SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

grün

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Radiocat,

dieser Titel ist tatsächlich zweimal in dieser kurzen Zeitspanne komplett gelaufen. Ich habe in dieser Zeit nämlich SWR1 gehört.
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Wenn das so gewesen ist, dann hat "Der große Schneidewind" während seiner Pause von 14-15 Uhr das Programm nicht verfolgt (Kantine, Vorbereitung...). Hätte er es verfolgt, hätte er den Titel um 15:06 sicher nicht gespielt.

Ärgerlich, aber Künstlerpech.

Grüßle Zwerg#8
 

grün

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

So sehe ich das allerdings auch. Es war nur eine Feststellung meinerseits.

Musikredakteure sind halt auch nur Menschen.:D
 

Radiocat

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Okay, ich hab nochmal genau nachrecherchiert.
Die Sendung "Arbeitsplatz" kommt aus Baden-Baden und läuft gemeinsam bei BW und RP. Dann war es wieder der ganz simple und häufiger vorkommende Abstimmungsfehler in der Musikauswahl zwischen Landesprogramm und Zentralprogramm.
 
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Irgendwo hakt es.... heute nacht binnen einer einzigen Stunde zweimal Human/Killers auf SWR3 (dem gemeinsamen Nachtprogram...) gehört ....:rolleyes: Gehört!
 
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Okay, ich hab nochmal genau nachrecherchiert.
Die Sendung "Arbeitsplatz" kommt aus Baden-Baden und läuft gemeinsam bei BW und RP. Dann war es wieder der ganz simple und häufiger vorkommende Abstimmungsfehler in der Musikauswahl zwischen Landesprogramm und Zentralprogramm.

Also, ich denke genau das wird das Problem gewesen sein. Normalerweise läuft ja Samstags ab 15:00 Uhr die Sendung "Stadion" mit der Fußball-Bundesliga. Die Sendung aus Stuttgart wird in beiden Landesprogrammen, BW und auch RP ausgestrahlt.

Gestern war es aber nunmal so, das wegen dem Fußball - Länderspiel die Sendung "Stadion" entfallen ist, weil es eben keine Bundesliga gab. Die Folge: Beide Landessender brachten ein eigenes Programm. In Rheinland-Pfalz lief über SWR1-RP eine Musikspezialsendung mit Bob Murawka. Was in SWR1-BW lief, kann ich nicht sagen.

Tatsache aber ist: Die Sendung Arbeitsplatz wird wirklich aus Baden-Baden gekommen sein, und die Redaktion in Stuttgart hat halt beim BW-Programm nicht drauf geachtet, was vorher aus Baden-Baden gesendet wurde :eek:
 

Badula82

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Oh mein Gott, jetzt bringt SWR1BW schon Sachen wie Silbermond
 

christoph333

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Naja. so schlimm ist das nicht. Es handelt sich um einen Hörerwunsch in der Pop-Baladen Sondersendung zum Feiertag mit Thomas Schmidt. Das spricht sogar für die vielfalt die SWR1BW spielt. Danach kam ja auch gleich was schönes von Jackson Brown. Also kein Grund zur Panik :p
 

freiwild

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Das spricht sogar für die vielfalt die SWR1BW spielt.
Vielfalt? Vielfalt bedeutet im SWR wohl, die Rotation um ein paar getestete Titel zu erweitern, die auf den Schwesterwellen sowieso schon laufen. Wen wundert's, wenn dann, wie kürzlich, der 80er-Tag von SWR1 nur einen Tag nach dem 80er-Tag von SWR3 stattfindet.
 
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Also am heutigen Ostermontag hat SWR1-RP ja seinen 80er Tag gehabt. Das war echt den ganzen Tag über eine tolle Sendung. Wir haben bei dem warmen Wetter draußen im Garten gegrillt und SWR1 - Rheinland-Pfalz lief den ganzen Tag. Echt Klasse !!! :)

Da waren nicht nur die Standard - 80er zu hören, sondern es wurden neben der Neuen Deutschen Welle (NDW) auch weitere Deutsche Songs aus den 80ern gespielt: Nino De Angelo, Münchner Freiheit, Falco, Udo Lindenberg, Clowns & Helden, Erste Allgemeine Verunsicherung (E.A.V.) und andere... :cool:

Jedenfalls war es eine recht schöne Mischung und ich frage mich warum das SWR1-RP - Programm nicht auch sonst so bunt gemischt sein kann ? Man sollte die Musikrotation ruhig weiter öffnen und sich auch mal trauen, weitere flottere Deutsche Titel mit ins Tagesprogramm zu packen !

SWR3 ist die Rock- und Popwelle des Südwestrundfunks, SWR4 der Oma / Opa Sender mit heimatlicher Volkstümlicher Schlagermusik und da könnte man SWR1 ruhig zu einer etwas bunteren Querbeetwelle ausbauen !!! :D
 

grün

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Endlich gibt's bei den Radioforen ein Kotzsmiley - das fehlt schon lange!!!

Nein, den gibt es bisher noch nicht. Aber wenn man mal ein bisschen googelt nach dem Begriff "Smileys" findet man manch schöne Fundgrube, in denen man sich hunderte von Smileys aussuchen kann und diese dann in das Forum kopieren kann.

Eine schöne Seite, die natürlich völlig kostenlos ist, wäre z. B.

diese

hier.:D
 

HörFunkenFlug

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Das Highlight des heutigen 80er Tages bei SWR1 BW ist zweifellos der SWR1 Zeitlift ab 20 Uhr mit Thomas Schmidt. Thomas Schmidt schlendert durch das Kaufhaus der Geschichte: widersetzt sich dem Frisör, der ihm einen Bohlen-Haarschnitt verpassen möchte, stöbert in der Plattenabteilung nach LPs, läßt sich von Constantin Beims die Vorzüge der CD erklären - wohl nicht unkommentiert mit den Erfahrungen aus heutiger Sicht: "Heute weiss mann, dass die CD schon nach zehn Jahren nicht mehr abspielbar sind." Besucht die Modenschau von Barbara Scherer, die ihn schmachtend anschaut, er hat dann doch lieber Augen für Jade. Soeben kam eine fingierte Fußball-Reportage mit Michel Ries als Gerd Million. Einfach Klasse Sendung, feature-like. Das erinnert mich an das gute alte SDR3 Schaufenster und auch an die SDR3 Fete - T&T als Thomas Schmidt und Tobias Geißner zusammen über Sender rumulkten - versetzt mit einer guten Brise SDR3-In Team.
Hoffentlich war das keine Eintagsfliege!
 

Badula82

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Das Kaufhaus der Geschichte von 20.00 bis 00.00 gestern hat mich die ganzen 4 Stunden voll ans Radio gefesselt. Die ganze Aufmachung war übelst genial. Fehlte nur noch bei den alten Nachrichten das damalige kultige *dingelingelingeling* Müdweftfunknachrichten *dingelingelingeling* davor noch eingespielt wird.
Hoffentlich kommt das öfters.
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Die "Pointer Sisters" im "Kopfhörer" - live... Jetzt "Foreigner"...

Macht mal weiter SWR1... Ich bin ganz Ohr... ;)
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Nicht schlecht gemacht, SWR1 & Frau Lorisz!

Mehr davon. Wen interessiert schon das "reguläre" Nchtprogramm...

VG Zwerg#8
 

HörFunkenFlug

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Da bleibt einem der spätnachmittagliche Kuchen im Halse stecken und die Kaffeetasse fällt aus der Hand, die Autofahrt nach Hause gewinnt an Tempo und bei der Gartenarbeit pflügt man den halben Rasen um: Matthias Holtmann spielte in "Guten Abend BaWü" Hell Bells von ACDC.
Und Balsam für die verschreckten Radiohörer-Seelen gabs dann zugleich danach:
Mark Medlock, nicht aus dem digitalen Musikspeicher, sondern offenbar von CD.

Das ist Radio, das Spass macht.
 

BlueKO

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Matthias Holtmann spielte in "Guten Abend BaWü" Hell Bells von ACDC.
Und Balsam für die verschreckten Radiohörer-Seelen gabs dann zugleich danach: Mark Medlock,
Jedes Webradio würde für solch ein unsägliches Durcheinander hier ans Kreuz genagelt.

nicht aus dem digitalen Musikspeicher, sondern offenbar von CD.
Wie hört man den Unterschied zwischen Digitalaufnahme und Digitalaufnahme?
Die Gabe möchte ich auch gerne haben.
 

Mannis Fan

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

An den Claims sollt ihr sie erkennen:

Wenn bei SWR3 stündlich (sinngemäß) penetriert wird: "Hier ist die Musik abwechslungsreicher und viel bequemer verfügbar, als sie vom Internet auf den MP-3-Player heruntergeladen ist", dann ist klar, was das Problem von SWR3 ist:

Die Hörer steigen um auf Internet und MP-3-Player!

Das ist ein Muster, das man auf die meisten formatierten Radioprogramme übertragen kann: Alles, was ihnen mangelt, behaupten sie besonders gut zu können.
 

HörFunkenFlug

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Jedes Webradio würde für solch ein unsägliches Durcheinander hier ans Kreuz genagelt.

Soviel ich weiss, sind Webradios ja auch eher was für einen sehr speziellen Musikgeschmack. Für Leute mit eintönigem Musikgeschmack gibt's ja noch die Pop-Dudelwellen. Wer früher SDR3 hören durfte, dürfte mit dieser Spannbreite klarkommen.

Wie hört man den Unterschied zwischen Digitalaufnahme und Digitalaufnahme?
Die Gabe möchte ich auch gerne haben.

Man soll es nicht glauben, es ist durchaus möglich, Unterschiede rauszuhören. Zum anderen gibt es die ein oder anderen Hilfsmittel, wie man das bei SWR1 BW als Radiohörer erkennen kann, ob das nun ein Radiomax-Titel war... oder doch CD oder vielleicht auch mal Schallplatte...
 
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Ich hörte letzte Woche und heute von 14 Uhr bis in den Abend SWR1 RP und bin bisher mit der Musik und den Themen zufrieden. Eine auffällige Songwiederholung konnte ich nicht feststellen.
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

@HörFunkenFlug: Was wolltest du eigentlich sagen? Ich kann dir nicht so recht folgen. Okay, ich "dresche" auch gern mal auf SWR1 ein, weiß dann aber auch genau, auf welche Stelle ich "kloppe".

Und bitte keine "Analog/Digital" Diskussion hier im Forum. Mach das meinetwegen im AAA-Forum... Bitte!

vg Zwerg#8
 

HörFunkenFlug

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Und bitte keine "Analog/Digital" Diskussion hier im Forum. Mach das meinetwegen im AAA-Forum... Bitte!

Davon habe ich auch nie davon gesprochen. Da ich mich hier in diesem Forum ja auch schon durch langwierige Diskussionen gelesen habe, wollte ich keinen Nebenkriegsschauplatz aufmachen. Es ging nur darum, dass ich erwähnt hatte, dass Mark Medlock mit größter Wahrscheinlichkeit von CD kam.
Und das lässt sich ganz einfach erkennen – dazu muss man nicht einmal das laufende Radioprogramm hören: Titel von CD und anderen Medien werden auf der Internetseite nicht (immer) mit Titel und Interpret aufgeführt und sind auch über die Musikrecherche meist nicht mehr recherchierbar.
 

Faultier

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

AC/DC und dann Mark Medlock?

Das geht ja gar nicht. Da wird einem doch übel. AC/DC - meinetwegen. Aber dann Mark Medlock... wie kann man denn? Was soll das denn? Ich meine, geht das technisch überhaupt? Und rechtlich? Macht man sich da nicht strafbar? :confused:
 

HörFunkenFlug

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

So nebenbei erwähnt – danach kam:

18.37: '54, '74, '90, 2010 – Sportfreunde Stiller
18.42: (11) Promenade – London Philharmonic Orchestra
18.44: Sonne in der Nacht – Maffay, Peter
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben