SWR1: Großes Radio mit Macken


Ja, das stimmt schon. Bei Schmidts Samstag könnte man sich wieder mal mehr Mühe geben.

Aber andererseits machen sies heute mal wieder richtig gut: Das komplette Album von Simply Red - Red Box in voller Länge. Sehr gut. Traut sich auch nicht jeder Radiosender, ein Album mal in kompletter Länge zu spielen. Das sind dann wieder mal die Pluspunkte bei SWR1 BW!
 
Und Ihr müsst mal genau bei Thomas Schmidt zuhören, wie er eine Sendung "fährt". Das geht immer "zack, zack, zack". Beitrag, Mod, danach Musik. Sowas höre ich raus. Kaum einer fährt so schnell und vor allem gekonnt eine Sendung! Eine Korephäe!

Und dazu noch immer nen coolen Spruch auf den Lippen! Schmidt, bitte geh niemals in Rente!
 
Zuletzt bearbeitet:
Corvin Tondera-Klein hat sich fast schon entschuldigt für das Spielen von Rednex - Cotton Eye Joe. Warum denn dafür entschuldigen? Passt durchaus zu SWR1 BW, damit ist die Neunziger-Generation, die ja auch zunehmend bedient wird im Programm, groß geworden. Würde ich zwar nicht unbedingt im "normalen" Programm spielen, aber samstags abends ist das schon ok.
 
Zuletzt bearbeitet:
Let's Dance, i dont't feel like dancing, come on eyleen, irgendwie, irgendwo, irgendwann. Die swr1 Disco lässt heute, am 1. Weihnachtstag grüßen.... dazwischen: Berichte aus Bethlehem. 1. Weihnachssong pro Stunde.


Am Heiligabend, nach 15 Uhr brannte mal kurz der musikalische Baum. Schlag 20 Uhr wurde dann der Stecker gezogen.
Weihnachtliche Stimmung will sich beim hören nicht einstellen ...
Ich vermisse das Abend- und Nachtprogramm aus baden-baden. Inhaltlich, als auch musikalisch und besonders an Weihnachten. Viele tolle weihnachtssongs werden aus Stuttgart gar nicht gespielt. Vorhin wurde kurz George Michael gedacht, der vor genau 2 Jahren. starb. Was anderes als Last Christmas zu spielen ist ihnen dann leider nicht eingefallen...
 
Queen, Chris Rea und auch George Michael hatten nicht nur einen Weihnachts-/Wintersong. Und die wurden bis vor 2 Jahren noch im SWR1 Mantelprogramm aus BB gespielt.

Last Christmas lief gestern übrigens 3 mal- da hätte man auch mal den December Song von George Michael spielen können....
 
B

Benutzer 46453

Gast
Es nervt nur noch, ständig dieselben Musiktitel. “Die größten Hits“ - nicht mehr zu ertragen, man muß es doch wirklich nicht sooooo übertreiben.Am schlimmsten ist es zwischen 5:00 und 10:00 Uhr, Montag -Freitag. Da hilft nur Abschalten!!! Samstagmorgen beim Kaffee kommt dann Herr Schmidt plötzlich mit Musik, die zu SWR3 gehören sollte> Abschalten.
Bayern1 war früher ziemlich altbacken, aber nun hat man dort die Kurve gekriegt und ein viel abwechslungsreicheres Musikprogramm laufen als bei SWR1....top!!!
PS: Vielleicht kann Frau J.P. auch mal einen Englischkurs belegen?
 
Da war die Schnittmenge gestern abend (11.01.2019) aber ganz besonders groß:

SWR1 BW spielt 4 (!!!) Stunden lang nur Tiel der 90iger Jahre. Geht´s eigentlich noch???

Höchste Zeit, SWR1 und SWR 3 zusammenzulegen und Kosten einsparen. Anstatt an der Zwangsgebührenschraube zu drehen!
 
Warum sollten sie das nicht machen? War doch in Ordnung! Ich persönlich bin froh darüber, dass sich SWR1 BW son bisschen "verjüngt". Immerhin sind die Neunziger auch schon fast 30 Jahre her. Und langsam aber sicher zieht die Neunziger-Gerneration eben nach.

Ich finde eher SWR3 momentan mehr als bedenklich! Wenn man da in die Playlist schaut, was die so alles an "neuer Musik" rein nehmen, das interessiert doch keinen! An diesen ganzen "Featuring"-Kram erinnert sich in spätestens 10 Jahren keine Sau mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Problem ist:

Die Sechziger und Siebziger Jahre finden bei SWR1 (und genau da gehören sie hin!) einfach nicht mehr in dem gebotenen Maß statt.
Der Personenkreis, der mit dieser Musik groß geworden ist und diese zurecht auch in einem ÖR-Radio erwartet, wird einfach nicht mehr angemessen bedient.

Anstattdessen zuviel Achtziger Jahre und zunehmend der Mainstream-Fuck der Neunziger Jahre und der
Neuzeit.

SWR1 wird zunehmend die Kopie von SWR3, und damit wird es überflüssig.

Von sonstigen Mängeln im SWR1-Programm will ich hier mal gar nicht reden.

Das gilt auch für einen Teil der Moderatoren, die nur noch eine nervige Belastung der Hörer darstellen.
Namen nenne ich an diese Stelle mal ganz bewußt mal keine.
 
Oben