SWR1: Großes Radio mit Macken


SWR1Hörer

Benutzer
Die Doppelmoderation von Stefanie Anhalt und Ingo Lege gestern war wirklich super. Da sieht man welches Potential man bei der Hitparadenmoderation hätte an den Start bringen können. Schade - Chance vertan. Nichtsdestotrotz haben beide gestern um ca. 19:30 auf ein Lied hingewiesen, welches quasi der Sommerhit war. Es heißt Jerusalema und es sei aber mal ein super Lied. Fand es natürlich toll, dass es dann erneut gespielt wurde. Soll ja auch jeder im letzten Albwinkel (nichts gegen die Alb :cool:) wählen. Scheinbar steckt ein großer SWR Plan dahinter. Man weiß es nicht :)
 

Mannis Fan

Benutzer
@Perfectionist
Das hat mit Dir überhaupt nichts zu tun, entspann Dich. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen: Keine Musikredaktion überlässt das Programm ihren Hörern, sie tut nur so. Echte Hörerhitparaden kannst Du mit der Lupe suchen, sämtliche Hitparaden und "Wunschsendungen" sind gesteuerte Veranstaltungen.
 

chapri

Benutzer
Was denn nun: "Lupe" oder "sämtliche"?
Entsteht hier gerade eine neue Verschwörungstheoriepraxis?
 
Zuletzt bearbeitet:
Eigentlich doch - sonst könnte man ja gleich alle 6 SWR-Wellen zu einer Welle machen.
Wenn ich eher Oldies und Klassiker hören möchte, ist das erste Programm dafür geeignet,
Bei klassischer Musik bietet SWR 2 die beste Musikauswahl,
Gemischte Musik aus aktuellen Hits und einzelnen Klassikern findet man am ehesten bei SWR 3,
Schlager und Evergreens bei SWR 4,
Ausschließlich aktuelle Musik bei Dasding,
Und als reines Wortprogramm ist SWR Aktuell zuständig.

Also die verschiedenen Sparten machen schon ihren Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

rockon

Benutzer
Also die verschiedenen Sparten machen schon ihren Sinn.
Richtig. Aber tatsächlich wurstelt sich SWR1 irgendwie zwischen der
Dreier- und Viererwelle durch. Wenn ich die Musikauswahl ansehe,
schielt man mehr nach dem großen Hörerkuchen des Dritten.
Gegenwärtig balgt man sich u.a. um "Jerusalema".
Verschieden- und Eigenständigkeit geht anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beim Übergang nach den Mitternachtsnachrichten gab es ein kleines "Elemente-Chaos", wäre mir nicht beim Abspeichern der Disco-Datei selber auch eine Panne (hatte die Passage eigentlich zum Kopieren vorbereitet) passiert, hätte ich sie jetzt in den Thread posten können.
Beim Anfang der Ein-Uhr-Nachrichten auf SWR 1 BW ging wohl eben was leicht durcheinander. Zunächst lief ein Musiktitel (Lay down Sally - Eric Clapton) und darüber der Nachrichten-Jingle. Da war wohl jemand mit seinen Fingern etwas zu nervös! 😀😀

Hängt beides unten dran.
 

Anhänge

  • SWR1 BW 04_10 00_05 und 07_10_20 13_00.mp3
    1,7 MB · Aufrufe: 0

Mäuseturm

Benutzer
...... schon wieder "Jerusalema" von Master KG feat. Nomcebo Zikode. Und auch ein gewisser Herr Neelmeier konnte sich den Hinweis nicht verkneifen, dass dieser Titel in die Hitparade zu wählen ist! .....

Muss man dieses Machwerk kennen? Ich könnte ja mal auf YouTube nachhören, aber der, äääh, Interpret? "Master KG feat. Nomcebo Zikode" läßt Schlimmstes befürchten.
 
Wundert mich nicht. Wahrscheinlich wird er noch fleißig getestet. Und während er bei andren Stationen schon gespielt wurde, kommt dann irgendwann auch auf WDR 2 die Vorstellung...."Und das ist neu...." 😅
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiotroll

Benutzer
So ist das im Radio heute. Die zeitlich unterschiedliche Einführung über die Fläche neuer Songs ist doch heutzutage normal. Und mitunter lustig, wenn der Sender der letzte in der Kette ist und man den Song anderswo schon bis zum Erbrechen gehört hat.
 

black2white

Benutzer
Muss man dieses Machwerk kennen? Ich könnte ja mal auf YouTube nachhören, aber der, äääh, Interpret? "Master KG feat. Nomcebo Zikode" läßt Schlimmstes befürchten

Das ist dieses Jahr ein großer Sommerhit in Frankreich gewesen und wurde dort bei den Radiosendern rauf und runter gespielt. Es handelt sich um Musik aus Südafrika. Nun ist der Sommer vorbei, die Herbstferien beginnen und deutsche Hörfunkredakteure erinnern sich an ihren zurückliegenden Urlaub in Frankreich.
 

black2white

Benutzer
Ich nehme einen Sommerhit immer noch analog wahr, vor allem im Urlaub, dort wo ein Lied immer wieder in den Bistros zu hören ist, wenn auf dem Campingplatz die Leute es andauernd auf den Lippen liegt. Das war 1985 so mit dem Opus-Song, auch 2010 Stereo Love von Edward Maya, 2014 mit Feel the magic in the air von Magic System, 2015 war es Reality von den Lost Frequencies und 2020 ist es ganz eindeutig Jerusalema von Master KG feat. Nomcebo. Ich wundere mich gerade das es bei SWR1 noch keine Hitparade gab mit den Sommerhits aus den letzten 6 Jahrzehnten. Ich würde mir sie wohl nicht anhören, aber das Abstimmungsergebnis fände ich interessant.
 

mr. pianoman

Benutzer
Mal hören was die Hitparade übernächste Woche spielen wird, vielleicht gibt sie dem Programm einen neuen Input.
Ach ja, das habe ich früher, also in den späten Nuller-Jahren, als ich vom 3er- zum 1er-Hörer wurde, auch gehofft :confused: Aber kaum ist das Hitparadenfest um 24 :00 rum, läuft um 00:05 The Look von Roxette bzw. ein anderer zu Tode genudelter allergrößter Hit aller Zeiten. Oder noch schlimmer Lewis Capaldi + Co. :wall:. Aber ich habe abgestimmt und freue mich trotzdem auf ein abwechslungsreiches Radioprogramm.

Dass die Moderatoren bzw. Mod-Duos nicht geändert wurden, ist erst mal so. Wer weiß, ob jede Kollegin/jede Kollegin das machen möchte angesichts des zu erwartenden Stresses. Da blickt man von außen nicht dahinter. Neelmeier/Lorisz werden mein bevorzugtes Doppel sein, da hier am meisten Musikverstand und Humor versammelt ist - IMHO :cool: Gerne hätte ich auch mal Lege, Sziedat oder, nicht zu vergessen, Wolters gehört - anstatt manch schwächerer Besetzung ... :censored:

PS: Vergessen zu erwähnen, dass es sich hier um SWR1 BW handelt, das wurde ja mal gewünscht. Aber die Pfalz-Hits sind ja eh schon gelaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FraFis

Benutzer
Ohne eine funktionierende Radio-App vom SWR1 wird die Hitparade 2020, für viele Hörer in Baden-Württemberg die den Sender gerne auf diesem Wege Unterwegs mitverfolgen, leider nur eine einzige große Enttäuschung weil die neue Version auf vielen Smartphones leider nur mangelhaft oder gar nicht richtig funktioniert. Was dieses Stück Software anbetrifft müssen die Radiomacher aus Stuttgart dieses Wochenende noch dringend einige Überstunden leisten und nachbessern wollen sie große Teile ihres Publikums nicht dauerhaft vergraulen.
 

Perfectionist

Benutzer
@Perfectionist
Das hat mit Dir überhaupt nichts zu tun, entspann Dich. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen: Keine Musikredaktion überlässt das Programm ihren Hörern, sie tut nur so. Echte Hörerhitparaden kannst Du mit der Lupe suchen, sämtliche Hitparaden und "Wunschsendungen" sind gesteuerte Veranstaltungen.
Derjenige, der vor ein paar Nächten "Badman's Song" von Tears for Fears & Oleta Adams ins SWR1-Programm bekommen hat, widerspricht 🙃

Und wenn ich mir das Musikprogramm so anschaue, dann denke ich, die Redaktion würde sicher nicht zulassen, dass "Supper's Ready" in die Top 60 kommt, von Iron Maiden & Co. mal ganz zu schweigen.

In meinen Augen sind das eindeutig Gegenbeweise zu deiner These.

Natürlich haben es Songs leichter, wenn man sie kennt. Andersherum gibt es aber auch Stücke, die jede Woche mehrfach bei SWR1 laufen und trotzdem nicht in die Top 1000 kommen. Man merkt schon deutlich den Unterschied zwischen Hörergeschmack und Musikredaktion.
 

Perfectionist

Benutzer
Ich nehme einen Sommerhit immer noch analog wahr, vor allem im Urlaub, dort wo ein Lied immer wieder in den Bistros zu hören ist, wenn auf dem Campingplatz die Leute es andauernd auf den Lippen liegt. Das war 1985 so mit dem Opus-Song, auch 2010 Stereo Love von Edward Maya, 2014 mit Feel the magic in the air von Magic System, 2015 war es Reality von den Lost Frequencies und 2020 ist es ganz eindeutig Jerusalema von Master KG feat. Nomcebo. Ich wundere mich gerade das es bei SWR1 noch keine Hitparade gab mit den Sommerhits aus den letzten 6 Jahrzehnten. Ich würde mir sie wohl nicht anhören, aber das Abstimmungsergebnis fände ich interessant.
Hm? Es gab doch vor wenigen Monaten das Sommerhits-Hitparädle:

 
Oben