SWF3: Vom Telefon zum Mikrofon - Titelmelodie


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
aaaaaaaaaaaaach, waren das noch zeiten *schmacht*.

meine uher 724 reproduziert gerade einen uralten komplettmitschnitt des ehemaligen wunschkonzerts des swf3 "vom telefon zum mikrofon". die aufnahme ist von 1976, es moderiert karl-heinz-wegener und gerade wünschte sich eine hörerin john english mit "the lion sleeps tonite"... *lang ist´s her...*

aaaaaaaber: wer erinnert sich noch an die titelmelodie dieser sendung ? es klang irgendwie wie herb alpert im hühnerstall, unterstützt von einer mariachi-band... . jedenfalls hatte man mehrfach den höreindruck, dass ein huhn gerade drauflos gackert.

wer weiss von wem dieser titel ist und wie er heisst ? suche das teil schon ewig.

diggy
 
#6
Stimmt. Die Sendung war Kult auf SWF1. SDR1 und der Schweizer Telefonrunspruch waren über Jahre hinweg angeschlossen. Irgendwann klinkte sich der SDR aus und startete eine eigene Wunschsendung am Mittwochabend mit dem Titel "Sie wünschen wir spielen EXTRA", wo dann aber nur noch, wie meine Oma immer sagte "gehobene Musik" gewünscht werden sollte (also Klassik, Oper, Chansons...)
Bei "Vom Telefon..." wurde ja immer ein Personenkreis definiert, der anrufen durfte und die Anrufer mussten vor ihrem Musikwunsch eine Story zum Besten geben. War sozuagen eine Kombi aus Wunsch-und Talksendung, musikalisch sehr offen: Vom akt. Chart-Hit bis zur Volksmusik.
Bei der Titelmusik handelte es sich tatsächlich um "Happy Music" von Peter Thomas.

Gab so einige Instrumentals, die früher als Opener-oder als Betten benutzt wurden, z.B. auch "Eine Schwarzwaldfahrt" von Peter Herbolzheimer, die lief auf einem Sender immer als Hintergrund beim Reise/Wintersportwetterbericht (ich glaube es war Radio Victoria)
 
#7
sicher... SWF 1 ... man möge mir den getippten fauxpas verzeihen. dachte gleich, dass das komisch aussah.

habe gerade eine aufnahme drin, ebenfalls mit karl-heinz wegener. die zielgruppe in diesem fall war definiert mit "hörer, die schrammeln spielen können, oder ein solches instrument vielleicht gebaut haben, aus karton und draht". ein hörer gibt gerade via telefon das beste aus seiner eigenbau-schrammeln zu hören und wird gleich mit rita paul und bully buhlan und dem "macky-boogie" belohnt...

was mir auffiel: gerade bei den oldies (damals schon) liefen unglaublich viele versionen in erstaunlich guter klangqualität, die es heute anscheinend nirgends mehr gibt. bsp: the platters "only you" - beginnt hier getragen mit bläsern und streichern, geht dann über in das was man zu gut kennt und knistert auch nicht.

@ vorredner
"lion sleeps tonite" von daniel übeldreck ??? H I L F E ! die "tight fit"-version war ja schon gewöhnungsbedürftig.


diggy
 
#9
der HERR erhalte dir deinen schwarzen humor *rofl

was gibt´s da bitte zu geniessen ?

jerry lewis mit "i lost my heart at a drive-in-movie" klingt besser. wobei die tonlage eindeutig die selbe sein dürfte (irgendwo zwischen tor-dur und pull-moll anzusiedeln)...

werde mir das mal antuen, wenn es mal wieder eine lange trockenperiode über deutschland verschlagen hat (küblböck = troubadix-effekt).

danke trotzdem für den link. wollte es wirklich nicht glauben, dass er diesen klassiker auch noch verschandelt hat...


diggy
 
#10
ACHTUNG, JETZT KOMMT'S!

Jetzt kommt die Frage, die ich bisher in dieser Diskussion vermißt habe:

KANN ICH EINEN MITSCHNITT DIESER SENDUNG HABEN?

Hätte als Tauschware eine SWF3-Sendung von 1989 anzubieten: 11 up, die Ardi-Müller-The-Voice-Show. Würde mich freuen, wenn's klappt. Die alten Radiosendungen sind doch die besten!
 
#11
@alle:
Der Titel heißt richtig: "Happy Time" und ist von PETER MOESSER'S MUSIC (1966). War auch seinerzeit lange die Musik zur samstäglichen Ziehung der Lottozahlen.

Der Titel "Schwarzwaldfahrt (A Walk In The Black Forest)" war wohl eher von HORST JANKOWSKI (1963), wobei ich nicht behaupten will, dass ihn nicht auch Herbolzheimer irgendwann mal aufgenommen hat.

Grüße in die Runde
 
#12
@ count down:

...okay. und wenn mir jetzt noch einer verrät woher ich ihn kriege, dann mach ich drei kreuze und habe meine "unvollendete sammlung" fast vollzählig. werde mal auf verdacht das fachgeschäft nerven gehen...


diggy
 
#14
@ gelb

das problem liegt darin, dass ich zur zeit nicht zum digitalisieren meiner senkel komme. ansonsten gerne. die vorlage ist eine viertelspur-mono-aufnahme, 9,5cm/sec., eineigermassen rauschfrei. die uher wirds schon richten ...

da lagern noch andere brocken: in weitaus besserer qualität und sogar stereo der original-mitschnitt des benefiz-konzertes im gedenken an die opfer des olympia-attentates von 1972. exakt hab ich es nicht mehr im kopf, wurde aber wohl auf allen sendern der ARD übertragen, ausgerichtet wohl vom BR.

diggy
 
#15
Weil hier über alte Musik diskutiert wird, schalte ich mich auch mal wieder ein:

>>gerade wünschte sich eine hörerin john english mit "the lion sleeps tonite"... *lang ist´s her...*<<<<

Ja und wer weiß heute schon,:
... daß das Lied 1939 von Solomon Linda in Soweto on Südafrika komponiert und gespielt wurde,
...daß die Tokens 1961 damit an 1. Stelle in der US-Hitparade waren
....daß ein gewisser Daniel Weiss sich als Komponist ausgab
und alle zusammen mit diesem Lied über 20 Millionen Dollar verdient haben,

und daß der wahre Komponist Solomon Linda genau an dem Tag, an dem sein Lied in die Charts 1961 kam, gestorben ist und
seine hinterbliebenen Töchter heute noch in Slums in Soweto hausen und jetzt auch noch Daniel Küblböck Geld mit diesem Lied verdient.

Ja und ich höre schon die Moderatoren sagen " Und jetzt die beste Musik auf ihrem Hitradio, hier ist Daniel Küblböck mit seiner neuesten hitverdächtigen Single: The lion sleeps tonight!"

Oh Wimoweh, wie tut mir das Herz so weh, wenn ich mir das heute anhöre und niemand weiß und erzählt mehr die interessanten und wahren Hintergründe zu vielen Musiktiteln.
Uns Alten läßt man ja solche Sendungen nicht mehr machen und woher sollten die Jungen Talente das Wissen haben.

Die Musik kommt eh aus dem Computer, was soll ich als Moderator mich drum kümmern - und genauso klingts auch.
 
#16
@ pirni

dass es weder von john english, noch von den "tokens" war, wusste ich. das teil existiert noch irgendwo auf schellack bei einem bekannten von mir, allerdings auch unter anderem titel "in the jungle" oder so ähnlich. es ist aber etwas langsamer und erinnert in dieser version mehr an einen gospel song. recht getragen.

reden wir da von der selben möglichen ur-version ?

muss aber auch mal die "jüngeren" mods in schutz nehmen: sicher, nicht alle haben das nötige hintergrundwissen auf der platte. es gibt aber auch diejenigen, die ihren job aus leidenschaft und interesse machen. denen ist auch die recherche nicht zu schade und der musikalische horizont recht weit gefächert. aber das sind in der tat wenige... leider !

diggy
 
#18
@ berlinreporter

traurig aber leider wahr...

wobei es vielleicht in den chefetagen kaum noch jemanden kratzen mag, aber die erfahrung zeigte mir, dass die hörer solches wissen durchaus tolerieren und honorieren.

aber man sagt ja dazu im umkehrschluss auch: feedback ist gut, sollte aber nicht als definitivum betrachtet werden.

diggy
 
#20
ChemicalBrother schrieb :

The Lion sleeps tonight läuft heute bestimmt auch noch auf SWR3, aber nur in der Version von Daniel Küblböck. WÜRGGGGG!
Nein. So schlecht und einfältig SWR3 zum Teil im Tagesprogramm ist, sowas läuft dort nicht. Dieser Alexander und Konsorten laufen ebenfalls nicht. Einzig die No Angels haben es bei SWR3 wirklich in die Playlist geschafft. Und dieses eine Lied von Martin K. "Angel of Berlin", jenes aber auch nur weil es eine verdammte Ballade ist. Ansonsten ist SWR3 wirklich vorsichtig bei solchen Abfallprodukten von deutschen Castingshows !
 
#21
Nur damit Sie Bescheid wissen

"HappyTime" von Peter Moesser's Music ist auf der CD
"Instrumeltal Nuggets Volume Two" zu finden.
Auch die anderen Titel der CD erinnern mich sehr an Opener legendärer Sendungen.
Auch auf der "Volume 1" ist so einiges aus dieser Ära.

Noch zwei CD's für Liebhaber "We Love The Pirate Stations" und "Fameuze Radiotunes van de Nederlandse Radio".

Fragt mal bei Eurem Händler des Vertrauens.

der primetimer
 
#22
Schwarzwaldfahrt von Jankowski? Das mag auch sein...haben nicht beide eine Zeitlang das SWF-Rundfunkorchester geleitet??
(Jaja, immer dieses Halbwissen)
A propos Lion (nein in der Kübeleimer-Version ist es mir bis jetzt gott sei dank noch nie unterekommen) kennt ihr die ALLERBESTE Version dieses Liedes von "Herrn Stumpfes Zieh-und Zupfkapelle"(wer des Schwäbischen mächtig ist, schmeisst sich dabei ins Eck:)
TextAuszug:"I han mer'n Lada ans Discheck gschlaga, mei Bemberle tuat weeeeh!
 
#23
@radiocat:

Die Südfunk-Orchester: soweit ich in der Kürze der Zeit recherchieren konnte:
Erstes SWF-Tanzorchester bis 1951 unter der Leitung von Carl Friedrich Homann
SWF-Big-Band 1952-1957 unter Kurt Edelhagen, 1957-1958 unter Eddie Sauter
SWF-Tanzorchester 1958-1980 unter Rolf-Hans Müller, ab 1981 unter Peter Herbolzheimer

Horst Jankowski war wohl leitender Orchesterchef erst später in Berlin, aber seine Schwarzwaldfahrt war 1965 immerhin Platz 9 US-Charts und Platz 4 UK-Charts.

Einiges Intressantes mehr über die Geschichte der deutschen Tanzorchester habe ich gefunden bei:
Big Band Retrospektive (1946-1968) Teil 1
Big Band Retrospektive (1946-1968) Teil 2

Und zum Thema "The Lion Sleeps Tonight":
Ziemlich daneben ist auch HENRI SALVADOR: "Der Löwe schläft heut' nacht" (was sonst?) Polydor 1962 :)
 
#24
@count down:

Bitte nicht verwechseln:

Südfunk = SDR, Stuttgart
Südwestfunk = SWF, Baden-Baden

Das Südfunk Tanzorchester gab es auch und stand Jahrzehnte lang unter der Leitung vom genialen Erwin Lehn.
 
#25
HENRI SALVADOR - Der Löwe schläft heut nacht

Hab eben die alte Single rausgekramt. Ich glaube dazu muß nicht mehr gesagt werden. Das ist ein klarer Fall für DJ Ötzi und seine Proll-Truppe. So ein Remake hätte sicher Hit-Potential in den einschlägigen Diskokneipen und auf Mallorca.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben