SWR1: Großes Radio mit Macken


Ich nehm mal an, dass die wegen ihrer Musik soviel kifften. Ich konnte den Schrott schon kurz nach der Aufnahme nicht mehr hören. :oops:
Nachdem der „Schrott“ ja nur im Rahmen der Hitparade einmal jährlich und ausnahmsweise letzten Donnerstag läuft, dürfte das normale Programm an fast allen Tagen des Jahres für Dich gut erträglich sein.
Um das Normalprogramm leichter ertragen zu können, könnte kiffen eventuell eine Hilfe sein 😉
 
Ehrlich gesagt finde ich es etwas befremdlich, dass die beiden Hitparaden nicht mehr in der gleichen Woche laufen. Möglicherweise stehe ich mit dieser Meinung ja alleine da. Aber ich fand das immer viel interessanter. Also das hin- und herschalten.

Eine Idee wäre vielleicht zwei aufeinanderfolgende Wochen zu nehmen. Aber dann gibt es vielleicht Probleme mit der Abeschlussveranstaltung. Denn SWR 1 BW ist ja seit vielen Jahren in der Stuttgarter Schleyer-Halle.
 
Ich finde gut, dass die Hitparaden jetzt getrennt laufen. War letztes Jahr auch schon so. Laufen die zeitgleich, höre ich stur nur BW. Jetzt höre ich auch mal die andere.

Zwei aufeinander folgende Wochen finde ich nicht gut. Dann wird für mich die zweite Woche nur Beiwerk, weil nach dem Ende der ersten Woche die Spannung erstmal raus ist. So wie jetzt ist es perfekt. RP war letztes Jahr auch schon so früh.
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe heute Morgen ab 7 Uhr auch noch die erste halbe Stunde vor der Arbeit gehört und auch seit Feierabend läuft bei mir die SWR1 RP Top 1000 Hitparade. Wie die Bewertungen zustande kommen, ist und bleibt sicherlich immer wieder ein verblüffendes Rätsel. :oops: Das es manche total ausgefallene Titel in die Hitparade schaffen, kann ich mir nur so erklären, dass sich vielleicht irgendwo, irgendwie, irgendwelche Fanclubs oder Verwandtschaftsclans sowie Vereine vorher absprechen, auf bestimmte Titel festlegen und diese dann auch wirklich wählen. ;)

Wie dem auch sei, interessant und lobenswert ist es eben, dass neben überlangen Rock- Popversionen mit 5 bis 10 Minuten Länge, oder sogar darüber auch der ein oder andere Deutsche Kulttitel gespielt wird.. und prompt wo ich diese Zeilen hier schreibe läuft plötzlich Udo Jürgens mit Merci Cherie. Aber auch Santiano und Helene Fischer waren eben schon zu hören, :thumbsup:die ansonsten im normalen SWR1 Programm boykottiert werden und ´nur von SWR4 beim Südwestrundfunk gespielt werden. :thumbsdown:
 
@rockon und @Velbert2

Naja, offensichtlich gibt es wirklich viele Hörer, die das heutige "Formatradio" schätzen. Ist ja auch vollkommen legitim und in Ordnung. Ich persönlich mag die Abwechslung und bin der Meinung, dass es in jeder Musikrichtung gute und schlechte Titel gibt. :) Und wenn ich jemanden höre, der mir sagt, dass er immer den gleichen Radiosender hört :rolleyes:, dann stelle ich demjenigen oftmals die Gegenfrage, ob er auch immer nur den gleichen Fernsehsender sieht....

Was die SWR1 RP Hitparade betrifft, höre ich insbesondere wegen der Abwechslung hin. Eintönige Popwellen, die jeden Tag die gleichen Titel rauf und runter spielen gibt es doch schließlich genug. :( Wen die bunte Musikfarbe in der SWR1 Hitparade stört, der hat ja auch genug Alternativen, wie z.B. in den Tagen mal SWR3 hören oder gar die Jugendwelle DASDING vom SWR. Oder man hört gar mal bei den Privatsendern rein ? Ich denke vor allem die Hörer die auf Abwechslung in der Musikfarbe stehen und eine bunte Mischung mögen, sind doch das ganze Jahr über ansonsten bei den eintönigen Radiowellen benachteiligt. :cry:
 
Ich finde gut, dass die Hitparaden jetzt getrennt laufen. War letztes Jahr auch schon so. Laufen die zeitgleich, höre ich stur nur BW. Jetzt höre ich auch mal die andere.
Verfolge dieses Jahr auch sporadisch die Hitparade auf SWR1 Rheinland-Pfalz. Sehr interessant und abwechslungsreich. Der Musikgeschmack der SWR1-Hörer im benachbarten Bundesland variiert doch scheinbar etwas zu dem in Baden-Württemberg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Musikauswahl in den 5 vor 12 war auch schon mal besser als heute. Diesen Samstag alles mehr oder weniger Schnulzen und Weichspüler! Oder ist das dem Thema geschuldet gewesen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben