SWR4-Reform


Hallo in die Runde!

Mal eine einfache Frage an die Kenner von SWR4 BW: Ist Michael Branik noch dabei?
Ich höre SWR4 nur noch sehr selektiv, weil auch hier die Krankheit der schwerpunktlosen Magazinierung samt stark beschränkter Musikrotation Fuß gefasst hat. In der Vergangenheit hat Branik unter der Woche aber meistens irgendeine Tagesstrecke moderiert, jetzt ist er mir schon länger nicht mehr untergekommen.
Seine Seite bei der Teamvorstellung ist noch online, trotzdem könnte es ja sein, dass er zwischenzeitlich aufgehört hat. Branik ist außerdem im Februar 65 geworden, das könnte also hinkommen.

Gab es irgendeine Verabschiedung im Programm - wie einst bei Rainer Nitschke oder Wolfgang Walker (der bekam ja sogar noch eine Außenveranstaltung am Bodensee)?
Vielleicht weiß ja jemand mehr.
 
Also auf der Team Seite von SWR 4 BW ist er nicht mehr aufgeführt. Das könnte dann auch hinkommen. Laut FB-Community ist er wohl erkrankt. Aber das möchte jetzt nicht als letztes und gesichertes Wort stehen lassen
 
Der hatte 'nen Schlaganfall und ist jetzt in der Reha. Gab sogar 'nen Zeitungsartikel dazu, den kürzlich irgendwer von meinen professionellen Radiofreunden bei Facebook geteilt hat.
 
Ich hoffe, dass wir den symphatischen Mann noch einmal hören werden. Auch wenn SWR4 (aufgrund der Musikfarbe) nicht mein Leib-und-Magensender ist, mit Michael Branik verbinde ich (ebenso wie mit Rainer Nitschke, Gisela Böhnke, Günther Verdin und dem mittlerweile leider verstorbenen Fred Metzler) viele Radioerinnerungen aus meiner Kindheit, als diese noch im dritten und ersten Programm zu hören waren. Michael Branik ließ akustisch im Programm immer die Sonne aufgehen mit seiner lebensfrohen Art, man hört seine Begeisterung auch für das Medium. Hoffentlich kommt er wieder rasch auf die Beine!
 
Zuletzt bearbeitet:
habt ihr schon die Eregebnisse der Mediaanalyse gesehen? SWR 4 RP verliert 90000 Hörer, SWR 4 BW verliert 80000 Hörer. Ich hoffe mal, dass man bei SWR4 jetzt nicht anfängt die Musik in Richtung mehr Oldies zu verändern- das wäre katastrophal
 
SWR 4 BW verliert 80000 Hörer.
Einer davon bin ich. Seit die Nachrichten aus Südbaden auf ein Pseudomaß zurückgekürzt wurden, die Morgenschiene verstuttgartert wurde und auch noch die Nachmittags-Zusammenfassung in die völlig berufsinkompatible Stunde 16-17 Uhr vorgerückt wurde (damit 17-18 Uhr für die ach so tollen Stuttgarter Landesinfos reserviert werden konnten), bin ich weg. Tut mir leid für die engagierten Kollegen hier im Funkhaus Freiburg, aber mit so einer fahrlässigen Aufgabe der eigenen Alleinstellungsmerkmale kann man in der Region nicht mehr gewinnen.
 
Kann bitte mal jemand bei SWR4 Rheinland-Pfalz den Radiotext korrigieren bzw. richtig einstellen ? :mad:

Seit Tagen, Wochen oder sind es schon Monate ? - hängt der Radiotext geschätzte 5 Minuten hinterher. :rolleyes:
 
Ob es beim Text einen Unterschied zwischen UKW und DAB+ gibt habe ich jetzt noch nicht so genau kontrolliert. Ich höre ausschließlich zu Hause und auch im Autoradio DAB+ Sender. Aber SWR4 hat es scheinbar heute in den Griff bekommen. Bis gestern Morgen war es so, dass anstatt dem laufenden Lied, oftmals der Vorletzte bis Vorvorletzte Titel im Radiotext angezeigt wurden, die schon Minutenlang zurück lagen...
 
  • SWR4RP:
    • Nettostunde gesamt Mo-Fr. 195 auf 182 TSD Hörer = -13 TSD = -6,8%
    • TRW Mo-Fr. 587 auf 502 TSD Hörer = -85 TSD = -14,5%
  • SWR4BW:
    • Nettostunde gesamt Mo-Fr. 461 auf 442 TSD Hörer = -19 TSD = -4,1%
    • TRW Mo-Fr. 1.364 auf 1.258 TSD Hörer = -106 TSD = -7,8%
Jede Wette, in spätestens zwei Jahren gibt's dann die grosse musikalische Verjüngung, dann kann man wenigstens die Musikredakteure einsparen und 'ne CD vom Aldi-Grabbeltisch laufen lassen, es hört ja eh keiner mehr zu.
 
Über die Belastbarkeit der MA-Zahlen ist hier ja oft genug diskutiert worden. Ist eigentlich schon mal jemand auf die Idee gekommen, dazuzurechnen, wieviel Hörer/User die jeweiligen SWR-Programme über ihre Apps erreichen?
 
Liebe SWR4-Enttäuschten: Sicher habt Ihr Grund zur Enttäuschung, gerade in Baden; aber wenn Ihr wüsstet, was wir in NRW mit WDR4 seit der rot-grünen Machtergreifung von 2009 durchmachen müssen, wäret Ihr glücklich, SWR4 noch zu haben! Bei uns gibt es fast ausschließlich englisch-amerikanisches Affengeschrei - sorry, ich möchte diese possierlichen Tierchen nicht beleidigen; aber ihr Schreien ist koordinierter als das der drogendurchzogenen alt-68-er Kifferszene, die wir uns hier seit Jahren, eine Zumutung für jeden, der die deutsche Sprache liebt, anhören müssen. Da bin ich froh, SWR4 BW noch zu haben! Übrigens: SWR4, da bin ich zwar nicht daheim, aber immer noch um ein Vielfaches lieber als im rot-grün versifften NRW!
 
Leider bist Du nicht auf dem neuesten Stand. Rot-grün regiert nicht mehr in NRW. Zur Zeit regiert schwarz-gelb. Trotzdem hat sich die Musikfarbe von WDR 4 nicht geändert. Im übrigen: In Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg regieren Grüne mit. Trotzdem spielt SWR 4 mehr deutsche Schlager als WDR 4. Merkwürdig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben