SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zwerg#8

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Da ich mich hier in diesem Forum ja auch schon durch langwierige Diskussionen gelesen habe, wollte ich keinen Nebenkriegsschauplatz aufmachen.

Sehr lobenswert.


Es ging nur darum, dass ich erwähnt hatte, dass Mark Medlock mit größter Wahrscheinlichkeit von CD kam.
Und das lässt sich ganz einfach erkennen – dazu muss man nicht einmal das laufende Radioprogramm hören: Titel von CD und anderen Medien werden auf der Internetseite nicht (immer) mit Titel und Interpret aufgeführt und sind auch über die Musikrecherche meist nicht mehr recherchierbar.

Und du bist ernsthaft der Meinung, daß dieses "Geheimnis" bisher noch niemand hier im Forum kannte?


Junge, Junge, Junge - es wird wirklich immer lustiger hier...

Grüßle Zwerg#8
 

Faultier

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

So nebenbei erwähnt – danach kam:

18.37: '54, '74, '90, 2010 – Sportfreunde Stiller
18.42: (11) Promenade – London Philharmonic Orchestra
18.44: Sonne in der Nacht – Maffay, Peter

Bei GABW muss man sowieso schauen, ob die Musik gewünscht wurde oder so auf dem Laufplan stand. Die Tatsache, dass M. Medlock vmtl. von CD kam, tröstet wenigstens insofern, dass er wohl nicht im Musikspeicher ist. Andernfalls gäbe es ja keinen vernünftigen Grund das von CD zu spielen.
 

Radiocat

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

@Faultier: Doch, er kann gerade "defekt" sein, also nicht abspielbar, wenn in der Musikdatenbank die Sachen rumgeschoben werden. Aber ich glaube tatsächlich, bei SWR1 bist Du in der normalen Rotation vor Medlock sicher.
 

christoph333

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Also was das Musikprogramm der BW Ausgabe von SWR1 angeht muss ich wirklich sagen das es das Abwechslungsreichste Programm ist im SW des Landes. Da sollte man froh sein das man ACDC im Programm hört und nicht nur mit Highway to Hell sondern auch mal mit andern Songs.

Hier mal ein Auszug der Playlist vom Samstag von vor 2 Wochen: 25.April.
Es wurden Tickets für das Konzert von ACDC am Hockenheimring verlost. Das muss man da vieleicht dazu sagen. Aber wer spielt das heute noch so....

07.12 When Smokey sings - ABC
07.20 T.N.T. - AC/DC
07.24 A hard day's night - The Beatles


08.17 Mother's little helper - The Rolling Stones
08.24 Touch too much - AC/DC
08.28 Together again - Jackson, Janet

09.08 On my way in L.A. - Carmen, Phil
09.14 For those about to rock we salute you - AC/DC:wow:
09.23 Da ya think I'm sexy - Stewart, Rod

Das ist doch was.
 

grün

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Ich weiß nicht, das ist eher eine löbliche Ausnahme im ansonsten sehr eintönigen SWR1-Programm.
 

christoph333

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Warum eintönig?

Was genau ist denn so eintönig an SWR1BW?
Aber das Empfindet ja jeder anders ;)
 

grün

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Naja, das ganze Drumherum. Das habe ich doch schon mal alles ausführlicher beschrieben und möchte jetzt nicht näher drauf eingehen. Es ist insgesamt nicht meins. SWR1 BW hat eben eine viel zu kleine Playlist, da hilft auch nicht die Tatsache, daß hin und wieder mal die ein oder andere "Perle" eingestreut wird. Ich möchte kein Hin und Wieder, das sollte Standard sein!
 

Faultier

Benutzer
AW: SWR1: Wozu noch Musikredakteure? Immer dieselbe Musik...

Ich möchte kein Hin und Wieder, das sollte Standard sein!

Hast ja recht, grün. Aber bei anderen Sendern ist das "Hin und Wieder" meinem Empfinden nach noch seltener. SWR1 (BW) hat ja im Moment sein Musikangebot um ziemlich viel 80er erweitert. Das nervt zwar mitunter, aber manchmal sind da gute Sachen dabei, die man Ewigkeiten nicht mehr gehört hatte.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben