SWR4-Reform


Fan Gab Radio

Benutzer
Also dass Freudenstadt zum Studio KA gehört ist nun ganz falsch. Für Freudenstadt ist das Tübinger Fenster zuständig. Jeder SWR4 Hörer hört hier die 107,3 auf UKW. Das Karlsruher Fenster ist hier nämlich überhaupt nicht zu bekommen (höchstens in schwächelnder Qualität via DAB+ "SWR BW N" der hier nicht mal zuständig ist, sondern SWR BW S und da wird das nicht ausgestrahlt).
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
Also dass Freudenstadt zum Studio KA gehört ist nun ganz falsch.
Man scheint sich da an der neuen Welle zu orientieren. 😉

2 Landkreise (FDS und OG) aufzuteilen, auch irgendwie mal richtig stimmig...🙈
Mich wundert ehrlich gesagt auch, dass der Kreis Calw dem Karlsruher Studio zugeordnet ist. Ich hätte Calw eher dem Stuttgarter Fenster zugeordnet. Schließlich war einst der Lokalsender für den Kreis Böblingen auch im Kreis Calw zu hören. Dazu kommt noch, dass Karlsruhe badisch, der Kreis Calw aber württembergisch ist.

Für Freudenstadt ist das Tübinger Fenster zuständig. Jeder SWR4 Hörer hört hier die 107,3 auf UKW.
Ich hab auch mitbekommen, dass der Raichberg auch im Kreis Calw gehört wird. So hat mein Vater im Juli '95 während unserer Schwarzwaldradtour im Quartier in Bad Wildbad am Sonntagmorgen S4 Tübingen gehört. Und unterwegs in einem Gasthof in Simmersfeld lief Antenne RT4.
Wie gut der Hauptsender Ettlingen des Karlsruher Studios im Kreis Calw zu hören ist weiß ich leider nicht. Pforzheim ist da auch nicht so der Bringen, und seitdem die Leistung auf der Hornisgrinde für SWR4 drastisch reduziert wurden dürfte es im Nordschwarzwald erhebliche Lücken für das Programm auf UKW geben.
 

exhörer

Benutzer
Im Prinzip sind das selbsterfüllende Prophezeiungen und man kann das Ursache-Wirkung-Prinzip immer auf den Kopf stellen. Wenn bestimmte Musikrichtungen kaum mehr dargeboten werden, stirbt das Interesse an ihnen...und umgekehrt. Selbstverstärkender Prozess.
Oder anders gesagt: Das Angebot steuert die Nachfrage. Kann man ja praktisch überall beobachten.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Was die Zugehörigkeit der Regierungsbezirke angeht stimmt das natürlich. Aber dann dürfte das Tübinger Studio auch nicht über den Sender Nagoldtal verbreitet werden, denn der steht nun mal in Calw.
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Was ich wahrscheinlich nie verstehen werde, warum die 87.9 in Baiersbronn das Freiburger Regioprogramm ausstrahlt. Müsste die nicht eigentlich eher Tübingen zugeordnet werden, welches eigentlich für die Region zuständig ist? Denn es ist schon eigenartig, da hört man in FDS SWR4 TU via 107,3 und 8km weiter ist auf einmal SWR4 FR besser zu empfangen und die eigentlich richtige Version eher schlecht. Naja, mit DAB+ hat sich diese Frage ja nun erledigt, da bekommt man auch in Baiersbronn die richtige Regionalversion.
 
Zuletzt bearbeitet:

freiwild

Benutzer
Woher kommen denn diese beiden Bilder? Vom SWR selbst? Vielleicht mag der Einsteller die kompletten PDFs verlinken, und nicht nur die per Docplayer erstellten unscharfen Auszüge? Die offizielle Karte, die ich vom SWR in Erinnerung habe, sah deutlich anders aus und beinhaltete auch schraffierte Bereiche, z.B. in Schwarzwald-Baar mit paralleler Zuständigkeit von Tübingen und Freiburg.

Mich wundert ehrlich gesagt auch, dass der Kreis Calw dem Karlsruher Studio zugeordnet ist. Ich hätte Calw eher dem Stuttgarter Fenster zugeordnet. Schließlich war einst der Lokalsender für den Kreis Böblingen auch im Kreis Calw zu hören. Dazu kommt noch, dass Karlsruhe badisch, der Kreis Calw aber württembergisch ist.
Der Kreis Calw gehört zum Studio Tübingen, weil a) württembergisch und b) Ex-SWF. Das Tübinger Regionalprogramm wird auch vom dortigen UKW-Kleinsender ausgestrahlt.

Was die Zuordnungen der Regionen zu den einzelnen SWR4-Fenstern betrifft, so hat der SWR natürlich das Problem, das man einen Kompromiss zwischen historischen Bezügen (vor allem: Baden vs. Württemberg), heutigen Verwaltungsgrenzen und der Abbildbarkeit im UKW-Netz treffen muss. Und inzwischen kommt auch noch die Abbildbarkeit auf DAB+ hinzu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
Der Kreis Calw gehört zum Studio Tübingen, weil a) württembergisch und b) Ex-SWF. Das Tübinger Regionalprogramm wird auch vom dortigen UKW-Kleinsender ausgestrahlt.
Jo, der Sender Nagoldtal.
Enztal fehlt dagegen. Da werden SWR1 bis 3 ausgestrahlt, was schon etwas verwunderlich ist, weil das zweite ja öfter mal dem vierten Platz machen musste. Außerdem kommt SWR1 BW zusätzlich als einziges SWR-Programm aus Langenbrand.

Es ist auch interessant mal die Frequenzsuche für SWR4 zu betätigen. Da wird für Bad Wildbad z.B. als einzige Empfangsmöglichkeit die 90.1 aus Stuttgart angegeben mit dem Zusatz "Empfang unterwegs möglich". Sieht wohl nicht so gut aus mit dem Empfang dort.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Radio Regenbogen als Bereichssender für Pforzheim wäre ja auch logischer, da es badisch ist. Gut, man kann Radio Regenbogen da ja irgendwie empfangen, aber eben nicht besonders gut.
 

RadioHead

Benutzer
Woher kommen denn diese beiden Bilder? Vom SWR selbst? Vielleicht mag der Einsteller die kompletten PDFs verlinken, und nicht nur die per Docplayer erstellten unscharfen Auszüge?
Das waren Zufallsfunde per Google-Bildersuche, weil ich gestern im Modus war, was Sendegebietskarten betrifft. Ich hätte auch gerne besseres Material gefunden (gerade für RP). Für andere Bundesländer findet man garnichts. Für mich sieht das SWR-offiziell aus, vor allem das für RP mit den vielen Logos.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Was ich da ein bisschen komisch finde ist, dass auf der von @RadioHead verlinkten Karte lediglich die Namen der Studiostandorte vermerkt sind. Geht man aber auf der SWR4-Homepage zur Frequenzenrecherche werden einem dann die Namen wie z.B. "Badenradio" oder "Radio Tübingen" angezeigt.
 

Sieber

Benutzer
An der BW-Karte ist auch komisch, dass nur die Landkreise namentlich genannt werden, die nicht wie die Kreisstadt heißen.
 

Radiocat

Benutzer
Mit der Versorgung des richtigen Regionalfensters ist das nicht so einfach in Mittelgebirgsregionen. Die Lösung gibt es ja mittlerweile via DAB+: Da befinden sich sämtliche Regionalprogramme in den Muxen, jene aus dem Norden in 9D und aus dem Süden in 8A und 8D. Auf UKW kommt es immer mal wieder vor, dass Du als besten (oder einzig störungsfreien) Sender einen außerhalb Deines Sendegebietes bekommst. Im Nordschwarzwald ist das dann je nach Hangexposition mal Heidelberg (dann Kurpfalzradio), mal Stuttgart (dann R. Stuttgart), mal Raichberg (dann R. Tübingen), an einigen Ecken südlich Karlsruhe mag sogar der Weinbiet den besten Empfang bringen (dann eben SWR4 RP). Auch deshalb hat man ja den ursprünglich 4kW starken SWR4-Sender auf der Hornisgrinde wieder gestutzt. Das Programmfenster für Mittelbaden ist eben auf die Ortenau ausgerichtet, eine Versorgung in den Nordschwarzwald und ins Württembergische ist da nicht zielführend. So hatte man die Leistung reduziert und Richtantennen angebaut: Damit wurden weitere Nutzungen möglich (SWR4 RP in Worms auf 94.0 sowie DLF in Ludwigsburg auf 94.1 und Tübingen auf 93.9), allerdings gibt es jetzt einige Gebiete im Nationalpark Nordschwarzwald, wo die erwarteten Wölfe fortan ohne SWR4-Schlagermusik durch die Wälder heulen müssen, ein paar Vertreter der Gattung Homo sapiens in solchen Metropolen wie Besenfeld könnte das auch betreffen. Auf der Schwarzwaldhochstraße ist für den Normalhörer sowieso Senderchaos im Autoradio. Der Freak erfreut sich dort spektakulärer Fernempfänge, u.a. von französischsprachigen Lokalradios aus der Westschweiz, die dann mitunter die lokale SWR-Frequenz wegdrücken. Wie gesagt: DAB+ löst dieses Problem, da sich der SWR ja den Luxus erlaubt, alle Lokalvarianten 24/7 (also auch bei Übertragung des Zentralprogramms) auszustrahlen.
 

RadioHead

Benutzer
Mir fällt gerade was auf: In der BW-Karte ist der Sendebereich Friedrichshafen garnicht farblich herausgestellt, sondern einfach Tübingen zugeordnet. Was ist da los? Ist Friedrichshafen kein volles Regionalprogramm?
 

freiwild

Benutzer
Das waren Zufallsfunde per Google-Bildersuche, weil ich gestern im Modus war, was Sendegebietskarten betrifft. Ich hätte auch gerne besseres Material gefunden (gerade für RP). Für andere Bundesländer findet man garnichts. Für mich sieht das SWR-offiziell aus, vor allem das für RP mit den vielen Logos.

OK, danke, ich habe es nun über die Google-Rückwartssuche gefunden. Quelle des Dokuments ist ein gemeinsamer Bericht der beiden Landesrechnungshöfe BaWü und RLP an den Landtag RP, dort hinterlegt als Drucksache 16/4942 vom 27.04.2015. Beim Landtag BaWü findet sich das gleiche Dokument als Drucksache 15/6760. Beide Karten sind dort mit "Quelle: SWR" verzeichnet. Keine Ahnung, wer da was zusammengeschustert hat. Die RP-Karte sieht aus, als wäre sie irgendeiner offiziellen SWR-Publikation entnommen; die BaWü-Karte dagegen hat ein einfacheres Design.

Mir fällt gerade was auf: In der BW-Karte ist der Sendebereich Friedrichshafen garnicht farblich herausgestellt, sondern einfach Tübingen zugeordnet. Was ist da los? Ist Friedrichshafen kein volles Regionalprogramm?
Friedrichshafen war ursprünglich ein Sub-Regionalprogramm von Radio Tübingen und übernahm die Morgen- und die mittägliche Musiksendung von dort. (Analog zu den Sub-Regionalfenstern Offenburg, Lörrach und Villingen-Schwenningen innerhalb des Freiburger Radio Südbadens.) Da es beide seit geraumer Zeit nicht mehr gibt, ist Friedrichshafen dadurch indirekt zu einem "richtigen" Regionalfenster geworden.
 

Radiocat

Benutzer
Dass man die Kreise FDS und CW vollständig dem Studio KA zuordnet, dieses Gebiet aber in Teilen überhaupt nicht mit diesem Programm versorgt, verwundert schon etwas. Es wurde ja schon erwähnt, dass der Füllsender Calw Tübingen überträgt, dort könnte man auch Karlsruhe aufspielen. Früher war dies vielleicht ein Problem der Zuführung. Baiersbronn überträgt dagegen nach meiner Information Freiburg! Der restliche Kreis FDS wird ja fast ausschließlich über den Sender Raichberg (Tübinger Regionalprogramm) versorgt, allfällig die Stuttgarter Frequenz ist da noch ne Alternative.
Regional gewachsen wäre Tübingen für beide Landkreise korrekt, da sie zu Alt-Württemberg gehören und mit Baden nichts am Hut haben. Politisch ist es mittlerweile Nordbaden und Karlsruhe hat mit dem Bau der S-Bahn bis Freudenstadt und Wildbad freilich auch wirtschaftlich seinen Einfluss als Oberzentrum in den Nordschwarzwald ausgedehnt. Durch die Zuordnung der Kultur- und Sportämter verschlägt es auch viele Lehrer (unfreiwillig?) vom Badischen in den württembergischen Schwarzwald.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Das lokale Mittagsmagazin in RP (12-13 Uhr) scheint schon (länger?) Geschichte zu sein. Aktuell wird landesweit gesendet. BW hat noch die lokalen Sendungen 12:30 - 13 Uhr und 16-17 Uhr.
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Baiersbronn überträgt dagegen nach meiner Information Freiburg!
Dies ist tatsächlich so. Auch hier wäre eher Karlsruhe oder noch besser Tübingen als Ergänzung zur 107,3 die bessere Regionalversion (diese berichtet auch eher über den Landkreis Freudenstadt als das Freiburger und Karlsruher Fenster). Früher hat diese Funzel das Offenburger Programm übertragen. Dass dort die Freiburg Version ausgestrahlt wird liegt nur an dessen Ein- bzw Umstellung zum Freiburger Fenster. Das hätte man meiner Meinung nach besser lösen können.
Ähnlich lief es ja auch mit dem in Villingen-Schwenningen (SWR4 VS) auf 95,2 und 91,1. Dort läuft heute auch Freiburg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben