Syltfunk kann auf UKW gehen


Studio Gong. Nimmt den neuen Sender Antenne Sylt auf und kann so das Vermarktungsportfolio im Bundesland Schleswig-Holstein weiter ausbauen. Die mit diesem Programm angesprochene Zielgruppe liegt im Alter zwischen 25 und 55 Jahren.
Zu empfangen ist Antenne Sylt im Sommer über UKW auf der Insel Sylt und über DAB+ kommen auch die Einwohner in Hamburg und Umland in den Genuss. Ansonsten kann natürlich auch jeder andere über den Zugriff per Internet den Livestream hören, die App herunterladen und auch in ausgewählten Großstädten das Radioprogramm per Kabel hören. Unternehmensangaben.
http://www.wuv.de/medien/was_sonst_noch_in_der_medienbranche_passiert568
 
Urlaubsfeeling bei STUDIO GONG mit Antenne Sylt
Veröffentlicht am 01. Aug. 2016 von Redaktion unter Pressemeldungen

Passend zur Urlaubszeit kann STUDIO GONG mit dem Sender Antenne Sylt das Portfolio im Bundesland Schleswig-Holstein weiter ausbauen. Antenne Sylt steht für das Urlaubsradio mit Gute-Laune-Musik, stündliche Nachrichten aus Deutschland und der Welt sowie Regionalnachrichten. Des Weiteren erhält man als Hörer Wetterinformationen, insbesondere auch das aktuelle Surfwetter und Themen von der Insel, sowie Veranstaltungstipps.

Die mit diesem Programm angesprochene Zielgruppe liegt im Alter zwischen 25 – 55 Jahren. Zu empfangen ist Antenne Sylt im Sommer über UKW auf der Insel Sylt und über DAB+ kommen auch die Einwohner in Hamburg und Umland in den Genuss. Ansonsten kann natürlich auch jeder andere über den Zugriff per Internet den Livestream hören, die App herunterladen und auch in ausgewählten Großstädten das Radioprogramm per Kabel hören.

Andreas Lang, Marketingleiter der STUDIO GONG, zeigt sich erfreut über den Zuwachs: „Der erneute Ausbau unseres Portfolios im Norden und dazu noch auf der beliebten Urlaubsinsel Sylt setzt uns als Vermarkter in die gute Position, diese lukrativen Standorte den Werbetreibenden anbieten zu können“.
http://www.radioszene.de/93630/urlaubsfeeling-bei-studio-gong-mit-antenne-sylt.html
 
"sowie Regionalnachrichten. Des Weiteren erhält man als Hörer Wetterinformationen, insbesondere auch das aktuelle Surfwetter und Themen von der Insel, sowie Veranstaltungstipps."

Äh, nö? Das ist ja mal sowas von gelogen.

Interessant auch, dass Studio Gong beide Konkurrenten vermarktet, also sowohl Antenne als auch Syltfunk. Ob das wohl gut ist?
 
Gefällt mir: Neu
"Interessant auch, dass Studio Gong beide Konkurrenten vermarktet, also sowohl Antenne als auch Syltfunk. Ob das wohl gut ist?"

Was soll da passieren? Syltfunk bekommt keine Werbekunden, weil das Programm und die Preise völlig daneben sind und Antenne Sylt bekommt keine Werbekunden, weil sie nicht auf UKW senden....!
 
Zuletzt bearbeitet:
Antenne Sylt stellt sich neu auf
von Stephan Munder · Montag, 8. August 2016

Bei Antenne Sylt gibt es derzeit viele Neuigkeiten, so präsentiert sich der Sender seit Mitte Juli und damit pünktlich vor der neuen Urlaubssaison mit einem neuen Senderlogo, das demnächst mit einer brandneuen Internetseite ergänzt wird. Während der gewohnte blaue Farbton erhalten bleibt, wird das Logo um einen orangefarbenen Ton vervollständigt. Die optische Neuerung bleibt allerdings nicht die einzige Veränderung. So ist Antenne Sylt derzeit noch bis zum 14. August 2016 erneut auf der Sylter Veranstaltungsradiofrequenz 106,4 MHz am Standort Westerland zu empfangen. Am liebsten würde Antenne Sylt das ganze Jahr lang über UKW senden, die Medienanstalt Hamburg/Schleswig Holstein hat dafür aber mit Syltfunk – Söl’ring Radio im letzten Jahr einen anderen Sender ausgewählt.


Neues Logo von Antenne Sylt

Bei Antenne Sylt lässt man sich davon aber nicht einschüchtern und ändert einfach die Ausrichtung. So soll das Programm auch in den Folgejahren während der Ferienzeit auf Sylt über UKW zu empfangen sein. Außerdem wird man das ganze Jahr über im neuen Digitalradio DAB+ Kanal 11 C in Hamburg und Umland zu hören sein. Desweiteren ist Antenne Sylt mit seiner Bundesweiten Lizenz in mehreren deutschen Großstädten im Kabel sowie über die kostenlose Antenne Sylt App und den Live-Stream zu empfangen. Neben der Hansestadt Hamburg sind laut diversen Medienberichten noch weitere Sendegebiete in Vorbereitung. ” UKW ist für uns ein Auslaufmodell. DAB+ ist die Zukunft und ermöglicht den Menschen im ganzen Land eine Vielfalt an Radioprogrammen und dazu gehört auch Antenne Sylt ” so Geschäftsführer Martin Kraus.

Auch an der Vermarktung wurde geschraubt. Hier übernimmt Studio Gong aus Nürnberg ab sofort die nationale Vermarktung von Antenne Sylt. “Wir freuen uns sehr das Studio Gong, einer der führenden bundesweiten Vermarkter, uns in Ihre “Senderfamilie” mit aufgenommen hat” , so Martin Kraus weiter.
http://www.radiowoche.de/antenne-sylt-stellt-sich-neu-auf/
 
Also mindestens zwei Dinge haben nicht gestimmt an dem Artikel.


Am liebsten würde Antenne Sylt das ganze Jahr lang über UKW senden
Und weiter unten im Text heißt es dann großspurig und vollmundig:

UKW ist für uns ein Auslaufmodell. DAB+ ist die Zukunft
Wenn doch DabPlus die Zukunft ist, warum will man denn auf UKW?
UKW ist doch ein Auslaufmodell, dann ist das doch völlig verzichtbar.
 
Wenn doch DabPlus die Zukunft ist, warum will man denn auf UKW?
UKW ist doch ein Auslaufmodell, dann ist das doch völlig verzichtbar.
DAB+ ist zwar die Zukunft. Aber die Zukunft ist eben Zukunft. Und UKW ist ein Auslaufmodell. Aber noch hat keiner den Stöpsel gezogen, UKW ist JETZT also noch. Und wann will man Geld verdienen? Nur in der Zukunft? Oder vielleicht doch schon jetzt?
 
Das Programm von Antenne Sylt ist grottig. Bezug zu Sylt: null. Keine Moderation, keine Lokalberichterstattung. Warum sollte da irgendjemand werben? Das Veranstaltungsradio ist ein Tritt ins Gesicht der MASHH. Der Mitbewerber gibt sich wenigstens Mühe!
 
Ich denke, die Urlauber werden in ihrer Rolle als Radiohörer überschätzt. Vielleicht sind es eher die Saisonkräfte, die einen sommerlichen Aufschwung bedeuten könnten, aber wer von den Touristen hört denn Radio? In wie vielen Hotels oder Ferienwohnungen steht so'n Ding noch rum und wird genutzt? Um ein fremdes Lokalradio zu hören? Für längere Autofahrten, auf denen die Besucher auf diesen Sender stoßen könnten, bietet sich die Insel ja auch nicht gerade an. Ich denke, die Anzeigenblätter, die in Touristeninfo/Kurverwaltung/Unterkünften ausliegen, haben es einfacher, die Urlauber auch tatsächlich zu erreichen. Oder, was macht ihr so für Beobachtungen?
Ehrlich? Ich höre im Urlaub täglich Radio und dann ausschließlich einen der regionalen oder lokalen Sender auf UKW. Gerade weil ich gerne Abwechslung von zu Hause will.
Eines stimmt allerdings: Vor 20 Jahren war ein Radio absoluter Standard in jeder Ferienwohnung, ein TV-Gerät hatten zwar die meisten, aber nicht alle. Vor 10 Jahren war TV und Radio Standard. In den letzten Jahren fällt mir auf, dass oftmals ein Radio fehlt, weil das TV-Gerät mit digitalem Kabel- oder SAT-Empfang auch Radiosender anbietet.
Wenn ich aber etwas nicht leiden kann, dann ist es Radiohören über ein TV-Gerät.
Ich habe sowieso in jedem Urlaub ein eigenes Radio dabei. Ein schönes klassisches ITT-Kofferradio aus den 70ern. Nostalgie pur.

Und sind wir mal ehrlich: nur Enthusiasten starten bei einem Urlaubsaufenthalt den Sendersuchlauf im Radio.
Bereits bei der Anfahrt habe ich den UKW-Bereich im Autoradio komplett gescannt und weiß daher schon, welcher Sender für die nächsten 2 Wochen "meiner" wird. Das ist für mich absolut existenziell.

Bin gerade gestern von St. Peter-Ording zurückgekommen. Das UKW-Angebot in SH ist wirklich nicht sehr umfangreich. Das geringste Übel (für mich) war noch NDR 1 SH. Toll war das aber auch nicht wirklich.

Was mir wieder mal extrem aufgefallen ist. Auf der Autofahrt von Ulm nach St. Peter-Ording (also einmal komplett durch Deutschland von Süd nach Nord) gibt es für mich als Fan deutscher Musik immer mehr Versorgungslücken. Von Ulm bis Würzburg SWR4, dann gibt es eine Durststrecke bis HR4 reinkommt. Weiter nördlich war MDR Sachsen-Anhalt für mich noch ganz brauchbar. NDR1 Niedersachsen habe ich vor ein paar Jahren noch gerne gehört, hat inzwischen (für mich) abgebaut.

Ich glaube, außer SWR4 und HR4 gibt es im UKW-Bereich überhaupt keine Schlagerwellen mehr, oder? Für mich traurig.

Grüße, Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
An dieser Stelle sollten wir Antenne Sylt noch einmal für das tolle Veranstaltungsradio danken.

Schade, dass der Sender jetzt wieder umständlicher zu empfangen ist.
 
Puh..... Kann Syltfunk ja immer noch nicht durchhören, wegen der planlosen Konzeption, Moderation und der Musik. Meine Frage: Hat Syltfunk denn nun schon Werbekunden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Schlagerparadies sollte doch fast durchgehend empfangbar sein?
Falscher Thread hier geht's um Sylt Funk der auf UKW darf. Trotzdem beantworte ich deine Frage zum Schlagerparadies. Auch beim Dab+ Radio gilt eine Dachantenne ist von Vorteil. Heißt bis Büsum im Norden von SH und Greifswald im Osten von MV läuft der Bundesmux. Sollte also fast überall laufen unser Schlagerparadies.
 
Puh..... Kann Syltfunk ja immer noch nicht durchhören, wegen der planlosen Konzeption, Moderation und der Musik. Meine Frage: Hat Syltfunk denn nun schon Werbekunden?
Das Designer-Outlet-Center hat im letzten Monat fast täglich Werbung gehabt,
auch lief eine Woche lang Werbung für eine Mini-Probefahraktion auf Sylt.
Auch die von RSH bekannten Werbeplatzhalter und der PSA Spot für die Seenotrettung
läuft regelmäßig. Werktags summiert sich das auf 3-4 Minuten Werbung, davon
bis zu einer Minute "richtige" Werbung. Da muss noch mehr gehen, wenn sich Syltfunk alleine
durch Werbung finanzieren will.

Durchhörbar ist das Programm inzwischen schon. Besonders, weil so wenig Werbung stört.
Die Sylt-Beträge sind erstaunlich interessant, immerhin finden Lokalpolitik und lokale
Berichterstattung statt.

Die Musik definiert sich weiterhin darüber, was sie nicht sein will.
Keine Top-Hits, wenig Gute Laune Bubble-Gum Pop, der die NDR und RSH Programme beherrscht.

Es gibt keinen Titel, der mehr als 2-3x pro Woche kommt. Damit auch keinen, der
sich im Gedächtnis festsetzen kann und positiv mit Sender verbinden lässt. Auch
fällt auf, dass im 2./3. Sendemonat keine neuen, akteullen Titel hinzugekommen sind,
die mehr als 2x gespielt wurden. Ein aktives Musikmanagement scheint nicht stattzufinden.

Fairerweise muss man sagen, auch Antenne Sylt hat im letzten "On Air" Monat keine
neue Musik ins Programm genommen. Der dort meistgespielte Titel "Jason Derulo - Want to want me"
ist aber noch relativ neu, der meistgespielte Titel bei Syltfunk "Eliza - Is it right" ist
schon 2 Jahre alt.

Immerhin versucht Syltfunk jetzt, Einschaltimpulse zu setzen und verlost täglich
gegen 10:40 kleinere Gewinne in der 50-Euro Region.
 
Ich finde, Syltfunk agiert recht clever. Gut Ding will Weile haben. Sie haben mit dieser Verlosungsaktion alle relevanten Sylter Unternehmen angesprochen und auf sich aufmerksam machen können. Die Musik gefällt mir richtig gut, im Gegensatz zu RSH oder zum NDR laufen dort auch eingängige Titel, die man nicht so kennt. Außerdem kommen alle Vereine und Verbände im laufenden Programm vor. Das schafft eine Sender-Hörerbindung und der ein oder andere Werbekunde wird dadurch sicher auch generiert werden.
 
Heute Abend läuft ein Special zum Tode der Jazz-Legende Toots Thielemanns. Finde ich persönlich gut, Frage ist nur, ob das ein "normaler Hörer" hören will.
Find ich mittlerweile schon wieder gut, wie "anders" der Sender ist. Den Sylt-Bezug sehe ich jetzt nicht, aber muss ja auch nicht immer sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben