SWR 3 - Elch oder weg(schalten)?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
kristallkugeln einschalten, optional karten auslegen:
wie werden sich die hörerzahlen von swr3 entwickeln?

seit einigen monaten ist das programm ja leider kaum noch von den privaten zu unterscheiden: nervige gewinnspiele, enge rotation, suuuupergut gelaunte mods, claims ohne ende und gefakete hörer-call-ins - das ganze klingt wie ein durchformatiertes hitradio.
und das fällt sogar den leuten auf, die mit radio nix zu tun haben. in meinem bekanntenkreis zum beispiel schalten immer mehr weg - auch die, die schon ewig swr3 oder die beiden vorgängerprogramme sdr3 und swf3 gehört haben. ich höre sachen wie "wozu zahl ich überhaupt noch gez" oder "kann ich ja gleich nen privaten hören".

geht die strategie von swr3 auf oder werden sie mit ihrem dudelfunk in den nächsten ma's gnadenlos verlieren, weil die leute eben doch mehr qualität gewohnt sind und erwarten?

news-man
 
#2
AW: swr3 - elch oder weg(schalten)?

:cool: Solang die privaten IQ=0 Dudelradios im SWR3-Land auf ihrem Niveau bleiben, schalten die Hörer eher auf SWR3 und SWR1. So grottig wie Latrine,Regentonne wird doch das Elchradio hoffentlich niemals werden.Die Fete im Europapark am 03.04.04 mit dem Elch wird wieder mal ein Highlight im Elchland.
 
#3
AW: swr3 - elch oder weg(schalten)?

Zitat von news-man:
geht die strategie von swr3 auf oder werden sie mit ihrem dudelfunk in den nächsten ma's gnadenlos verlieren, weil die leute eben doch mehr qualität gewohnt sind und erwarten?

news-man
Insgeheim hoffe ich ja, daß der derzeitige Flachfunk von SWR3 mit einem gnadenlosen Einbruch der MA-Zahlen quittiert wird.
Nur: Im direkten Vergleich zur gesamten "IQ=0" Privatfunk-Konkurrenz nimmt man SWR3 freilich immer noch eher als Vertreter des "intelligenten" Radios wahr.... Insofern wird sich an den Zahlen nix gravierendes ändern.

Popwellen im SWR3-Sendegebiet zu vergleichen ähnelt immer mehr einer Wahl zwischen Pest und Cholera.... :mad:
 
#4
AW: swr3 - elch oder weg(schalten)?

Das Abendprogramm ist wieder besser geworden, aber tagsüber an der Schmerzgrenze.
"Hallo SWR-3-Land", eine Anrede, die mich als Hörer nicht anspricht, auch nicht im Wortsinn. Die "I freu mi ja so..."-Moderationen sind nervtötend.

100.000 im Grunde simple Stofftiere zu verschenken und daraus eine Riesenaktion zu entwickeln ist genial.
 
#5
AW: swr3 - elch oder weg(schalten)?

SWR 3 abschalten, SWF 3 wieder einschalten.

Das wird die einzige Lösung sein.

Leider hat Vernunft und Logik da keine Chance, wo das Mittelmaß und seine Epigonen brutal regiert.

Und so naiv zu glauben der Niedergang hätte ohne Fusion nicht stattgefunden bin ich auch nicht.
 
#6
AW: swr3 - elch oder weg(schalten)?

weiß eigentlich jemand, was die moderatoren selber über ihr hitradio-gedudel denken? das muss "wirkliche" radiomacher wie zeus&wirbitzki oder steffi tücking doch auch ziemlich anpissen, wenn die immer das gleiche erzählen müssen?
 
#8
AW: swr3 - elch oder weg(schalten)?

Also ich bin für Einschalten.
Ich komme aus NRW und habe früher immer Eins Live gehört, doch das ging mir nach ihrer Reform 2000 so auf die Eier, das ich ein anderen Sender gesucht habe. Das war SWR 3. Sie sind mir zwar tagsüber nen bisschen zu soft und haben Modratoren am Start die wirklich gezwungen werden einen auf gute Laune zu machen(z.B. Nicole Köster :rolleyes: ), aber das holen sie abends ab 19 Uhr, mit den Comix und mit den Moderatoren(Radiogott Kai Karsten, Ben Streubel, Steffi Tücking!!!) locker wieder raus.
Weitere Pluspunkte für den Sender, die Events die sie machen, die Spezial Sendungen(Evishow, DanceNight, Musix und vor allem die Lyrix) und die Infos finde ich sind auch gelungen(wie z.B. das Topthema).

und @nureinhörer

mit der aktion gehen sie mit auf den Sack, wenn die das alle 2 bis 3 Stunden machen würden, aber es gibt ja keine Stunde in der das nicht kommt :mad:
 
#10
Re: swr3 - elch oder weg(schalten)?

Wegschalten!

Ich wohne im Süden von NRW und bin mit SWF 3 groß gworden.
Damals gab es in NRW keine echte Alternative zu diesem Programm.

Der Niedergang begann mit der Fusion mit dem SDR. Man hat versucht, aus zwei Programmen, die gar nicht allzu viel gemeinsam hatten, ein einziges zu bauen. OK, es war schlechter als SWF 3, aber ich habe es weiter gehört.

Seit einigen Monaten kann ich SWR 3 aber nicht mehr ertragen:
Wenn ich dieses geistlose Claiming und Gequatsche hören will, kann ich auch gleich auf RPR schalten. Viel weniger Wortbeiträge als SWR 3 bringen die auch nicht (kann man auch kaum, es sei denn, man spielt non-stop-Musik), und die wenigen Infos haben immerhin einen Regionalbezug.

Hier in NRW kann man auf WDR 2 oder auch Eins Live ausweichen, aber Hörer im tiefsten Rheinland Pfalz tun mir leid!
 
#11
AW: swr3 - elch oder weg(schalten)?

Die brauchen Dir nicht leid zu tun - im Gegenteil. Die haben nämlich SWR1, und auf diesen Sender ist schon so mancher Ex-SWR3-Hörer umgesteigen. Ich will mich da nicht ausnehmen.

Mit geht es ähnlich: bin zwar erst sehr spät (Mitte der 90er) zu SWF3 dazugestoßen, aber was da heutzutage abgeht, ist wirklich jenseits des guten Geschmacks. Ich habe heute nachmittag mal kurz SWR3 gehört und wurde prompt mit einem Hörer (?) penetriert, der mir in derbstem Schwäbisch und Honigkuchenpferdgrinsen und mindestens 5 dB zu viel ins Ohr schreit, warum es ja "so total geil isch", daß "es wä e traaai" diese "suppa Aktion" laufen hat. Hinten dran ein Stinger, der den selben Mist nochmal wiederholt und mich damit endgültig vertrieben hat.

Da gibt's echt nur eins: SWR3 tschüssen und auf SWR1 umschalten. Was für eine Wohltat...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben