SWR Aktuell - abschaffen oder gerechtfertigt?


aquacoff

Benutzer
SWR Aktuell übernimmt die ARD-Infonacht offiziell von 23-6 Uhr, allerdings wird davor und danach schon MDR Aktuell übernommen. Ich weiß, das tagsüber Sendestrecken von anderen „info“-Wellen übernommen werden.

Meine Meinung dazu ist, dass SWR Aktuell abgeschafft gehört oder sich mit einer anderen Anstalt zusammenfügen sollte. Wiederholungen oder übernahmen von anderen Programmen sind nicht gerechtfertigt.

Was meint ihr dazu? Hört ihr SWR Aktuell oder die ARD-Infonacht?
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Boa Leute nicht schon wieder so ne Kindergartendiskussion. Entweder wir füllen diesen Thread mit relevanten Inhalten oder wr fragen ob er geschlossen werden kann, obwohl ich das Thema eigentlich schon für gerechtfertigt halte, da es hier viel über den SWR gibt, aber noch nichts bezüglich SWR Aktuell.
 

Radiofan1

Benutzer
SWR Aktuell übernimmt die ARD-Infonacht offiziell von 23-6 Uhr, allerdings wird davor und danach schon MDR Aktuell übernommen. Ich weiß, das tagsüber Sendestrecken von anderen „info“-Wellen übernommen werden.

Meine Meinung dazu ist, dass SWR Aktuell abgeschafft gehört oder sich mit einer anderen Anstalt zusammenfügen sollte. Wiederholungen oder übernahmen von anderen Programmen sind nicht gerechtfertigt.

Was meint ihr dazu? Hört ihr SWR Aktuell oder die ARD-Infonacht?

Ich kenne keine Berichte seitens des SWR, dass das Programm SWR Aktuell abgeschafft werden soll. Einzig, sollte der SWR bei dem Programm SWR Aktuell etwas mehr Professionalität an den Tag legen, was die Arbeit selbst betrifft. Für ein aktuelles Radio sind mir da einfach zu viele Pannen dabei, sodass ich oft auch immer wieder auch auf den DLF umschalte. SWR Aktuell sollte sich vielmehr an Bayern 5 orientieren und alles wird in Ordnung sein. Auch sollte der SWR mehr tun, um das Programm SWR Aktuell bekannt zu machen.

Kritik an dem Programm SWR Aktuell ja, abschaffen, nein, warum auch?
 
Zuletzt bearbeitet:

freiwild

Benutzer
Das Hauptproblem von SWR Aktuell ist die Prämisse, auf der das Programm beruht. Das Programm soll möglichst nichts kosten, und produziert deshalb so gut wie keine eigenen Inhalte. Stattdessen soll es die Informationsbeiträge, die im SWR für die anderen Programme produziert werden, nachverwerten. Nur gibt es von diesen viel zu wenig und es werden immer noch weniger. Deswegen ist dieses Programm weder interessant noch informativ noch relevant. Ein Neustart, bei dem das Programm die Ressourcen bekäme, um seinem Namen gerecht zu werden, ist offenkundig nicht geplant. In der bestehendem Form kann es daher gerne weg.

Insgesamt fehlt den SWR seit seiner Gründung eine Strategie in der Information im Hörfunk. Die ersten Programme, die eigentlich laut Staatsvertrag die Informationsprogramme sein sollten, verstehen sich eher als Dudler für Leute, die mit SWR3 nichts mehr anfangen können; SWR2 ist sowieso überladen, da hier alles landet, was nicht ins Formatkorsett der übrigen Programme passt, und SWR Aktuell ist einfach nur peinlich. Ich habe bislang wenig Hoffnung, dass sich hier unter dem neuen Intendanten etwas ändert, legt dieser seinen Fokus doch größtenteils aufs Internet und die Rückgewinnung der Jugend. Unter dieser Umständen wäre es noch das vernünftigste, stattdessen B5 aktuell in den BW-Muxen und hr-info im RP-Mux zu verbreiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannis Fan

Benutzer
SWR Aktuell ist leider oft journalistisches Fast Food, schnell zusammengestückelte O-Töne oder Korries, wenig hinterfragt, oft auch alarmistisch und einseitig. Dennoch bin ich gegen Abschaffen. Besser ein Zahnstocher als gar kein Holz.
 

Velbert2

Benutzer
SWR Aktuell übernimmt die ARD-Infonacht offiziell von 23-6 Uhr, allerdings wird davor und danach schon MDR Aktuell übernommen. Ich weiß, das tagsüber Sendestrecken von anderen „info“-Wellen übernommen werden.

Meine Meinung dazu ist, dass SWR Aktuell abgeschafft gehört oder sich mit einer anderen Anstalt zusammenfügen sollte. Wiederholungen oder übernahmen von anderen Programmen sind nicht gerechtfertigt.
Jede ARD-Sendeanstalt hat doch ihre "Info-Wellen". Warum sollte der SWR keine haben?
 

ndrgast

Benutzer
Gute Frage:
Jede ARD-Sendeanstalt hat doch ihre "Info-Wellen". Warum sollte der SWR keine haben?
DAS nährt sich des Pudels Kern: Die gehypten "Info-Wellen" aus den Länder-Rundfunk-Anstalten sind oft hohl:
"Where Is The Beef?"
"Goldstandard" für Info-Radio ist DLF. HIER in Norddeutschland versagt auch NDR mit "NDRinfo" kläglich.
FAZIT:
1. So ganz doof sind die Marketing-Abteilungen in den überfinanzierten ÖR-Sendeanstalten nicht.
2. "Doof!" ist aber die Hörer-Verarsche, jede der Länder-"Info"-Wellen habe den Redaktionen den Stein der Weisen auf den Tisch - neben der Kaffee-Maschine - gelegt.
Das Angebot von "SWR-Aktuell" kenne ich nicht. Abschaffen???
Als UKW-Hörer in Hannover kann ich zum NDR und zu NDRinfo melden: "Verzichtbar!"
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben