf, das darf jeder für sich selbst entscheiden, meiner Meinung nach war sie erheblich bis maßgeblich.
Armada hat es zu einem großen Player in der Dance-Industrie geschafft, natürlich widmet sich das Label mehr und mehr dem kommerziellen Dance zu. Das Zugpferd ASOT bleibt jedoch dem Trance treu und entwickelt sich weiter. Das zeigen die immer größeren ASOT-Festivals mit verschiedenen Trance-Genres.

Das Problem ist, dass sich diese Styles in den letzten Jahren nicht wirklich weiterentwickelt haben. Trance klingt per se heute noch wie vor 10 Jahren
Dass Trance stehengeblieben sei, kann ich so nicht bestätigen. 2013-2018 hat der Trance einen Boom im Bereich Psy-Trance erlebt, der wieder etwas abgeflacht ist. Zur Zeit bekommt Trance viel Techno-Einflüsse, da Techno gerade wieder sehr massenkompatibel geworden ist.
Auch die anderen beiden großen Player Anjuna (mit Ilan Bluestone und Spencer Brown) und Blackhole (mit Giuseppe Ottaviani und Solarstone) entwickeln sich weiter.
Vandit als einziges deutsches Label klammert sich fest an den 90er Trance rund um PvD, mit eher mäßigem Erfolg.
 

kat

Benutzer
warum lief die Sendung Clubsound Berlin heute eigentlich nicht?


Da laufen so einige Sendungen nicht die aber im Programm stehen, die dafür jetzt bei Energy im Master Mix laufen, viele bekannte Namen, Dimitri Vegas & Like Mike, David Guetta, Martin Garrix, Lost Frequencies, etc.
In letzter Zeit läuft bei Sunshine sehr viel House und Techno und Namen die kein Mensch kennt. Ganz im Gegensatz zu dem was morgens und mittags da läuft.
Zappt man mal kurz rein kommt meistens Gerede mit oder über ultracoole Berliner, man merkt schon sehr dass die nach Berlin umgezogen sind.
Da schaltet man einfach weiter zum Mastermix oder BigCityBeats.
Ja, ich weiss, dass da nur Podcastshows laufen die man auch online hören könnte, wäre mir aber zu grosser Aufwand, auf den ich abends im Auto keinen Bock habe. Da wird im Autoradio das eingestellt was erstens einfach zu empfangen ist und vorallem was gefällt, bei uns meistens eben der Mastermix, bei welchem man nicht das Gefühl hat dass da einfach ein Podcast runtergedudelt wird, Energy verkauft das ganz gut nach draussen, als wäre das ein Set was der DJ gerade im Energy-Studio spielt.
Bin gespannt ob das zweite Energy-Programm tatsächlich der Mastermix sein wird, wie schon hier und da zu lesen war, da wird sich Sunshine die Wurst vom Brot nehmen lassen.
Vergangenen Samstag gab es eine Livesendung, zwar auch nur Berliner Gerede und DJs die kein Mensch kennt, aber es war eine Livesendung.
Ich glaub mit einer live moderierten Samstagabend Show und etwas mainstreamiger Ausrichtung könnte Sunshine gegen Energy punkten.
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Dr Motte ist aber nicht gerade unbekannt in der Elektroszene falls du das meinst, der wurde letzte Woche und am Wochenende sehr oft gewürdigt, wegen seinem Geburtstag. Am Freitag und Samstag gab es ja auch das große Birthday Special mit Dr Motte himself und jeder Menge Gast DJs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was denn für Berliner Gerede? Wenn du den Dialekt meinst, der ist mir auf Sunshine live noch nie begegnet.
Und was hast du gegen unbekannte DJs?
Den Master Mix auf energy höre ich aber auch hin und wieder ganz gern. Vor allem, weil dort der Sound besser ist, als bei Sunshine live.
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Ich habe ja wirklich Hoffnung dass das 2. Energy der Mastermix Kanal wird, weil der hat einfach Drive. Sowas bei sunshine live würde allein schon den Slogan "electronic music radio" enorm aufwerten und vor allem besser zur Geltung bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben